Nationale Politik

Letzter Eintrag : 17. November.

Belegschaft der Encevo-Gruppe fordert lineare Lohnerhöhungen

Vor dem Arbeitsministerium, in welchem anschließend das Nationale Schlichtungsamt tagte, manifestierten am Mittwochmorgen um 8.00 Uhr Beschäftigte der Unternehmensgruppe Encevo, um kollektivvertragliche Verbesserungen zu fordern. Nach mehr als 15 Monaten Verhandlungen über die Erneuerung des Kollektivvertrags, hatten die Gewerkschaften OGBL und LCGB, nach Rücksprache mit den Personaldelegierten und der Belegschaft, im Juli dieses Jahres das Schlichtungsamt eingeschaltet, da die Direktion das (...)

>> mehr

CMCM-Werbefeldzug

Albert Glod, Präsident des Verwaltungsrats (links) und Fabio Secci, Gneraldirektor, freuten sich, daß die Jouranlisten durch das Chaos am Kirchberg zur Pressekonferenz gefunden hatten ________________________________________________
Die 1956 gegründete CMCM (»Caisse Médico Complémentaire Mutualiste«) verweist mit Stolz darauf, nicht die Absicht auf Profit zu haben wie private Anbieter. Auch wenn die Beitragshöhe nach dem Alter beim Beitritt gestaffelt ist, wird zur Aufnahme kein medizinisches (...)

>> mehr

Pflegesektor vor neuem alten Sozialkonflikt

OGBL-Zentralsekretärin Nora Back: Aus heutiger Sicht hätten wir im Februar streiken sollen

Am 15. Februar 2017 demonstrierten Mitarbeiter des Escher Spitals (Foto) und von Hëllef Doheem ihre Solidarität mit von Entlassung bedrohten Kolleginnen und Kollegen des Pflegeheims »An de Wissen« in Bettemburg. Dort wollte der Betreiberkonzern Sodexo 66 Arbeitsplätze abbauen ________________________________________________
Alles auf Anfang? Der Pflegesektor steht offenbar vor einem neuen Sozialkonflikt, der im Kern ein jahrealter ist. Nachdem (nach mehr als zweijährigen Verhandlungen) im Juni (...)

>> mehr

Medizinisches Cannabis in Ausnahmepilotphase

Vom Regierungsrat hat Gesundheitsministerin Lydia Mutsch am 27. Oktober nur die prinzipielle Zustimmung erhalten, eine gesetzliche Änderung für eine restriktive zweijährige Pilotphase zur Anwendung von medizinischem Cannabis bei wenigen Indikationen auszuarbeiten.
Mehr liegt bisher auch nicht vor über Vorstudien und Absichten im Ministerium hinaus. Zwischen Chamber-Kommission und Abflug am Findel hatte sich gestern die Ministerin eine Stunde Zeit genommen für eine Kommunikationsübung vor der (...)

>> mehr

Vom Abfall zum Material als Profitquelle

Am 27. Oktober hat der Regierungsrat der dritten Auflage des Nationalen Abfallplans – nach 2000 und 2010 – zugestimmt. Um den Begriff »nachhaltige Ressourcennutzung« erweitert geht der jetzt in die öffentliche Begutachtung vom 10. November 2017 bis 2. Januar 2017. Die 208 Seiten des »Umweltberichts zur Strategischen Umweltprüfung« des Plans und die 244 Seiten des Plans selbst dürfen sich alle, die lustig sind, von www.emwelt.lu runterladen als pdf-Dateien, um dann Kommentare als Mail oder Brief an (...)

>> mehr

Langzeitarbeitslosigkeit: Alles im grünen Bereich?

Während der Arbeitsminister von »Marktversagen« spricht, hält der »Observatoire de la compétitivité« die Langzeitarbeitslosenquote in Luxemburg für »relativ gering«

Sie wollen arbeiten, sie könnten arbeiten. Doch sie finden keine Anstellung – seit mehr als einem Jahr schon nicht: Wer davon betroffen ist, gilt als Langzeitarbeitsloser. Und je länger die Arbeitslosigkeit dauert, desto schwieriger wird es, wieder eine Stelle zu finden. Zwar ist die Arbeitslosenquote in Luxemburg seit ihrem Höchststand 2014 wieder etwas zurückgegangen, das Vorkrisenniveau wurde aber noch nicht wieder erreicht. Besonders besorgniserregend ist laut Experten außerdem, daß von den (...)

>> mehr

Regierung soll Spielräume nutzen

Staatsbudget 2018: OGBL bekräftigt sozialpolitische Forderungen und verweist auf gesunde Staatsfinanzen

Die meisten Forderungen der seit zwei Jahren laufenden OGBL-Kampagne für bessere Arbeit und ein besseres Einkommen sind noch nicht erfüllt (Pressekonferenz am 10. November 2015) ________________________________________
Nach einer eingehenden Analyse des Budgetprojekts der Regierung für 2018 hat das Exekutivkomitee des OGBL die Koalition aus DP, LSAP und Déi Gréng in einer Stellungnahme aufgefordert, das letzte Jahr der Legislaturperiode für dringend notwendige sozialpolitische Verbesserungen zu (...)

>> mehr

Worauf im Krankenschein zu achten ist

Erkrankt ein Lohnabhängiger aus der Privatwirtschaft, oder kann er infolge eines Unfalls nicht zur Arbeit erscheinen, so ist er verpflichtet, den Betriebschef oder dessen Vertreter persönlich oder über eine dritte Person (Familienmitglied oder Freund) direkt am ersten Tag mündlich oder schriftlich über sein Fernbleiben zu informieren. Anzuraten ist eine schriftliche Abmeldung (zum Beispiel über Fax oder per E-Mail), da der Betroffene im Streitfall nachweisen muss, den Betrieb über sein (...)

>> mehr

Nouvel article

Der wiedergewählte kommunistische Gemeinderat Ali Ruckert erhielt einen Blumenstrauß. Ein kleines Geschenk durfte auch der älteste Kandidat Jos. Ruckert und der jüngste Kandidat auf der KPL-Liste Jordy Fuchs entgegennehmen. ______________________________________________________
Mit der Analyse der Resultate der Gemeindewahlen in der Gemeinde Differdingen und Schlußfolgerungen daraus befasste sich am 27. Oktober die Mitgliederversammlung der Sektion Differdingen der KPL.
Bei den Wahlen am 8. (...)

>> mehr

Die Briefträgergewerkschaft erhebt schwere Vorwürfe

In einer längeren Stellungnahme, die wir nachstehend im Wortlaut veröffentlichen, erhebt die »Bréifdréieschgewerkschaft« schwere Vorwürfe gegen Wirtschaftsminister Etienne Schneider (LSAP) und wirft dem neoliberalen Genosse der Bosse vor, die Probleme der Briefträger und Postangestellten weder zu kennen noch verstehen wollen. Nachstehend die Stellungnahme:
»In Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage des CSV-Deputierten Felix Eischen bezog der Wirtschaftsminister kürzlich Stellung zur Situation (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...