Internationale Politik

Letzter Eintrag : 23. Mai.

Von Aleppo nach Manbij

Eine Reise durch Gegenwart und jüngste Vergangenheit Syriens

Es ist ein sonniger Frühlingsmorgen, als wir uns auf den Weg nach Manbij machen. Die Stadt liegt etwa 80 Kilometer östlich von Aleppo und war vor dem Krieg eines der Zentren von Agrar- und Viehwirtschaft. Etwa 900.000 Menschen lebten in der Stadt und im Landkreis. Araber, Tscherkessen, Turkmenen und Kurden. Und sie lebten nicht schlecht, denn das Wasser des Euphrat und die Nähe zu Jarabulus, einer Grenzstadt zur Türkei, belebte den Handel in der Region.
Wie in vielen ländlichen Gebieten Syriens (...)

>> mehr

»Manbij gehört zu Syrien«

Ein Gespräch mit Abu Amjad, Vorsitzender des Militärrates von Manbij.

Der Militärrat von Manbij wurde 2016 gegründet. Der Vorsitzende Abu Amjad wurde, wie auch sein Vater, in Manbij geboren. Die einzige Aufgabe des Militärrates sei es, den Schutz der Stadt zu garantieren. Im Norden die türkische Armee, im Süden die syrische Armee, im Osten die Truppen der USA mit den anderen Freunden. Wenn eine politische Lösung gefunden wird, werde Manbij zu Syrien gehören, so Abu Amjad. Daran bestehe kein Zweifel.
Wer ist der Militärrat von Manbij, was sind seine Aufgaben?
Der (...)

>> mehr

Testlauf für den Zweiten Weltkrieg

Deutsche »Condor«-Kampfpiloten haben am 26. April 1937 während des Spanischen Krieges die baskische Stadt Guernica vollständig in Schutt und Asche gelegt, um dem Faschisten Francisco Franco zum Sieg zu verhelfen. Das Massaker, das mindestens 300, laut manchen Schätzungen sogar mehr als 1.000 Menschen das Leben kostete, diente zugleich als Testlauf und gelungenes Vorbild für spätere deutsche Luftangriffe auf Polen, die Niederlande, Jugoslawien und die Sowjetunion.
Die Intervention von Soldaten der (...)

>> mehr

Für Entlastung in der Pflege

Saarländische Gewerkschafter brauchen breite Solidarität

Am 12. Mai treffen sich in Saarbrücken erneut die Tarifberater aus den saarländischen Krankenhäusern. Der kleine Koordinierungskreis TV Entlastung im Saarland hat »20 Positionen zum Stand der Auseinandersetzung« zur Diskussion vorgelegt. Diese Positionen wurden vorab veröffentlicht. Es ist eine Bilanz und eine Analyse der bisherigen Auseinandersetzung mit den damit verbundenen ersten Erfolgen, den wertvollen Erfahrungen und mit Schlußfolgerungen. Untermauert werden die Forderungen mit der (...)

>> mehr

Krieg rechnet sich

»Geberkonferenz« für den Jemen

Generös ist sie mal wieder aufgetreten, die deutsche Bundesregierung, bei der »Geberkonferenz« für den Jemen. Großzügig hat sie ihre humanitäre Hilfe für das vom Krieg geplagte Land auf 50 Millionen Euro aufgestockt – das sind 50 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Und die Menschen im Jemen haben Hilfe ja in der Tat bitter nötig. Nicht nur, daß die Zahl der getöteten Zivilisten laut Angaben der UNO im Januar die Schwelle von 10.000 Opfern überschritten hat. Zu den direkten Kriegsfolgen gehört, daß – (...)

>> mehr

Medienmanipulationen gegen Venezuela

Bürgerliche Journalisten berichten über Proteste und blenden Gewalt aus. Opposition folgt Anleitung zum »Regime-Change«

In Venezuela verläuft die Eskalation der politischen Gewaltaktionen nach dem Drehbuch für eine »bunte Revolution«. Einheimische und internationale Medienkonzerne spielen dabei die ihnen vom US-amerikanischen Theoretiker Gene Sharp, dem Erfinder der »weichen Umstürze«, in seinem »Leitfaden« zur Beseitigung unliebsamer Regierungen zugedachte Rolle. Durch Unterschlagung von Tatsachen, Verschweigen von Hintergründen und gezielte Desinformationen beeinflußt der Mainstream die öffentliche Meinung. (...)

>> mehr

Gleichheit, Solidarität, Respekt

Realität soll Anspruch gerecht werden: Kampagne gegen sexistische Gewalt auf Kuba

In Havanna wurde auf der diesjährigen Internationalen Buchmesse im Februar eine Kampagne vorgestellt, mit der das Thema Gewalt gegen Mädchen und Frauen verbindlich im Unterricht in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen behandelt werden soll. Trotz aller Erfolge ist dies auch in Kuba eine Herausforderung. Das dortige Bildungssystem gehört anerkanntermaßen zu den besten der Welt. Als einziges Land Lateinamerikas erreichte die sozialistische Karibikinsel alle sechs im UNESCO-Programm »Bildung (...)

>> mehr

Vorwürfe wegen angeblicher Chemiewaffen in Syrien

USA-Regierung verhängt neue Sanktionen

Mit dem erneuerten Vorwurf eines angeblichen Giftgasangriffs durch Regierungsstreitkräfte Syriens vor drei Wochen hat die USA-Regierung neue Sanktionen gegen Mitarbeiter der syrischen Regierung und hochrangige Wissenschaftler verhängt. Die »Strafmaßnahmen« richteten sich gegen 271 Personen, sagte Finanzminister Steven Mnuchin am Montag (Ortszeit) in Washington.
Die Betroffenen sind Mitarbeiter der Regierungsbehörde SSRC, die die USA für die Entwicklung und Produktion nicht-konventioneller Waffen (...)

>> mehr

Monica-Bomben und Sarin

Angriffe auf Sudan, Afghanistan und Syrien: USA-Präsidenten lenken mit Krieg von inneren Problemen ab

Nach Meinung der USA-Medien handelt es sich beim größten Skandal in der Amtszeit des 42. USA-Präsidenten William »Bill« Clinton (1993-2001) um seine sexuelle Affäre mit einer jungen Praktikantin des Weißen Hauses. Als dieser Skandal den Präsidenten an den Rand eines Amtsenthebungsverfahrens zu bringen drohte, befahl Oberbefehlshaber Clinton im August 1998 gezielte Angriffe mit über 70 Tomahawk-Marschflugkörpern auf angebliche islamistische Ausbildungslager in Afghanistan und auf die pharmazeutische (...)

>> mehr

Strategie des Terrors

Westliche Medien verbreiten eifrig die Zahl der bei Protesten in Venezuela getöteten Menschen. Die Hintergründe interessieren weniger

In Venezuela ist die Zahl der in Folge der Gewaltwelle in den vergangenen Wochen getöteten Menschen auf 25 gestiegen. Am Sonntag (Ortszeit) erlag Almelina Carrillo im Krankenhaus den schweren Verletzungen, die sie am vergangenen Mittwoch am Rande einer Demonstration von Chavistas erlitten hatte. Aus einem nahen Hochhaus hatten mutmaßliche Regierungsgegner Flaschen und andere Gegenstände aus den Fenstern auf die Demonstranten geworfen, eine traf die 47-Jährige.
Die Bilder der schwer verletzten (...)

>> mehr

... | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 | 100 | 110 | 120 |...