Unser Leitartikel:
Qualitätssteigerung durch Schalterschließungen?

Während der nächsten Wochen dürften die Nerven mancher Bahnbenutzer wiederum arg strapaziert werden, denn auf mehreren Zuglinien werden umfangreiche Instandsetzungsarbeiten durchgeführt, so dass bestimmte Streckenabschnitte für ein oder mehrere Wochenenden oder für eine oder zwei Wochen komplett gesperrt bleiben.
Wegen dieser Sperrungen werden dann Ersatzbusse eingesetzt, aber jeder der das bereits miterlebt hat, weiß aus Erfahrung, dass das nicht unproblematisch, und für die Fahrgäste oft mit (...)

>> mehr

Das Steuerrecht begünstigt das Kapital und die Besserverdienenden

Die bestehenden Ungleichheiten beim Einkommen zwischen Kapital und Arbeit, aber auch zwischen Besserverdienern und Kleinverdienern werden durch eine zusätzliche Ungleichheit verstärkt: die Ungleichheit bei den Steuern, die mit der Struktur und die Funktionsweise der Steuergesetzgebung zu tun haben. Das hält die »Chambre des Salariés in ihrem »Sozialpanorama 2019« fest.
Mit der punktuellen Steuerreform von 2016, die von der Dreierkoalition von DP, LSAP und Grünen anstelle der versprochenen (...)

>> mehr

Welche Landwirtschaft exportiert mehr Milch?

Immer wieder fällt bei der Argumentation der Bauernzentrale auf, daß sie vor allem darauf abzielt, nichts ändern zu müssen. Alles, was da nicht reinpaßt, wird elegant weggelassen.
So auch bei der Argumentation, es mache keinen Sinn für Bauern, auf biologische Wirtschaftsweise umzustellen, weil es »denen« nicht gelänge, die zur Zeit anfallende Milch unters Landesvolk zu bringen. Das beweise, daß für mehr bio der Markt nicht da sei.
Fakt ist aber, daß das konsumierende Volk sehr viel importierte (...)

>> mehr

Freispruch für Thälmanns Mörder

Vor 75 Jahren wurde der Vorsitzende der KPD ermordet – Die BRD-Justiz ließ die Tat ungesühnt

Das SS-Kommando hatte den Gefangenen am Nachmittag des 17. August 1944 vom Gefängnis Bautzen abgeholt. Gegen Mitternacht traf die schwarze Limousine im KZ Buchenwald ein. Der Häftling mußte aussteigen. Sein letzter Weg war gesäumt durch ein Spalier von SS-Leuten. Es fielen kurz hintereinander drei Schüsse. Nachdem der Gefangene bereits zusammengebrochen war, folgte ein weiterer Schuß. Der hinterrücks Ermordete wurde noch in der gleichen Nacht verbrannt. In der Asche zurück blieb seine Taschenuhr. (...)

>> mehr

Auf dem Rücken der Ärmsten

Neue USA-Sanktionen gegen Venezuela treffen vor allem Menschen, die Hilfe am dringendsten brauchen

Mehr als eine Million Menschen haben in Venezuela innerhalb der ersten drei Tage einen offenen Brief an UNO-Generalsekretär António Guterres unterzeichnet. Diese Unterschriftensammlung hatte Präsident Nicolás Maduro als Reaktion auf die verschärften Sanktionen der USA gegen das südamerikanische Land initiiert. In dem Schreiben wird die UNO aufgefordert, Maßnahmen zum Schutz Venezuelas vor der Aggression Washingtons zu ergreifen, denn diese verhindere »den Zugang zu Lebensmitteln, Medikamenten und (...)

>> mehr