Unser Leitartikel:
»Demokratie«-Spiel im Sommerloch

Man kann der EU-Kommission nicht nachsagen, daß sie keine Ideen hätte, die Bürger mit »Demokratie«-Spielen zu beschäftigen. Da wird mitten im Sommerloch eine Umfrage lanciert, bei der die Bürger aller EU-Staaten ihre Meinung darüber äußern dürfen, ob die Zeitumstellung im Sommer und im Winter aufrecht erhalten oder abgeschafft werden sollte. Auf Fragebogen im Internet konnten noch dazu Anmerkungen gemacht werden. 4,6 Millionen Menschen haben sich beteiligt. Ein wunderschönes Beispiel für demokratische (...)

>> mehr

KPL d’Kommunisten mit Listenummer 5

Die Präsidentin des Bezirksgerichts Luxemburg, Josiane Schroeder, zog am Freitag die Listennummern, unter denen die Parteien am 14. Oktober zu den Chamberwahlen antreten werden.
In allen vier Bezirken werden insgesamt acht Parteien zu den Parlamentswahlen antreten.
Die Ziehung der Listennummern ergab folgendes Resultat:
Liste 1: Piraten; Liste 2: déi gréng; Liste 3: LSAP; Li­ste 4: CSV-Chrëschtlech-Sozial Vollekspartei; Liste 5: KPL d’Kommunisten; Liste 6: DP Demokratesch Partei; Liste 7: (...)

>> mehr

Damit Löhne nicht gekürzt und Prämien nicht weiter gestrichen werden

Seit Jahren sind Lohnfragen immer häufiger die Ursache dafür, dass Kollektivvertragsverhandlungen in der Sackgasse landen und das Nationale Schlichtungsamt eingeschaltet werden muss.
Besonders seit dem Beginn der kapitalistischen Finanz- und Wirtschaftskrise gibt es Beispiele zuhauf, die belegen, dass das Patronat alles aus der Welt geschafft sehen möchte, was die Finanzen des Betriebs belastet. So drücken die Unternehmer besonders bei Lohnfragen immer fester aufs Bremspedal. Dies, mit der (...)

>> mehr

Die Reserven der Pflegeversicherung sind so hoch wie noch nie

Der Pflegeversicherung geht es finanziell ausgezeichnet. Aus der am 25. Juli dieses Jahres vom Direktionskomitee der Krankenkasse gebilligten Konten der Pflegeversicherung für 2017 geht hervor, dass die Einnahmen mit 698,7 Millionen Euro deutlich über den Ausgaben in Höhe von 662,8 Millionen Euro lagen, so dass ein Überschuß von 35,9 Millionen erwirtschaftet wurde.
Dieses ausgezeichnete Resultat führt dazu, dass die Gesamtreserven der Pflegeversicherung zum 1. Januar 2018 insgesamt 221,4 (...)

>> mehr

Die Menschenrechtslehrer

Schwere Vorwürfe der UNO gegen die malische Armee. Massaker an Zivilpersonen

Die UNO erhebt schwere Vorwürfe gegen Malis Armee. Wie es in einem aktuellen Bericht über die jüngste Entwicklung des westafrikanischen Staates heißt, sind in den vergangenen Monaten in dem Land mehrere Massaker an Zivilisten begangen worden, für die »Experten« die Streitkräfte verantwortlich machen. Gegenstand der UNO-Ermittlungen sind mehrere Massengräber, die zwischen Februar und Juli dieses Jahres entdeckt wurden.
In einem Fall geht es um 44 Zivilisten, die ermordet wurden, und drei weitere, (...)

>> mehr