Unser Leitartikel:
Heldentod in Afrika

Das neue deutsche Afrika-Korps hat nun seine ersten Heldentoten. Bei einem Einsatz, der nach bisher vorliegenden Angaben der Beobachtung von Kampfhandlungen am Boden diente, stürzte am Mittwoch im Norden Malis ein Helikopter der deutschen Bundeswehr ab, fing Feuer und verbrannte samt den beiden Piloten an Bord. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der beiden Männer; das Mitgefühl mit den deutschen Politikern, die den Kriegseinsatz fern der Heimat zu verantworten haben, hält sich in Grenzen.
Viel (...)

>> mehr

Steuerreform: Grenzgängerpaare werden »äquivalent« behandelt

Regierung verändert nach gewerkschaftlichem Druck Elemente ihrer Steuerreform, die Anfang 2018 in Kraft treten sollen

Jean-Claude Bernardini (l.) und Pierre Gramegna während der gestrigen Pressekonferenz (Foto: Finanzministerium) ______________________________________
Nach Gewerkschaftskritik, Teile ihrer Steuerreform, die erst zum 1. Januar 2018 in Kraft treten sollen, schafften vor allem, aber nicht nur, für Grenzgänger »neue Rechtsunsicherheiten und Ungerechtigkeiten«, hat die Regierung aus DP, LSAP und Déi Gréng am Mittwoch auf der Ministerratssitzung nachgebessert. Wie Finanzminister Pierre Gramegna am (...)

>> mehr

Ist fair auch gerecht?

Das Jahr 2016 war erfolgreich für Fairtrade Luxemburg, aber auch für Fairtrade International. In Luxemburg stieg der Umsatz um 40% auf 15 Mio., was bedeutet, daß pro Kopf um 26 statt 2015 um 19 € Fairtrade-Produkte eingekauft wurden. In der BRD waren es nur 13 € pro Kopf, in der Schweiz aber 75 SFR. Es ist also überall noch viel Platz nach oben.
In Luxemburg hat Fairtrade 20 zertifizierte Partner unter den Verarbeitern, die 130 Produkte unter Luxemburger Marken verkaufen. An 200 Verkaufstellen im (...)

>> mehr

Steckdose statt Tankstelle

Britannien will Diesel- und Benzinautos ab 2040 verbieten

Erst der »Brexit«, jetzt eine neue Schnapsidee: Britannien plant ein Verkaufsverbot von Diesel- und Benzinautos ab dem Jahr 2040. Das bestätigte Umweltminister Michael Gove am Mittwoch in London. Was umwelt- und menschenfreundlich klingt, würde allerdings gravierende Auswirkungen auf des sozialökonomische Gefüge des Landes haben. Darüber denken Politiker in der Regel erst später nach.
Diesel- und Benzinfahrzeuge verursachten Gesundheitsprobleme und schadeten dem Klima, sagte Gove dem Sender BBC. (...)

>> mehr

Streik in Museen und bei der Seefahrt

Am kommenden Wochenende wollen die Angestellten des Kulturministeriums in Athen und Attika die Arbeit niederlegen. In der Folge werden sämtliche archäologische Stätte und staatliche Museen geschlossen bleiben; darunter auch die Athener Akropolis, berichtet die »Griechenland Zeitung«. Die Gewerkschafter fordern u.a. die Einstellung von 33 Archäologen und 200 Wächtern.
Ein derartiges Versprechen hatte Ministerpräsident Alexis Tsipras Ende Dezember 2016 gemacht. Damals hatte er von der kleinen (...)

>> mehr