Internationale Politik

Letzter Eintrag : 11. Dezember.

GroKo zum Dritten

SPD-Führung hat nicht die Absicht, soziale Forderungen durchzusetzen

Die SPD hat Kurs in Richtung Große Koalition aufgenommen. Nur einen Tag, nachdem FDP-Chef Christian Lindner am 19. November kurz vor Mitternacht das Scheitern der »Jamaika«-Sondierungen verkündet hatte, nahm die Kampagne zur Wiederherstellung der Großen Koalition Fahrt auf. Zunächst hatte der SPD-Parteivorstand seine Haltung bekräftigt, für eine Regierung nicht zur Verfügung zu stehen, sondern in der Opposition zu bleiben. Aber schon kurz danach eröffnete der Sprecher des rechten Parteiflügels der (...)

>> mehr

Offensive gegen die Korruption

In Venezuela wird über vorgezogene Präsidentschaftswahlen spekuliert. Präsident Maduro will wieder kandidieren

Für den gestrigen Freitag war in der Dominikanischen Republik der Beginn von Verhandlungen zwischen Vertretern der Regierung und der Opposition Venezuelas angesetzt. Diesmal sollte es dem Vernehmen nach nicht mehr, wie in der Vergangenheit, um vorsichtige Sondierungen gehen. Erwartet wurden konkrete Vereinbarungen zwischen beiden Seiten. Gemunkelt wird in Caracas zum Beispiel darüber, daß als ein Ergebnis der Gespräche die eigentlich für Ende 2018 vorgesehenen Präsidentschaftswahlen auf das (...)

>> mehr

Gefilmte Geschichte

In einer Szene zu Beginn des Dokumentarfilms »Dance, Fight, Love, Die« wirft Mikis Theodorakis bei einer Veranstaltung seinen Gehstock weg, breitet die Arme aus und lacht: »Eimai eleftheros!« (»Ich bin frei«) Der 92-Jährige ist jung in diesem Moment, er überrascht wohl auch seinen Freund und Weggefährten Asteris Koutoulas, der die Kamera hält und den Film mit seiner Frau Ina gemacht hat.
Für Überraschungen war der geniale Komponist immer gut, auch als Sänger und Politiker. Koutoulas hat ihn in den (...)

>> mehr

Der Untergang der Ostarmee

Die Zerschlagung der Armata Italiana in Russia (ARMIR) im November/Dezember 1942 am Don beförderte sieben Monate später den Sturz Mussolinis

Die Niederlage des deutsch-italienischen Afrikakorps unter Feldmarschall Rommel bei El Alamein im Oktober/November 1942 und die folgende Niederlage der Hitlerwehrmacht im Januar 1943 bei Stalingrad leiteten die Krise des Faschismus in Italien ein. Weniger bekannt ist, daß dazu der Untergang der italienischen 8. Armee, der sogenannten Armata Italiana in Russia (ARMIR), auch als Ostarmee bekannt, im November/Dezember 1942 beitrug.
Gemäß dem mit Hitler 1939 geschlossenen »Stahlpakt« mußte (...)

>> mehr

Die Erfolgsgeschichte des Meteosat

Europäisches Wetter aus dem All

Das Wetter beeinflußt viele Aspekte des Lebens auf unserem Planeten. Gesundheit, Wohlbefinden, Wirtschaft, Katastrophen und Klimaveränderungen hängen zweifelsohne von klimatischen und meteorologischen Bedingungen in der Atmosphäre ab. Umso wichtiger ist es, das System zu ergründen und zu verstehen, wie die Wetterbildung entsteht und welche Wettervorhersagen akkurat gemacht werden können.
Die Raumfahrt leistete einen enormen Beitrag dazu, indem sie die Satelliten entwickelte, die es uns (...)

>> mehr

Neuer Status brachte kaum Veränderung

Vor fünf Jahren hat die UNO Palästina formal als Staat anerkannt

Der 29. November 2012 war ein großer Tag in der Geschichte Palästinas: Von den 193 Mitgliedstaaten der Organisation der Vereinten Nationen stimmten in der Vollversammlung 138 dafür, den Palästinensern einen Beobachterstatus zu gewähren. Neun Staaten stimmten dagegen, darunter die USA und Israel.
Damit erkannte die UNO Palästina innerhalb seiner Gremien formal als Staat an – jedoch nicht als stimmberechtigtes Mitglied. Das Land kann in Ausschüssen mitarbeiten und seine Vertreter haben Rederecht. (...)

>> mehr

Meinungsfreiheit auf Spanisch

»Politische Gefangene« darf es nicht geben: Madrid zensiert katalanische Medien

Seine Partei liegt in Katalonien nur bei rund acht Prozent der Wählerstimmen, doch trotzdem führt Xavier García Albiol seit Wochen das große Wort. Der Chef des katalanischen Ablegers der Spanien regierenden Volkspartei (PP) fühlt sich als Machthaber, seit sein Parteifreund, der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy, Katalonien im Oktober unter Zwangsverwaltung gestellt hat. Rajoys Stellvertreterin Soraya Sáenz de Santamaría ist nun de facto Regierungschefin Kataloniens. Sie hat sich seither (...)

>> mehr

Richter machen Weg frei

Boliviens Präsident Evo Morales darf 2019 noch mal kandidieren

Boliviens Präsident Evo Morales kann sich bei den Wahlen 2019 erneut um einen Verbleib im höchsten Staatsamt des südamerikanischen Landes bewerben. Das Plurinationale Verfassungsgericht (TCP) Boliviens erklärte am Dienstag (Ortszeit) eine weitere Kandidatur des Staatschefs für rechtmäßig, obwohl die Verfassung des Landes die Möglichkeiten der Wiederwahl von Präsident, Abgeordneten, Gouverneuren, Bürgermei­stern und anderen Mandatsträgern einschränkt. In den vergangenen Wochen hatten Basisgruppen jedoch (...)

>> mehr

Lockmittel Stipendium

USA versuchen, die kubanische Jugend für Contra-Aktivitäten gegen Regierung zu gewinnen

Die USA-Regierung hat ihre aggressive Politik gegenüber Kuba weiter verschärft. Zeitgleich mit der Verhängung neuer Sanktionen, die am 9. November in Kraft traten, verstärkte Washington seine Aktivitäten für den Aufbau von Oppositionsgruppen auf der Insel. Am 22. November legte die US-amerikanische Organisation »Líderes Sociales« ein neues Stipendienprogramm für junge Kubaner auf. Die Einladung zu den Kursen richtet sich vorrangig an selbständig Beschäftigte (Cuentapropi­stas) unter 35 Jahren, die sich (...)

>> mehr

Bemühungen um Friedensprozeß in Syrien

In Genf begann die achte Verhandlungsrunde von Vertretern der Regierung und der Opposition

Mit einem ersten Treffen zwischen dem UNO-Sonderbeauftragten für Syrien, Staffan De Mistura und Vertretern der Oppositionellen-Delegation hat am Dienstagnachmittag die achte Runde der Genfer Syrien-Gespräche begonnen. Am Mittwoch traf die Delegation der syrischen Regierung in Genf ein, die vom Botschafter Syriens bei der UNO, Baschar al-Dschaafari geleitet wird.
Die bisher letzten Gespräche in Genf waren im Juli mit »intensiven technischen Gesprächen« über einzelne Aspekte der vier vereinbarten (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...