Nationale Politik

Letzter Eintrag : 20. September.

KPL protestiert gegen Maulkorb

Mit einer Aktion auf der Differdinger Braderie protestierte die KPL am Samstag gegen die Entscheidung der Regierung, willkürlich festgelegte Kriterien vorzuschieben, um die KPL von allen offiziellen Rundtischgesprächen zu den Gemeinderatswahlen am 8. Oktober auszuschließen, welche von Radio 100,7, RTL-Radio und RTL-Télé übertragen werden.
»Diese Entscheidung, mit der die KPL wichtiger öffentlicher Tribünen beraubt wird, und die Bürger daran gehindert werden, die Positionen der KPL mit denen der (...)

>> mehr

100 Jahre Lëtzebuerger Rentner- an Invalideverband

Am vergangenen Sonntag beging der Lëtzebuerger Rentner- an Invalideverband (LRIV) sein 100-jähriges Bestehen mit einer akademischen Sitzung im Kulturzentrum »Aalt Stadhaus« in Differdingen. Der Feier in Erinnerung an die Gründung des »Internationalen Unfall-Invaliden-Verband« am 17. September 1917 in Esch/Alzette war am Sonntagmorgen der 15. Kongress des LRIV vorausgegangenen, an welchem Delegierte der Sektionen Beles-Zolver, Differdingen, Esch/Alzette, Rodingen, Sanem und Tetingen teilnahmen.
Im (...)

>> mehr

Jetzt alle zusammen

APEMH: seit 50 Jahren aktiv für eine inklusive Gesellschaft

Auf einer Pressekonferenz an ihrem Hauptsitz im Schloß Bettingen gab die APEMH (Association des Parents d’Enfants Mentalement Handicapés) am Freitag das Programm der in der nächsten Woche beginnenden Feierlichkeiten anläßlich ihres fünfzigjährigen Bestehens bekannt. Diese stehen unter dem Motto »Zesummen fir eng inklusiv Gesellschaft«.
Neben der Inklusion gei­stig behinderter, oder besser: intellektuell beeinträchtigter Menschen in die Gesellschaft gehe es der APEMH seit nunmehr 50 Jahren um (...)

>> mehr

Werkstudenten-Statut gefordert

Die 1984 als unpolitische und von allen Parteien unabhängige Vertretung Luxemburger Studierender gegründete »Association des Cercles d’Etudiants Luxembourgeois« hat heute 40 Zirkel in der BRD, in Österreich, Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und auch in Luxemburg selbst.
Die ACEL versteht sich als Service-Organisation. Folglich berät sie Studienwillige in den Lyzeen und bei der Studentenfoire, aber auch danach vor Ort, wo dann aber das gesellige Beisammensein in (...)

>> mehr

Alle Schulprobleme gelöst?

Lobt dich keiner, dann lob dich selbst, scheint die Devise von Erziehungsminister Meisch zu sein. Und so lobte er sich gestern ausführlich in diesem »aufregendem Moment für uns alle«, wo soooo viel anders wird oder zumindest für den offiziellen Teil anders heißt.
Der große Kommunikator hat der Presse keinerlei Dossier mit Zahlen vorgelegt, ihm sind auch keine bekannt, wenn er danach gefragt wird. Dafür gibt es ein vierfarbiges »Infomagazin«, das auf teurem Papier in 160.000 Exemplaren gedruckt wurde (...)

>> mehr

Datenschützer haben viel zu tun

CNPD veröffentlicht Tätigkeitsbericht 2016 – EU-Datenschutzgrundverordnung bringt noch mehr Arbeit

Auch die Polizei sammelt fleißig persönliche Daten: Videoüberwachung im hauptstädtischen Bahnhofsviertel ____________________________________________________
Mittlerweile hat die vor 15 Jahren mit dem Datenschutzgesetz vom 2. August 2002 ins Leben gerufene Nationale Datenschutzkommission CNPD 21 Mitarbeiter, bis Jahresende sollen es 25 sein. Und die Datenschützer haben viel zu tun, wie aus dem Tätigkeitsbericht 2016 hervorgeht, den CNPD-Präsidentin Tine Larsen am Donnerstag auf einer (...)

>> mehr

Trumpismes Luxembourgeois

Quel n’a été mon effarement de lire ce 9 septembre l’article de Fabien Grasser dans Le Quotidien, que «Le Parti communiste luxembourgeois sera exclu des débats officiels organisés à la télé et à la radio dans le cadre des élections communales» car «Les règles fixant les conditions de participation aux débats audiovisuels officiels organisés en vue des élections communales ont changé cette année». Il s’agit là évidemment d’une manipulation de la pire espèce, dont même Joseph Bech, l’ennemi n° 1 des communistes (...)

>> mehr

Kein weiteres Einkaufszentrum geplant

Bei der Umwidmung der Industriebrache Esch-Schifflingen sollen auf Belval gemachte Fehler vermieden werden

Wie schon bei der vor 15 Jahren begonnenen Umwidmung der Industriebrache Esch-Belval soll der Stahlkonzern ArcelorMittal auch nach der Aufgabe seines Produktionsstandortes Esch-Schifflingen vor mittlerweile fünf Jahren weiter von dem Gelände profitieren. Dies geschieht über die Entwicklungsgesellschaft Agora, an deren Aktionariat der Luxemburger Staat und ArcelorMittal jeweils zur Hälfte beteiligt sind, und die auch Eigentümerin der 62 Hektar großen Industriebrache Esch-Schifflingen werden soll. (...)

>> mehr

Neoliberal ruiniert öffentliche Schule!

Das Syndikat Erziehung und Wissenschaft im OGB-L (SEW) trat ge­stern mit einer pessimistischen Botschaft vor die Presse, wobei nicht nur DP und Erziehungsminister Meisch für ihre neoliberale Privatisierungs-Agenda kritisiert wurden, sondern ausdrücklich LSAP und Gréng als Regierungsparteien fürs Mitmachen ihr Fett abbekamen.
Das von einer LSAP-Ministerin in Koalition mit der CSV eingeführte Kontingent nimmt den Schulen die Möglichkeit, flexibel mit Förderung sofort einzugreifen, wenn kleine (...)

>> mehr

92 Prozent sagen, Immobilienpreise seien zu hoch

ING-Studie: In Luxemburg haben 27 Prozent Probleme, die Miete zu zahlen

Neubaugebiet Nonnewisen in Esch/Alzette: Neun von zehn Befragten sagen, die Immobilienpreise in Luxemburg seien zu hoch ______________________________________________________
Nach ihrer Meinung zur derzeitigen Höhe der Immobilienpreise in ihrer Umgebung gefragt, antworteten 92 Prozent in Luxemburg mit »teuer«, keiner (0 Prozent) mit »nicht teuer« und acht Prozent antworteten mit »ungefähr auf der richtigen Höhe« oder mit »weiß nicht«. Luxemburg belegt damit in einer neuen Studie der niederländischen (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...