Leitartikel

Letzter Eintrag : 20. September.

Unser Leitartikel:
Vorsicht, Privatisierung

In der Auseinandersetzung zwischen der Regierung und dem Personal der Flughafenverwaltung (ANA) geht es um die Privatisierung oder Teilprivatisierung des Flughafens.
Luxemburg hat mit dem Findel bekanntlich nur einen einzigen internationalen Flughafen, der zugleich ein ziviler Flughafen als auch ein »NATO-Airport« ist, der »im Krisenfall« jederzeit von der NATO oder den USA in Beschlag genommen werden kann.
Der gegenwärtige Konflikt ist keineswegs neu, denn bereits vor Jahren wurde ein von allen (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Immer rücksichtsloser und arroganter

Arroganz und Rücksichtslosigkeit, mit denen das Patronat gegen die arbeitenden Menschen vorgeht, hat in den letzten Jahren massiv zugenommen. Eine der Folgen davon ist, dass Verhandlungen zur Erneuerung von Kollektivverträgen immer häufiger in der Sackgasse landen, und/oder bestehende Kollektivverträge einseitig von Patronatsseite aufgekündigt werden.
Alles was die Finanzen des Betriebs belastet, möchten die Unternehmer aus der Welt geschafft sehen. Sie drücken bei Lohnfragen nicht nur immer (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Was passiert in Venezuela?

Nach der Wahl der Abgeordneten der Verfassunggebenden Versammlung scheinen sich in Venezuela einige Dinge in eine gute Richtung zu entwickeln. Am augenscheinlichsten dürfte wohl sein, daß die Krawalle vermummter Randalierer auf den Straßen und Plätzen ein zumindest vorläufiges Ende gefunden haben. Das paßt allerdings den meinungsbildenden Medien des Westens überhaupt nicht in ihr Konzept, und so kommt es, daß das deutsche Staatsfernsehen ARD in seiner Nachrichtensendung am Montagmorgen von (...)

>> mehr

Unser Leitartikel :
Haßprediger im Dienst der EU

Die Europäische Union. Du denkst, daß sie antiisraelisch ist? Laß mich dich überraschen! Die EU ist der beste Nachbar, den wir haben.« – So beginnt ein von der EU-Vertretung in Israel via Facebook verbreiteter Imagefilm, demzufolge nicht nur pro Jahr zwei Millionen Touristen aus EU-Staaten nach Israel kommen, sondern die EU auch ein gewaltiger Absatzmarkt für Produkte aus Israel ist: »Sie lieben den israelischen Export und wir lieben ihren!« Auch auf die gute Zusammenarbeit zwischen Israel und der (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Gehör verschafft

Seit Jahren schon brodelt es zunehmend unter den hartgesottenen Fußballfans, was kürzlich wieder zu einem »Eklat«, wie es die Medien gerne nennen, gereicht hat, der den üblichen Verdächtigen der Parteienlandschaft ausreichend genug war, im Vorfeld der deutschen Bundestagswahlen wieder allerlei absurde Forderungen in den Raum zu werfen.
Seit einigen Monaten bereits spitzt sich nämlich der schon lange schwelende Konflikt zwischen den aktiveren Vereinsanhängern auf den Tribünen auf der einen und den (...)

>> mehr

Unser Leitartikel :
Wo liegt eigentlich Korea?

USA-Präsident Trump hat, so wurde am Mittwoch berichtet, seinen nordkoreanischen Gegenspieler Kim für seine »weise Entscheidung« gelobt, das US-amerikanische Überseeterritorium Guam nicht mit Raketen angreifen zu wollen. In Agenturmeldungen wird diese Äußerung als Zeichen der Entspannung dargestellt – aber ist es das wirklich?
Es entzieht sich unserer Kenntnis, ob das Geographie-Wissen des Herrn Trump ausreicht, um festzustellen, wo Guam liegt und welche Rolle diese waffenstarrende Basis der USA (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Deng Stëmm kann d’Gemeng veränneren!

Im Sommer geht in unserem Land vieles etwas langsamer, und während des Kollektivurlaubs im Hoch- und Tiefbau und im Baugewerbe, begleitet von einer kleinen Völkerwanderung in Richtung Portugal, kann schon mal der Anschein erweckt werden, alles sei zum Stillstand gekommen.
Aber der Schein trügt, denn in manchen Wirtschaftsbereichen haben die Sommerschulferien kaum Auswirkungen auf die Produktionsziffern, und selbst auf politischer Ebene ist nichts wie in den Jahren zuvor, denn es stehen (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Skandal oder Sommerloch?

Der sogenannte »Fipronil-Skandal« weitet sich offenbar aus: Am Mittwoch wurde bekannt, daß auch in Luxemburg mehr belastete Eier und daraus verarbeitete Produkte aufgetaucht sind, als bisher angenommen. Die Panik ist so groß wie das mediale Sommerloch, in dem dieser Tage bereits Menschen fressende Welse in der Mosel gesichtet wurden. Via Fernsehen erreichen uns Bilder aus Deutschland, wo abertausende, an sich einwandfreie Eier, in Container gematscht, vernichtet werden.
Das luxemburgische (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Schlafende Hunde

Es ist schon merkwürdig: Einerseits werden die Burka-Exporteure von der Arabischen Halbinsel, wo es bis heute Straftatbestände wie »Abtrünnigkeit«, »Hexerei« und »Ehebruch« gibt, und dafür (wie auch für homosexuelle Handlungen) besonders grausame Formen der Todesstrafe verhängt werden, von der Regierung schon wegen des erhofften Geschäfts mit »islamic banking« hofiert, andererseits hält sie es für angebracht, wegen »plus/minus 15« potentieller Trägerinnen ein Burkaverbot light einzuführen.
Premierminister (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Bessere Lebensqualität ermöglichen

Der Einzelhandel zeigt sich besorgt darüber, dass den Kunden das Geld nicht mehr so locker in der Tasche sitzt. Wenn auch vor besonderen Anlässen wie Nikolaustag oder Weihnachten die Kasse weiterhin stimmen mag so sei allerdings auf breiter Front eine merkliche Zurückhaltung festzustellen, die sich unübersehbar in statistischen Zahlen zeige.
Überraschen darf das neue Kaufverhalten vieler Konsumenten nicht. Es wird ihnen aufgedrängt und ist die logische Folge von seit Jahren anhaltendem (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...