Leitartikel

Letzter Eintrag : 23. Juli.

Unser Leitartikel:
Nur die Spitze des Eisbergs

Die Situation auf dem Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Monaten dramatisch zugespitzt. Und wenn die Regierung auch immer wieder versucht, das Ganze herunterzuspielen, so reicht jedoch allein ein Blick in die vom Konjunkturkomitee veröffentlichten Zahlen, um sich des Gegenteils zu überzeugen. So führte die Adem Ende des Jahres 11.500 Arbeitslose und 2.830 Personen in Beschäftigungsmaßnahmen. Doch damit nicht genug. Die Situation ist in Wahrheit um ein Vielfaches schlimmer. Denn erwähnen muss (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Der Terror der »Anti-Terror-Allianz«

Man mußte Zivilisten angreifen, Männer, Frauen, Kinder, unschuldige Menschen, unbekannte Menschen, die weit weg vom politischen Spiel waren. Der Grund dafür war einfach. Die Anschläge sollten die Menschen, das italienische Volk, dazu bringen, den Staat um größere Sicherheit zu bitten.
Vincenzo Vinciguerra, italienischer Neofaschist, gegenüber Felice Casson, der Untersuchungsrichter, der die NATO-Geheimarmee Gladio ans Licht brachte
Im Kalten Krieg waren es die Kommunisten, die durch die Strategie (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Gipfel der Verlogenheit

Warum soll nicht auch die Katholische Kirche wieder mal einen Skandal haben? Es ist ja nun wirklich nicht so selten in der Geschichte, daß sich die oberen Herren dieser schwarzen Truppe völlig daneben benehmen. Ist auch eigentlich kein großes Problem, dann für solche Zwecke hat der Laden das Instrument der Beichte erfunden, der im Normalfall die Absolution folgt. Und die Herren Kardinäle, Bischöfe und wie sie alle heißen in ihren lustigen Kleidchen, haben auch riesengroße Besen, mit dem sie alles (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Hiobsbotschaften

Er empfinde es nicht als Hiobsbotschaft, dass in diesem Monat nahezu 7.000 Schaffende auf Kurzarbeit gesetzt wurden, hatte Arbeitsminister Biltgen vorige Woche im Anschluss an die Sitzung des Konjunkturkomitees gemeint. Eine Hiobsbotschaft wäre gewesen, wenn dem Konjunkturkomitee vorgelegen hätte, dass diese Menschen, statt kurzarbeiten zu müssen, in die Arbeitslosigkeit gedrängt worden wären.
Wir sehen es allerdings anders und sprechen von zwei Hiobsbotschaften. So wie es auch sicherlich von (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Wahlkampf mit Bomben und Raketen

Der Nahe Osten wird nicht zur Ruhe kommen, solange die Wahl in Israel nicht vorüber ist. Dabei trifft es wie fast immer die Palästinenser besonders hart. Nicht alle Palästinenser, sondern jene, die es gewagt hatten, nach bürgerlich-demokratischen Grundregeln eine eigene Volksvertretung zu wählen, die gar nicht den Wünschen der Machthaber in Israel, in den USA und in den wichtigsten EU-Ländern entsprach.
Die Hamas-Bewegung, einst als radikal-islamische Organisation mit dem Ziel der Spaltung der (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
»Sozialpartnerschaft« adieu

Zweieinhalb Millionen Franzosen haben am Donnerstag – indirekt, dafür aber mit großer Symbolkraft – einen politischen Begriff auf den Müllhaufen der Geschichte geworfen, den es in der französischen Sprache eigentlich gar nicht gibt. Von deutschen Polit-Sprachkünstlern erfunden, hat das Wort »Sozialpartnerschaft« auch in Luxemburg den Wortschatz von Politikern, Gewerkschaftsfunktionären und Journalisten der bürgerlichen Medien verdorben. Der Begriff war im Zusammenhang mit den Wirtschaftslehren des (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Entschlossener auftreten!

Man muss schon ein dickes Fell haben, um schadlos mit ansehen zu müssen, welchen Leiden das arme Patronat derzeit ausgesetzt ist. Mehrere Male am Tage sind wir den Tränen nahe, wenn wir aus den Direktionsetagen das zunehmende Lamentieren über zu hohe Lohnkosten, ausbleibende Kunden, schwerer werdenden Konkurrenzkampf und leerer werdende Betriebskassen hören. Wir fühlen mit dem so arg gebeutelten Patronat und bedauern in aller Aufrichtigkeit, dass von Seiten der Schaffenden so wenig Solidarität (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
NATO raus aus Luxemburg! –
Luxemburg raus aus der NATO!

Anfang April feiert die seit dem Ende der Sowjetunion zum weltweit agierenden Kriegsbündnis umgebaute NATO ihr 60-jähriges Bestehen mit einem Gipfel in Straßburg, Kehl und Baden-Baden.
Als angebliches Bündnis der Demokratien im Nordatlantik gegründet, war das faschistische Portugal über Jahrzehnte ihr Mitglied und auch als in der Türkei und in Griechenland Diktaturen errichtet wurden, sahen die übrigen NATO-Staaten darin keinen Anlaß, deren Mitgliedschaft aufzukündigen oder auch nur auszusetzen. In (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Die Regierung erfüllte ihr Versprechen nicht

Zum 1. Februar 2009 wird die Regierung die Akzisen für Tabakprodukte massiv erhöhen. Die Preise für Zigaretten werden sich dann um 6 bis 10 % verteuern, Zigarren und Zigarillos werden bis zu 10 % teurer. Zwei Drittel der Preiserhöhung wird in das Staatssäckel fließen, ein Drittel geht an die Produzenten und den Handel.
Man kann nun alle möglichen »Argumente« anführen, um diese Preiserhöhung zu rechtfertigen, angefangen damit, dass Tabakkonsum gesundheitsschädlich sei, doch darum geht es bei dieser (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Das »soziale Europa« des Herrn Juncker

Am Wochenende konnten wir ihn wieder einmal so erleben, wie wir ihn lieben und verehren, unseren Janus Claudius Nationalis. Einfach toll, wie er sich bei den Grünen jenseits der Mosel in die Herzen redete. Sie würden ihn wählen, hieß es bei der Zigarette danach, und der Möchtegern-Obergrüne Cohn-Bendit ernannte den Christdemokraten sogar zum »Europa-Botschafter« der deutschen Grünen und sähe Juncker gern auf dem Platz des EU-Präsidenten. Welche Ehre!
In Dortmund hat sich der Gast aus Luxemburg laut (...)

>> mehr

... | 2200 | 2210 | 2220 | 2230 | 2240 | 2250 | 2260 | 2270 | 2280 | 2290