Unser Leitartikel:
Von drei Möglichkeiten, Armut und Ungleichheiten zu bekämpfen

Zum heutigen »Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut«, den die UNO im Jahre 1992 auf den 17. Oktober festlegte, veröffentlichte das statistische Amt eine Studie, aus der hervorgeht, dass eine von zehn Personen sich in jüngster Vergangenheit während mindestens drei Jahren vor finanzielle Schwierigkeiten gestellt sah. 2015, so heißt es in der Studie, seien 19,7 Prozent der Bevölkerung armutsgefährdet und von sozialer Ausgrenzung bedroht gewesen – mehr als ein Jahr zuvor.
Abgesehen davon, (...)

>> mehr

Rechts ist die neue Mitte

Als der damalige ÖVP-Obmann Wolfgang Schüssel im Februar 2000 eine Koalitionsregierung mit Jörg Haiders FPÖ beschloß, reagierte die Europäische Union mit – zugegeben symbolischen – Sanktionen gegen Österreich. Brüssel setzte damit ein Zeichen gegen die rechte FPÖ. Dergleichen wird es diesmal nicht geben. Rechte Parteien sind nicht nur in Österreich längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen – und dort weitgehend akzeptiert.
Zusammen haben die zur »Liste Kurz« konvertierte ÖVP und ihr mutmaßlich (...)

>> mehr

Mit Brexit gegen die Wand

Warum wird bei den Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens aus der EU (»Brexit«) die eigentlich interessante Frage bisher ausgespart: Bleibt die City von London der Finanzplatz für EU-Europa? Gesprochen wurde, wenn man der Berichterstattung aus Brüssel glauben darf, bisher nur über die Summen, die das Königreich ins EU-Budget nachzahlen muß, dazu ein wenig über die Immigrationsregeln und die Grenze zwischen Irland und Nordirland. Diese Themen sind für die vielen EU-Ausländer in Britannien (...)

>> mehr

Armut nimmt zu und war noch nie so verbreitet

Zum 17. Oktober, dem internationalen Tag, der offiziell der Beseitigung der Armut gewidmt ist, entlarvt der alljährlich vom nationalen Statistikamt veröffentlichte Bericht diesen Anspruch als Propaganda fernab der Wirklichkeit im real existierenden Kapitalismus. Der Bericht mit den Zahlen des Jahres 2016 ist erschienen als »cahier économique 123« und kann von www.statec.lu als pdf-Datei runtergeladen werden. Er beweist, daß das Armutsrisiko im Lande Luxemburg noch nie so hoch war und daß (...)

>> mehr

FNCTTFEL- Landesverband mit neuer Führung

Am Wochenende fand in Bonneweg der 66. Kongreß des Landesverbandes (FNCTTFEL) statt, der eine neue Gewerkschaftsführung wählte. Intrigen und politischer Druck im Zusammenhang mit der Ausrichtung der Gewerkschaft hatten dazu geführt, dass der bisherige Präsident Jean-Claude Thümmel zuvor mit Erfolg ausgeschaltet werden konnte.
Mit 74,25 Prozent zum neuen Präsidenten gewählt wurde Georges Merenz, der zuletzt als Sicherheitsbeauftragter bei den CFL arbeitete. Zum neuen Generalsekretär gekürt wurde (...)

>> mehr