Leitartikel

Letzter Eintrag : 20. November.

Unser Leitartikel:
Springen oder Lernen?

Am Dienstag schlug der »Willibrordus Bauveräin« in einer Veröffentlichung, die Echternacher Springprozession sei in Gefahr. Die in die ellenlange Liste der »immateriellen Weltkulturerben« der Unesco aufgenommene Pilgerveranstaltung in der Sauer-Stadt würde im Jahre 2019 deshalb vor dem Untergang stehen, weil der Dienstag nach Pfingsten in jenem Jahr nicht in die Pfingstschulferien falle und somit viele Kinder durch den Schulbesuch davon abgehalten würden, nach Echternach pilgern zu können.
Die (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Wahlkrampf

Das angeblich »mit Spannung erwartete« und von den vier wichtigsten deutschen TV-Sendern live übertragene »Duell« zwischen der amtieren Kanzlerin und deren Möchtegern-Herausforderer ist wie erwartet abgelaufen. Statt sich in kontroversen Debatten gegenseitig den Schneid abzukaufen, wie es in früheren Zeiten durchaus üblich war, bewarfen sich die »Kontrahenten« mit Wattebällchen, spielten sich gegenseitig den Ball zu und hinterließen den Teil der interessierten Zuschauer, die sich eine Klärung (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Die BIL-Transaktion ist vollbracht

Unter dem Himmel sind Krähen gleichermaßen schwarz (Chinesisches Sprichwort)
Ist die »Banque Internationale à Luxembourg« ein Stück Luxemburg? Gegründet wurde sie bekanntlich 1856, um Investitionen in die Eisenbahn und die Stahlindustrie zu finanzieren. Aber die Kapitalinhaber der Bank waren nie exklusiv Luxemburger Kapitalisten, sondern vornehmlich deutsche Industrielle, denen später belgische und französische Kapitalisten und Banker folgten.
Das steht nicht im Gegensatz dazu, dass die BIL als (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Den öffentlichen Transport optimieren

In seiner rezenten Bilanzvorstellung verkündete der »Verkéiersverbond«, daß immer weniger Nutzer des öffentlichen Personentransports den persönlichen Kontakt zum Schalter beim Fahrkartenerwerb oder auf der Suche nach Informationen bevorzugen, sondern dank moderner Technologien beispielsweise auf den Fahrkartenkauf per App setzen. Das ist einerseits in der Praxis absolut nachvollziehbar: Warum nicht die technischen Möglichkeiten nutzen, die geboten sind? Andererseits sollte dies nicht soweit (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
PPP – Privatisierung durch die Hintertür

Was haben das neue Schwimmbad und das neue Fußballstadion in Oberkorn mit dem im Frühjahr 2016 von der Regierung aufgelegten »Digital Tech Fund« gemeinsam, und was das »House of BioHealth« in Esch/Alzette mit dem Schulcampus Mersch, auf dem das Lycée Ermesinde (früher: Neie Lycée) sowie das technische Lyzeum für Erziehungs- und Sozialberufe untergebracht sind?
Bei all diesen Projekten handelt es sich um sogenannte öffentlich-private Partnerschaften. Während sämtliche Fraktionen der bürgerlichen (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Das Geld ist vorhanden, es fehlt der politische Wille

Die Situation auf dem Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Jahren nur unwesentlich verbessert. Denn wenn von Regierungsseite seit Monaten auch vermehrt leicht zurückgehende Arbeitslosenzahlen gemeldet werden, so wollen die negativen Meldungen aus den Betrieben dennoch nicht abreißen. Es wird weiter dereguliert und flexibilisiert, Firmen machen weiter dicht, Arbeitsplätze werden nach wie vor gestrichen, Abgänge kaum noch ersetzt und auslaufende befristete Arbeitsverträge immer seltener verlängert (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Links blinken, rechts abbiegen

Der deutsche Innenminister, einer der Falken in Frau Merkels Kabinett, der sich zuvor schon bei der Heimholung der deutschen Ostgebiete zwischen Elbe und Oder nach Bundesdeutschland und danach eine Zeitlang als Kriegsminister eine Menge Meriten für das deutsche Großkapital verdient hatte, verkündete am Ende der vergangenen Woche einen entschiedenen Schlag gegen »Linksextremisten«. Er verbot kurzerhand eine Internetplattform, von deren Existenz die große Mehrheit der Bevölkerung der Bundesrepublik (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Privatisierungen haben auch auf kommunaler Ebene immer negative Auswirkungen

Am Donnerstag dieser Woche hatten wir an dieser Stelle anhand der Entwicklung am einzigen internationalen Luxemburger Flughafen auf Findel über die Gefahren der Privatisierung von staatlichen Diensten geschrieben und dabei auch ein Beispiel aus dem kommunalen Bereich genannt.
Gerade im Vorfeld der Gemeindewahlen vom 8. Oktober sollten die Bürger verstärkt ein Auge auf die kommunalen Dienste und Dienstleistungen werfen, denn nicht immer werden Auslagerungen an die große Glocke gehängt. Menschen, (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Hauptsache Arbeit?

Hauptsache Arbeit? Das parteiübergreifende Credo der Beschäftigung und Senkung der Arbeitslosenquote um jeden Preis als hehres Ziel hat nun durch eine Studie aus Britannien einen ordentlichen Schuß vor den Bug bekommen, obwohl natürlich nicht ernsthaft davon auszugehen ist, daß diese neuen Erkenntnisse zu irgendeinem Umdenken führen könnten.
Die Forscher, die nun die neuen Erkenntnisse hervorgebracht haben, hatten sich über Jahre die gängigen Blutwerte eines normalen Blutbildes von Menschen (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Vorsicht, Privatisierung

In der Auseinandersetzung zwischen der Regierung und dem Personal der Flughafenverwaltung (ANA) geht es um die Privatisierung oder Teilprivatisierung des Flughafens.
Luxemburg hat mit dem Findel bekanntlich nur einen einzigen internationalen Flughafen, der zugleich ein ziviler Flughafen als auch ein »NATO-Airport« ist, der »im Krisenfall« jederzeit von der NATO oder den USA in Beschlag genommen werden kann.
Der gegenwärtige Konflikt ist keineswegs neu, denn bereits vor Jahren wurde ein von allen (...)

>> mehr

... | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 |...