Inland

Letzter Eintrag : 27. Juni 2017.

Kaufrausch ohne Pause am Sonntag

Von den großen Einzelhandelskapitalisten mit ihren Ketten kommt der Wunsch, überhaupt keine vorgeschriebenen Schließzeiten mehr zu haben. Das Personal möge bitteschön flexibel sein, damit die kleinen Einzelhändler an die Wand gedrückt werden können, denen unter solchen Bedingungen eher früher als später die Luft ausgeht.
Der Hauptstadtschöffenrat hilft, so weit er kann. Von April bis Oktober ist am Nachmittag verkaufsoffener Sonntag. Zeitgleich findet der »vide-grenier« statt: ein zweieinhalb mal (...)

>> mehr

Le feu vert du gouvernement

En date du 11 février 2014, le secrétaire d’État au Développement durable et aux Infrastructures a accordé une autorisation à la société Lise et fils S.A. pour une installation de production d’asphalte projetée à l’intérieur de la zone d’activité communale «Um Monkeler», proche de l’échangeur d’autoroute A4/A13. Le site prévu est situé sur les territoires des communes d’Esch/Alzette et de Schifflange et les habitations les plus proches en sont éloignées d’environ six cents mètres (Lallange) respectivement neuf (...)

>> mehr

Das Mandat der Zentralbank

Die Herren Direktoren und Räte der Europäischen Zentralbank (EZB) haben sich gestritten. Auf kurze Sicht haben sich die knallharten Figuren unter deutscher Anleitung durchgesetzt: Der Leitzins wurde am Donnerstag nicht weiter gesenkt. Und auch sonst wurden keine weiteren Maßnahmen zur Ankurbelung von Kreditvergabe und Investitionen getroffen. Der Präsident der EZB, Mario Draghi, sagte bei der üblichen Pressekonferenz über die Beratungen des Zentralbankrates: »Es gab eine breite Diskussion über (...)

>> mehr

Un succès incontestable

Voilà six ans déjà que les maisons médicales ont vu le jour au Luxembourg, mais si Luxembourg-ville, Esch-sur-Alzette et Ettelbruck en ont une, dans l’Est du pays... il n’y a toujours rien en vue.
Partant de ce constat, et considérant que les maisons médicales ne sont pas encore assez connues du grand public, le député Gilles Baum a demandé au ministre de la Santé, Lydia Mutsch, quel était son avis à ce propos, et si la création d’une maison médicale dans l’Est du pays, par exemple à Junglinster, du fait (...)

>> mehr

Où donc sont passés les »maquisards« de René Weyland?

Avec quelques deux cents visiteurs en trois semaines et plus de quatre vingts invités lors de son vernissage – »vill Lett«, comme vient de le souligner l’échevin préposé à la culture – l’exposition »mémoire« de la maison Mousset a connu un succès inespéré.
Les dirigeants de la dite maison qui à priori n’a pas vocation de musée, avec à leur tête Mr. Ralph Waltmans, avaient fait bien les choses en improvisant une saisissante rétrospective d’oeuvres en partie empruntées au Musée National de la Résistance.
A côté (...)

>> mehr

Unsoziale Ader beim Auffangparking

Nachdem Georges Mischo (CSV) und Manuel Huss (Gréng, für den eine vor ihm gewählte Frau auf »sein« Mandat laut Bürgermeisterin verzichten mußte) angelobt waren und damit der Escher Dynastiepflege Genüge getan war, ging es zunächst eine halbe Stunde an die streng geheimen Personalangelegenheiten. Danach kamen die Jungfernreden. Manuel Huss hofft auf mehr Kompetenzen für die »Pecherten«, Georges Mischo will an der Sicherheit arbeiten, damit sich alle sicher fühlen. Oh ja!
Was lange währt, wird endlich (...)

>> mehr

Investitionen für 42 Millionen Euro geplant

Am Mittwoch dieser Woche stellte der neue Schöffenrat von LSAP, CSV und Déi Gréng das Haushaltsprojekt für das Jahr 2014 vor, in welchem außerordentliche Ausgaben in Höhe von 42 Millionen Euro eingeschrieben sind. Damit fallen die Investitionen um fast ein Drittel niedriger aus als der Durchschnitt der letzten fünf Jahre. Zurückzuführen ist das darauf, dass drei große Projekte – der Bau eines Fußballstadions und eines Schwimm- und Freizeitzentrums in Oberkorn und der Umbau des alten Stadthauses in (...)

>> mehr

»Kiss & Go« soll dem Chaos den Zahn ziehen

Seit dem Herbst des vergangenen Jahres gibt es nach dem Vorbild an Grundschulen anderer Gemeinden im Land sogenannte »Kiss-and-Go«-Haltemöglichkeiten für Eltern, ihre Kinder mit dem Auto abzusetzen und dann direkt weiterzufahren.
Dies soll aufgrund der damit eingeführten Einschränkungen verhindern, daß das hohe Verkehrsaufkommen durch die vielen mit dem elterlichen Wagen zur Schule transportierten Sprößlinge weiterhin für Chaos sorgt. Seinem Nachwuchs ein Vorbild im Straßenverkehr zu sein, scheint (...)

>> mehr

Freizeitzentrum Aquasud in Oberkorn eröffnet

Am Freitag wurde das Freizeitzentrum Aquasud in Oberkorn offiziell eröffnet.
Heute Samstag und morgen Sonntag finden Tage der offenen Tür statt, während denen die Bevölkerung die neuen Anlagen des Schwimmbads, des Wellness- und des Fittnessbereiches zwischen 10.00 und 19.00 Uhr in Augenschein nehmen kann.
Ab Dienstag 9.00 Uhr nimmt das neue Freizeitzentrum dann seinen normalen Betrieb auf.
Der Schwimmbad- und Wellnesskomplex, der eine Fläche von 10.000 Quadratmetern hat, welche sich unter (...)

>> mehr

413.000 Euro Schadenersatz für Hinterbliebene

Gut elf Jahre nach dem Absturz einer Fokker 50 der Luxair bekamen Hinterbliebene der insgesamt 20 Getöteten Schadenersatz in Höhe von 413.000 Euro zugesprochen. Das Berufungsgericht Luxemburg sprach den neun Angehörigen, die geklagt hatten, am Dienstag Summen zwischen 21.000 und 130.000 Euro zu. Damit blieb das Gericht unter den Forderungen der Kläger, die mehr als eine Million Euro vom Unglückspiloten und drei weiteren ehemaligen Luxair-Mitarbeitern gefordert hatten.
Die vier Angeklagten waren (...)

>> mehr

... | 70 | 80 | 90 | 100 | 110 | 120 | 130 | 140 | 150 |...