Internationale Politik

Letzter Eintrag : 24. April.

Großes Geld sucht Rendite

Hinter dem Gerede: Bei Tagung von IWF und Weltbank ging es vor allem darum, den Reichen dieser Welt profitable Anlagemöglichkeiten zu bieten

In der USA-Hauptstadt Washington kamen Finanzminister und Notenbankchefs aus aller Welt zur Frühjahrstagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank zusammen. Auf dem Programm des Treffens standen Themen wie Investitionen in Afrika, die Förderung lokaler Finanzmärkte, Unterstützung für den Wiederaufbau privater Unternehmen in Konfliktregionen oder die Rolle der sogenannten Sonderziehungsrechte (Special Drawíng Rights; SDR).
Bei den SDR handelt es sich um Anteile an einem (...)

>> mehr

Israel und die Islamisten

Angriff der israelischen Armee gegen Syrien. USA und Israel werfen Syrien Besictz von Chemiewaffen vor

Erneut hat Israel am Wochenende zugunsten extremistisch-islamistischer Terroristen auf dem syrischen Golan militärisch eingegriffen. Ein Sprecher der syrischen Streitkräfte erklärte am Freitag, israelische Kampfjets hätten am Freitagabend gegen 18.45 Uhr (Ortszeit) zwei Raketen auf einen syrischen Militärposten bei Khan Arnabeh (Quneitra) abgefeuert. Dabei sei Sachschaden entstanden. Die syrische Armee hatte in dem Gebiet zuvor Angriffe der Nusra Front zurückgeschlagen, die versucht hatte, (...)

>> mehr

Die Supermacht und die Superbombe

Mutter aller Feigheit und Ruchlosigkeit

Stolz verkündet die USA-Regierung, daß sie mit der größten konventionellen Bombe in ihrem Arsenal 36 »IS«-Kämpfer in Afghanistan getötet habe. Afghanische Quellen sprechen von bis zu 96 Toten. Es gibt kaum Proteste, weder in der westlichen noch in der nicht-westlichen Welt.
Demolieren, zerstören, pulverisieren. Brutalität gepaart mit Verschlagenheit und Feigheit. Der faschistoide Charakter dieses Angriffs: Taliban oder »IS«-Kämpfer wie Ungeziefer vertilgen. Die stärkste nicht-nukleare Bombe (...)

>> mehr

Russophobie in der Luft

NATO meldet Rekordzahl an Kampfjet-Einsätzen »wegen Rußland«

Brüssel – Kampfflugzeuge der NATO haben 2016 so viele Alarmstarts durchgeführt wie seit dem Kalten Krieg nicht mehr. Von europäischen NATO-Militärbasen aus seien im vergangenen Jahr rund 780 Einsätze »zur Identifizierung und Überwachung russischer Flugzeuge« geflogen worden, sagte ein Sprecher des zuständigen NATO-Stützpunktes in Ramstein. 2015 waren es lediglich 410 Einsätzen.
Bei sogenannten Alarmstarts müssen die Piloten mit ihren Jagdflugzeugen innerhalb von wenigen Minuten in der Luft sein, um zum (...)

>> mehr

»Die Verteidigung der Rasse«

Die römische Rassenideologie entstand lange vor den faschistischen deutschen Rassengesetzen. Im April 1937 formulierte sie Mussolini als Dekret

Zur Kolportage, daß in Ideologie und Politik Mussolinis zunächst Rassismus, Antisemitismus und Judenverfolgung keine so barbarische Rolle gespielt hätten, gehört auch die Behauptung, die faschistischen deutschen Rassengesetze habe Rom erst unter dem Druck Berlins 1938 übernommen.
Wenn auch die Judenverfolgung nicht das unmenschliche Ausmaß wie in Deutschland annahm, schlug die Geburtsstunde der römisch-rassistischen Ideologie bereits Ende des 19. Jahrhunderts, als Italien mit der Eroberung (...)

>> mehr

NATO-Manöver gegen Rußland

Die NATO hält in Europa Manöver ab, die eindeutig gegen Rußland gerichtet sind, schreibt die russische »Unabhängige Zeitung«, die »Njesawissimaja Gasjeta« am Mittwoch. Die Übungen »Summer Shield 14« finden diesmal in Lettland statt.
Schaut man sich die NATO-Aktivitäten in Europa genauer an, wird deutlich, daß die zuvor angekündigte Verstärkung der Ostflanke in die praktische Phase übergegangen ist, heißt es in dem Blatt. Das gesamte Spektrum der modernen Kampfführung wird geübt. Wie der Pressedienst des (...)

>> mehr

NATO-Manöver gegen Rußland

Die NATO hält in Europa Manöver ab, die eindeutig gegen Rußland gerichtet sind, schreibt die russische »Unabhängige Zeitung«, die »Njesawissimaja Gasjeta« am Mittwoch. Die Übungen »Summer Shield 14« finden diesmal in Lettland statt.
Schaut man sich die NATO-Aktivitäten in Europa genauer an, wird deutlich, daß die zuvor angekündigte Verstärkung der Ostflanke in die praktische Phase übergegangen ist, heißt es in dem Blatt. Das gesamte Spektrum der modernen Kampfführung wird geübt. Wie der Pressedienst des (...)

>> mehr

Vorfälle vor Ort untersuchen

Rußland kritisiert Erklärung der OPCW

Das russische Verteidigungsministerium hat die Erklärung der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) zur Anwendung von Sarin am 4. April im syrischen Chan Scheihun (Provinz Idlib) als übereilt kritisiert. Der Sprecher des Ministeriums, General Igor Konaschenkow, wies darauf hin, daß die Erklärung »große Fragen« aufkommen lasse.
Die voreilige Erklärung des Generaldirektors der OPCW, Ahmet Üzümcü, habe der von ihm geleiteten Organisation »stark geschadet«, sagte Konaschenkow. Der Sprecher (...)

>> mehr

Rettungsbrigade als Kriegspartei

Syrien: Ärzte zweifeln an Integrität der regierungsfeindlichen »Weißhelme«

Ein kleiner Junge, vielleicht zwei Jahre alt, liegt auf einem Behandlungstisch. Er ist nackt. Seine halb geschlossenen Augen blicken matt in die Kamera. Ein älterer Mann, scheinbar ein Arzt in zivil, setzt dem Kind als lebensrettende Maßnahme eine Spritze durch den Brustkorb direkt ins Herz. Regungslos läßt der Junge die ohne Frage schmerzhafte Prozedur über sich ergehen.
Das verstörende Video haben die sogenannten »Weißhelme« (»White Helmets«) bereits vor einem Jahr auf Youtube hochgeladen. Es soll (...)

>> mehr

»Menschenmeer in roten Hemden« in Caracas

Hunderttausende demonstrieren für die Bolivarische Revolution

Hunderttausende Menschen haben am Mittwoch in Caracas und anderen Städten Venezuelas ihre Unterstützung für die Bolivarische Revolution demonstriert. Die Großdemonstration auf der Avenida Bolívar und zahlreiche weitere Versammlungen im gesamten Innenstadtbereich der venezolanischen Hauptstadt sollten zudem einen Vormarsch der Opposition in die Nähe des Präsidentenpalastes Miraflores verhindern.
Zehntausende Regierungsgegner hatten sich im Osten von Caracas zur »Mutter aller Demonstrationen« (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...