Internationale Politik

Letzter Eintrag : 20. August.

Gespannte Erwartung

In Venezuela gilt ein neues Währungssystem. In den Tagen zuvor spitzte sich die Lage zu

Mit dem gestrigen Montag verschwanden in Venezuela fünf Nullen aus den Preislisten. Neue Geldscheine sollen die durch die Hyperinflation der vergangenen Monate wertlos gewordenen Banknoten ablösen und den Weg für eine wirtschaftliche Erholung des Landes freimachen. 100.000 »alte« Bolívares entsprechen nun einem »Souveränen Bolívar« (Bs.S). Der wird an die Anfang des Jahres eingeführte Kryptowährung »Petro« gekoppelt, die wiederum mit dem Erdölpreis verbunden ist. Der Tauschwert zwischen Bolívar und Petro (...)

>> mehr

Polizei schützt Nazi-Aufmarsch in Berlin

Mehrere Tausend Menschen haben in Berlin gegen einen Nazi-Aufmarsch protestiert – ohne ihn allerdings stoppen zu können. Begleitet von lauten Protestrufen marschierten mehr als 600 Anhänger von Nazi-Gruppierungen am 18.8.18 – einen Tag nach dem 31. Todestag von Hitler-Stellvertreter Rudolf Heß – durch die Stadtteile Friedrichshain und Lichtenberg. Zuvor hatten sie – offenbar angesichts der massiven Proteste der Antifaschisten – ihren ursprünglich geplanten Aufmarsch in Spandau in der Nähe des (...)

>> mehr

Endlich wieder Ostfront

NATO-Großmanöver in Norwegen: Üben für den Krieg gegen Rußland. Deutsche Bundeswehr kommandiert »Speerspitze«

Es soll eine Kriegsübung der Superlative werden: Vom 25. Oktober bis 7. November will die NATO in Norwegen das Großmanöver »Trident Juncture 2018« abhalten. Mit mehr als 40.000 teilnehmenden Soldaten wird es das größte oder zweitgrößte NATO-Manöver seit 1990 sein. Die Bundeswehr stellt mit rund 8.000 Uniformierten eines der größten Kontingente. Beteiligt sind sämtliche NATO-Mitgliedstaaten plus die offiziell immer noch neutralen, informell freilich längst in das westliche Kriegsbündnis eingebundenen (...)

>> mehr

Die Menschenrechtslehrer

Schwere Vorwürfe der UNO gegen die malische Armee. Massaker an Zivilpersonen

Die UNO erhebt schwere Vorwürfe gegen Malis Armee. Wie es in einem aktuellen Bericht über die jüngste Entwicklung des westafrikanischen Staates heißt, sind in den vergangenen Monaten in dem Land mehrere Massaker an Zivilisten begangen worden, für die »Experten« die Streitkräfte verantwortlich machen. Gegenstand der UNO-Ermittlungen sind mehrere Massengräber, die zwischen Februar und Juli dieses Jahres entdeckt wurden.
In einem Fall geht es um 44 Zivilisten, die ermordet wurden, und drei weitere, (...)

>> mehr

Täter zum Opfer gemacht

Contra-Gruppen solidarisieren sich mit Systemgegner in Kuba nach dessen Autoattacke auf Beamten

Der Systemgegner José Daniel Ferrer wurde in Santiago de Cuba vorübergehend in Untersuchungshaft genommen, nachdem er bei einer Fahrt ohne Führerschein einen Beamten des Innenministeriums verletzt hatte und anschließend Fahrerflucht beging. Während derartige Vergehen in jedem Land der Welt als Straftaten gelten oder gar als Terrorismus bezeichnet werden, werden sie im Fall Ferrers von kubafeindlichen Medien banalisiert. Die USA-Regierung und Miamis rechte Contra-Gemeinde bauschen den Fall als (...)

>> mehr

Empfindlicher Kriegsherr

Der »Reform-Prinz« Saudi-Arabiens

Ohne wirtschaftliche Reformen steht Saudi-Arabien – bei den gegenwärtigen Ölpreisen – vor der konkreten Gefahr, seine Finanzreserven in wenigen Jahren aufzubrauchen, schreibt der IMF in einem Bericht über die Golfstaaten.
Jetzt wurden in Riad, der Hauptstadt Saudi-Arabiens, Kinos eröffnet und Frauen dürfen selbst Auto fahren. Sie dürfen sogar auf kommunaler Ebene wählen und sich zur Wahl stellen, die Macht der Religionspolizei wurde beschränkt – ermöglicht hat es der »Reform-Prinz« Mohammed Bin (...)

>> mehr

Im Tiefflug

Luftfahrtkonzern Air France bekommt einen kanadischen Chef. Piloten kündigen zweiwöchigen Streik an

Dritter Akt der Komödie um die Besetzung des Chefsessels bei Air France-KLM: Gegen den Wunsch der Belegschaft will der Verwaltungsrat nun einen Nordamerikaner nach Paris holen. Ausgeguckt haben sich die Gremien den Kanadier Benjamin »Ben« Smith, gegenwärtig »Chief Operating Officer« und Nummer zwei der Gesellschaft Air Canada. Die Entscheidung für Smith fiel am Donnerstag während einer Telefonkonferenz der zuständigen Gremien in der französischen Hauptstadt. Philippe Evain, Gewerkschaftssprecher der (...)

>> mehr

Korruption und fehlende Infrastruktur

Proteste im Irak weiten sich aus

Drei Monate nach der Wahl ist der Irak immer noch ohne Regierung. Die Amtsgeschäfte werden von der bisherigen Regierung kommissarisch weitergeführt, solange die Verhandlungen über eine Regierungsbildung andauern. Das Bündnis Sairun um den schiitischen Kleriker Muqtada as-Sadr ist mit 54 Sitzen nach einer Zweitauszählung der Stimmen weiterhin die stärkste Kraft. Das Bündnis besteht aus Anhängern von al-Sadr, der Kommunistischen Partei und verschiedenen anderen säkularen Gruppen. Der Wiederaufbau der (...)

>> mehr

»Maroder Zustand«

Beim Zusammensturz der Autobahnbrücke bei Genua stürzten über 30 Fahrzeuge in die Tiefe

Der Einsturz einer vierspurigen Autobahnbrücke der Autostrada per Italia, der A 10 bei der Hafenstadt Genua an der ligurischen Küste, wichtigster Verkehrsknotenpunkt aus Südfrankreich nach Italien, am Dienstag kurz vor 11.30 Uhr sorgt für Schlagzeilen und füllt Seiten in den italienischen Medien. Die Katastrophe ereignete sich während eines schweren Unwetters. Zeugen berichteten, daß ein Blitz eingeschlagen sei. Experten schließen jedoch aus, daß das den Einsturz ausgelöst haben könnte. Die (...)

>> mehr

Kriegsspiele im Kaukasus

In dieser Woche endete ein groß angelegtes Manöver zur operativen Einbindung Georgiens in die NATO

Das Manöver »Noble Partner«, das am 1. August begonnen hat und am Mittwoch zu Ende ging, fand in diesem Jahr schon zum vierten Mal statt. Hintergrund sind die – nach der Eskalation des Ukraine-Konflikts gestarteten – Bestrebungen der NATO-Mächte, Rußland mit einer verstärkten Militärpräsenz in Ost- und Südosteuropa zunehmend unter Druck zu setzen. Im Juni 2014 leitete der damalige USA-Präsident Barack Obama die »European Reassurance Initiative« (ERI, »Europäische Rückversicherungsinitiative«) ein, in (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...