Unser Leitartikel:
Gescheitert

Seit Sonntag wenige Minuten vor Mitternacht ist es nun raus: Es wird keine »Schwarze Ampel« geben in Berlin, also keine Koalition der schwarzen CDU/CSU mit den Wirtschaftsliberalen und den Wirtschaftsgrünen. Seitdem wird nun darüber gerätselt und spekuliert, wie es weitergehen soll mit der Bildung einer neuen Regierung.
Die jüngsten Debatten und Berichte über die Sondierungsgespräche zwischen Vertretern der CDU, der CSU, der FDP und der Grünen haben uns wieder einmal einige Lektionen zu den Themen (...)

>> mehr

In Erinnerung an die »Spueniekämpfer«

Vor dem von Lucien Wercollier geschaffenen Denkmal »No Pasarán!« (»Die Faschisten werden nicht durchkommen«) in Düdelingen Gare Usines fand am Sonntag eine Gedenkfeier mit Blumenniederlegung statt, um an die mehr als hundert Männer zu erinnern, die in den Jahren 1936/37 von Luxemburg aus nach Spanien gingen, um auf der Seite der Republik in den Internationalen Brigaden gegen die faschistischen Putschisten zu kämpfen. Die Interbrigaden waren auf Beschluss der Kommunistischen Internationale gegründet (...)

>> mehr

Journalistenverband ALJP verurteilt Einschüchterungsversuche

Die im Oktober gegründete «Association Luxembourgeoise pour Journalistes professionnels» (ALJP) verurteilt die Einschüchterungsversuche des Luxemburger Geschäftsmanns Gerard Lopez gegen das Medienhaus Saint Paul Luxembourg. Die am 10. September auf Paperjam.lu und am 11. September auf wort.lu der Öffentlichkeit bekannt gewordene Verleumdungs- und Schadensersatzklage von Gerard Lopez gegen Pierre Sorlut, Wirtschaftsjournalist beim Luxemburger Wort, Jean-Lou Siweck, damaliger Chefredakteur des (...)

>> mehr

Vorsicht, mehr Evaluation erlaubt das Gesetz nicht

Es ist nicht wirklich einfach, wenn einem von Gesetzes wegen vorgeschrieben ist, was man zu den öffentlichen Finanzen sagen darf und muß. Da stößt man schnell an Grenzen – Formvorschriften und deren Einhaltung ist das eine, aber darüber hinaus ist Nachhaken zur Sinnhaftigkeit und Glaubwürdigkeit etwas ganz andres.
Was macht es z.B. für einen Sinn mit dem strukturellen Überschuß und dem mittelfristigen Budgetziel zu hantieren, ohne sich mit der Klärung der Frage beschäftigen zu dürfen, wie es möglich (...)

>> mehr

Menschenkette für Verbot aller Atomwaffen

Mit einer Menschenkette von einem Kilometer Länge zwischen den Botschaften der USA und Nordkoreas haben am Samstag rund 700 Menschen in Berlin ein Zeichen gegen atomare Aufrüstung und die Gefahr eines Atomkrieges gesetzt. Dabei haben als Donald Trump und Kim Jong-Un verkleidete Friedensaktivisten zwei nachgebaute Atombomben in Originalgröße die Strecke entlang geschoben. Mit der Aktion verbindet ein breites Bündnis von Friedens-, Umwelt- und Entwicklungshilfeorganisationen die Forderung an die (...)

>> mehr