Unser Leitartikel:
Von Bändchenschneidern, Spatenträgern und Ankündigungspolitikern

Würde man der Lächerlichkeit einen Preis geben, hätte man in diesen Wochen die Qual der Wahl, denn allenthalben in den Gemeinden finden seit Wochen alle möglichen und unmöglichen Einweihungen statt.
In kleineren Gemeinden beschränken sich diese Ereignisse auf zwei oder drei in der Woche, aber in größeren Kommunen wie Luxemburg, Esch/Alzette oder Differdingen schaffen es die Schöffenräte locker ein- bis zweimal am Tag, Tricolor-Bändchen durchzutrennen, verbunden mit Festveranstaltungen und Tagen der (...)

>> mehr

Demonstration gegen Gebühren und Filialabbau geplant

Am vergangenen 5. Juli überreichte die ULC dem Chamberpräsidenten rund 10.000 Unterschriften gegen die Erhöhung der Bank- und Postgebühren. Die Kampagne an sich sei ein sehr großer Erfolg geworden, resümierte ULC-Präsident Nico Hoffmann am Freitagmorgen. Er verspreche, daß die ULC nicht locker lassen werde im Kampf gegen die »horrenden Gebühren«, die mittlerweile teils auf Basisdienste im Geldbereich erhoben werden. Hoffmann kritisierte außerdem die Kommunikationspolitik der Post gegenüber ihren (...)

>> mehr

Weniger Platz im Bus für mehr Einwohner

Am Beispiel Zessingen, ein aufstrebender Stadtteil der Hauptstadt mit einem stetigen Bevölkerungswachstum, wird die Scheinheiligkeit – unfreundlich formuliert die Verlogenheit – des blaugrünen Schöffenrats, der seit 2005 regiert, entlarvt. Die Bevölkerung wird gebeten, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, wenn die Wege zu weit werden für die sanfte Mobilität. Bei einem der am weitesten an der Außengrenze der Stadt liegenden Viertel wie Zessingen müßte da ganz eindeutig der AVL-Bus das Mittel der (...)

>> mehr

»Es geht auch anders«

Gespräch mit Aloyse Bisdorff über die Arbeit der KPL im Escher Gemeinderat

Esch hatte zweimal einen kommunistischen Bürgermei­ster, Artur Useldinger. Seit wann ist die KPL eigentlich im Escher Gemeinderat aktiv?
Die Tätigkeit der Kommunisten – selbst in den Gemeinden – wurde immer auch durch außenpolitische Ereignisse und Entwicklungen beeinflusst. So wurde in den dreißiger Jahren der erste und einzige gewählte Abgeordnete der KPL, Zénon Bernard, aus dem Escher Gemeinderat ausgeschlossen. Anlass oder auch Vorwand dafür waren antikommunistische Vorgänge in Frankreich, der (...)

>> mehr

Wahlen in Österreich

Dreikampf

Am Ende steht ein Rechtsruck. Um diese Vorhersage zu treffen, braucht es nicht viel Fantasie. Aus den österreichischen Nationalratswahlen vom 15. Oktober 2017 wird die Rechte gestärkt hervorgehen, eine chancenreiche Linke steht nicht auf dem Stimmzettel. Der Urnengang wurde von der konservativen ÖVP vorzeitig vom Zaun gebrochen. Nach dem Rücktritt ihres Parteiobmannes, Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, im Frühjahr dieses Jahres verweigerte sein Nachfolger, Außenminister Sebastian Kurz, die (...)

>> mehr