Nationale Politik

Letzter Eintrag : 11. Dezember.

Luxemburg 2060 ohne Politikwandel

Im vergangenen März hat Eurostat seine Prognose für Luxemburgs Bevölkerung im Jahre 2060 von vorher über 1,1 Mio. auf unter 1 Mio. heruntergesetzt. Dies mit der Begründung, bis dahin sinke in 16 EU-Mitgliedsstaaten, darunter die BRD, die Einwohnerzahl, während sie sonstwo stagniere, weshalb Luxemburg Schwierigkeiten bekäme, genügend Immigranten zu finden. Daß da in Afrika ein paar Millionen zu finden sein könnten, kam Eurostat nicht in den Sinn.
Da Eurostat nur mit Geburten und Sterbefällen (...)

>> mehr

CGFP beging 50-jähriges Bestehen

Mit einer akademischen Sitzung im hauptstädtischen Cercle Cité beging die Confédération Générale de la Fonction Publique am 9. November 2017 ihr 50-jähriges Bestehen im Beisein des Großherzogs, des Kammerpräsidenten, des Premierministers und 300 Ehrengästen. Die KPL war durch ihren Präsidenten Ali Ruckert vertreten.
Nach der Begrüßungsansprache von CGFP-Nationalpräsident Romain Wolff, der betonte, dass die Gewerkschaft sich in all den Jahren beim Kampf gegen den Sozialabbau als verlässlicher Partner (...)

>> mehr

Index der Verbraucherpreise Frischgemüse und Kartoffeln teurer

Kartoffeln wurden im Oktober deutlich teurer _____________________________________________________
Im Monat Oktober stieg der Preisindex laut STATEC um 0,11 Prozent, was darauf zurückzuführen ist, dass – den dritten Monat in Folge – die Erdölprodukte teurer wurden.
Im Durchschnitt stiegen die Preise für Erdölprodukte um 1,3 Prozent, aber Heizöl wurde um 4,4 Prozent und Diesel um 2,7 Prozent teurer. Die Benzinpreise gingen hingegen um 1,9 Prozent zurück. Verglichen mit Oktober 2016 waren (...)

>> mehr

EuGH stärkt Rechte von Teilzeitarbeitern

Der Europäische Gerichtshof hat die Rechte der meist weiblichen Teilzeitarbeiter gestärkt. Das in Luxemburg ansässige EU-Gericht rügte am Donnerstag eine Regelung in Spanien, nach der Ansprüche auf Arbeitslosengeld reduziert werden, wenn Beschäftigte nur einige Tage pro Woche arbeiten. Zur Begründung erklärten die Richter, da überwiegend Frauen teilzeitbeschäftigt seien, würden sie durch die Vorschrift benachteiligt.
Konkret ging es um María Begoña Espadas Recio, die mehr als zwölfeinhalb Jahre lang (...)

>> mehr

Nationales Schlichtungsamt befasst sich mit der Maklerfirma Tullet Prebon

Die Gewerkschaft Aleba befasste das Nationale Schlichtungsamt, nachdem das Maklerunternehmen Tullet Prebon London die Schließung ihrer Niederlassung in Luxemburg angekündigt hatte, nicht aber ernsthaft mit der Gewerkschaft über einen Sozialplan für die 14 von Entlassung bedrohten Beschäftigten reden wollte.
Die Gewerkschaft fordert unter anderem ein Budget für die Weiterbildung der Beschäftigten und an die Betriebszugehörigkeit gekoppelte Entschädigungen, gekoppelt an die Möglichkeit die (...)

>> mehr

Belegschaft der Encevo-Gruppe fordert lineare Lohnerhöhungen

Vor dem Arbeitsministerium, in welchem anschließend das Nationale Schlichtungsamt tagte, manifestierten am Mittwochmorgen um 8.00 Uhr Beschäftigte der Unternehmensgruppe Encevo, um kollektivvertragliche Verbesserungen zu fordern. Nach mehr als 15 Monaten Verhandlungen über die Erneuerung des Kollektivvertrags, hatten die Gewerkschaften OGBL und LCGB, nach Rücksprache mit den Personaldelegierten und der Belegschaft, im Juli dieses Jahres das Schlichtungsamt eingeschaltet, da die Direktion das (...)

>> mehr

CMCM-Werbefeldzug

Albert Glod, Präsident des Verwaltungsrats (links) und Fabio Secci, Gneraldirektor, freuten sich, daß die Jouranlisten durch das Chaos am Kirchberg zur Pressekonferenz gefunden hatten ________________________________________________
Die 1956 gegründete CMCM (»Caisse Médico Complémentaire Mutualiste«) verweist mit Stolz darauf, nicht die Absicht auf Profit zu haben wie private Anbieter. Auch wenn die Beitragshöhe nach dem Alter beim Beitritt gestaffelt ist, wird zur Aufnahme kein medizinisches (...)

>> mehr

Pflegesektor vor neuem alten Sozialkonflikt

OGBL-Zentralsekretärin Nora Back: Aus heutiger Sicht hätten wir im Februar streiken sollen

Am 15. Februar 2017 demonstrierten Mitarbeiter des Escher Spitals (Foto) und von Hëllef Doheem ihre Solidarität mit von Entlassung bedrohten Kolleginnen und Kollegen des Pflegeheims »An de Wissen« in Bettemburg. Dort wollte der Betreiberkonzern Sodexo 66 Arbeitsplätze abbauen ________________________________________________
Alles auf Anfang? Der Pflegesektor steht offenbar vor einem neuen Sozialkonflikt, der im Kern ein jahrealter ist. Nachdem (nach mehr als zweijährigen Verhandlungen) im Juni (...)

>> mehr

Medizinisches Cannabis in Ausnahmepilotphase

Vom Regierungsrat hat Gesundheitsministerin Lydia Mutsch am 27. Oktober nur die prinzipielle Zustimmung erhalten, eine gesetzliche Änderung für eine restriktive zweijährige Pilotphase zur Anwendung von medizinischem Cannabis bei wenigen Indikationen auszuarbeiten.
Mehr liegt bisher auch nicht vor über Vorstudien und Absichten im Ministerium hinaus. Zwischen Chamber-Kommission und Abflug am Findel hatte sich gestern die Ministerin eine Stunde Zeit genommen für eine Kommunikationsübung vor der (...)

>> mehr

Vom Abfall zum Material als Profitquelle

Am 27. Oktober hat der Regierungsrat der dritten Auflage des Nationalen Abfallplans – nach 2000 und 2010 – zugestimmt. Um den Begriff »nachhaltige Ressourcennutzung« erweitert geht der jetzt in die öffentliche Begutachtung vom 10. November 2017 bis 2. Januar 2017. Die 208 Seiten des »Umweltberichts zur Strategischen Umweltprüfung« des Plans und die 244 Seiten des Plans selbst dürfen sich alle, die lustig sind, von www.emwelt.lu runterladen als pdf-Dateien, um dann Kommentare als Mail oder Brief an (...)

>> mehr

... | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 |...