Leitartikel

Letzter Eintrag : 19. Juni.

Unser Leitartikel:
Arbeitskraft gerecht entlohnen

Auf den Langzeitparkplätzen auf Findel gibt es derzeit kaum freie Stellen. Ein Zeichen dafür, dass erneut viele ihren Sommerurlaub außer Lande verbringen. Auch wenn dieses Jahr womöglich nähere Reiseziele ausgesucht oder mehr Last-Minute-Reisen gebucht wurden.
Doch so oder so drängt sich die Frage auf, ob es den Menschen in Luxemburg in Wirklichkeit also doch nicht so schlecht geht, wie es gewisse Kreise immer wieder behaupten wollen. Versuchen Nörgler und Kritiker wirklich nur den Teufel an die (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Wann kommt die Trendwende?

In der vergangenen Woche haben sich die Lohnschreiber des Kapitals wieder selbst übertroffen mit ihren Erfolgsmeldungen. Einige von ihnen waren kurz davor, Hurra-Rufe anzustimmen, die ihnen dann aber doch irgendwo im Halse steckenblieben.
Am spaßigsten waren die »Forscher« vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, deren Chef einer Tageszeitung in Berlin erzählte, er erwarte für die nächsten Monate »weiteres Wachstum«. Und setzte noch einen drauf: Es werde »daher auch keinen Einbruch am (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Konkurse – Die Zeit drängt!

Der Pleitegeier hat wieder zugegriffen. Sein Opfer: die Speditionsfirma Laubach & Fils in Diekirch. Die Leidtragenden: 87 Mitarbeiter, denen der Stuhl vor die Tür gesetzt wird, deren Arbeitsvertrag für null und nichtig erklärt wird und die ohne eigenes Verschulden von einem Tag auf den anderen ohne Arbeitsplatz sein werden. Für alle vom Konkurs betroffenen Arbeiter und Angestellten eine dramatische Situation.
Die allerdings nicht neu ist. Denn seit Jahren schon schlittern regelmäßig zahlreiche (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Zweierlei Maß

In den bürgerlichen Medien werden die Opfer staatlicher Repression nicht gleich behandelt.
Im Juni wurde eine junge Frau im Iran getötet. Obwohl nicht geklärt ist, wer sie aus welchen Gründen umbrachte, tauchte ihr Gesicht binnen weniger Tage auf T-Shirts und Transparenten der Demonstranten auf, die gegen die Wiederwahl von Präsident Mahmud Ahmadinedschad protestierten. Und da der Westen den Iran zum Feind erklärt hat, verbreiteten die bürgerlichen Medien ihren Namen – Neda – weltweit.
Doch als (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Abgestempelt und ausrangiert

»Nur wer auf Qualität setzt, wird künftig im internationalen Konkurrenzkampf überleben können. Beste Qualifikation und die Vermarktung von Qualitätsprodukten werden erfordert sein, um im Fahrwasser anderer Nationen mitschwimmen zu können. Wem dies nicht gelingt, riskiert zu ertrinken«. Aussagen, die seit Jahren schon verstärkt aus Kreisen der Politik und der Wirtschaft zu hören sind. So wundert es nicht, dass der zuständige Minister im Ausland vorrangig bei Konzernen mit derartigen Voraussetzungen (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Eskalation des Terrors

Die tollsten Erfolgsmeldungen, die in den Medien über den weltweiten »Kampf gegen den Terror« zu hören und zu lesen sind, gibt es immer dann, wenn wieder einmal ein Bösewicht erledigt werden konnte. Von den ruhmreichen Kämpfern, die an allen Fronten gegen das Böse angetreten sind. Und wir können stolz sein, daß unsere Jungs auch dazugehören. In Afghanistan ballern die Luxemburger Soldaten zwar (noch) nicht mit scharfer Munition, aber sie stehen am Kabuler Flughafen auf Wacht und halten der kämpfenden (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Duscholux und die Systemfrage

Duscholux, laut eigener Beschreibung »international operierende Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in der Schweiz«, wird seine zwei Niederlassungen Duscholux und Belaton in Mensdorf und Sandweiler schließen und 96 Lohnabhängige auf die Straße setzen. Den meisten wurde sofort gekündigt, die restlichen bekamen eine kurze Galgenfrist.
Wie zuvor bei anderen Firmen, die ihre Produktion einstellten oder einen Teil der Beschäftigten entließen, wird es bei Duscholux keinen Arbeitskampf für den Erhalt des (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Vor einem heißen Herbst?

Am 15. August – an einem der meistbegangenen katholischen Feiertage also – sollen bei Duscholux die ersten blauen Briefe verschickt werden. Insgesamt wird durch die Betriebsschließung in Mensdorf, wie seit Montag dieser Woche bekannt, 56 Beschäftigten der Stuhl vor die Tür gesetzt. Und da eine »kalte Dusche« selten ohne direkten Folgen bleibt, beschloss im gleichen Atemzug auch Belaton, ein mit dem Schweizer Badezimmerausstatter eng verflochtenes Unternehmen, sich von 17 seiner 37 Beschäftigten in (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Der rote Löwe am Hindukusch

Heute in zwei Wochen sollen in Afghanistan Präsidentschaftswahlen abgehalten werden. Doch der mittlerweile sogar in bürgerlichen Medien als Bürgermeister von Kabul verspottete Amtsinhaber Hamid Karsai sieht sich selbst in seinem Refugium Angriffen von Besatzungsgegnern ausgesetzt. So verfehlte eine von Rebellen abgefeuerte Rakete am Dienstag nur knapp die Botschaft der USA in der afghanischen Hauptstadt und beschädigte das Haus eines hochrangigen Mitarbeiters des Innenministeriums. Der (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Wie die Vormachtstellung der katholischen Amtskirche gefestigt wird

Die katholische Amtskirche zeigt sich aus der Feder des erzbischöflichen Ordinariats sehr zufrieden darüber, die die CSV/LSAP-Regierung nicht am katholischen Religionsunterricht in der Schule rüttelt. Etwas anderes war wohl auch nicht zu erwarten gewesen, weder von der katholischen Kirche, noch von der Regierung.
Dass CSV und LSAP im Regierungsprogramm eine Abänderung des bestehenden Systems nicht ganz ausschließen, ist als Beruhigungspille gedacht für jene Sozialisten, die aus Gewohnheit am (...)

>> mehr

... | 2080 | 2090 | 2100 | 2110 | 2120 | 2130 | 2140 | 2150 | 2160 |...