Nationale Politik

Letzter Eintrag : 20. September.

Goodyear läßt bald auch in Düdelingen Reifen herstellen

Ab Anfang 2019 will der US-amerikanische Reifenkonzern Goodyear auch in Düdelingen »Premium-Reifen« herstellen lassen. In der Industriezone Riedgen werde eine hochautomatisierte Fabrik errichtet, für die 70 neue Vollzeitstellen geschaffen würden, hieß es am Dienstag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz von Goodyear-Chef Richard Kramer und Wirtschaftsminister Etienne Schneider in Colmar-Berg. Dort hat der Konzern bereits seit 1951 eine Reifenfabrik. Zu Jahresbeginn war die »Goodyear Tire & Rubber (...)

>> mehr

Neue Straßen braucht das Land auch

Selbst wenn wir davon ausgehen, daß, wie von USILL (»Union des Syndicats d’Intérêts locaux de la Ville de Luxembourg«) und KPL gefordert, die Überkonzentrierung der Arbeitsplätze auf die Hauptstadt (47 Prozent der landesweiten und somit über 203.000) und die Anrainergemeinden (zusammen 66 Prozent der landesweiten) auf das normale Maß von 2,5 Einwohnern pro Arbeitsplatz zurückgeführt wird in den nächsten Jahrzehnten, wird es nicht ohne zusätzliche neue Straßen gehen.
Ist der Schöffenrat nach der Wahl (...)

>> mehr

25 Jahre Radio ARA

Seine Sendelizenz erhielt das Radio ARA im Jahre 1992, ein Jahr nachdem die Liberalisierung der Sendelizenzen in Luxemburg über die Bühne gegangen war. Entstanden ist ARA seinerzeit aus Radio RadAu, einem Piratensender, welcher seit den Achtziger Jahren aktiv war.
Radio ARA legt Wert darauf, als partizipativer Radiosender verstanden zu werden, dessen tägliches Programm durch das Zusammenspiel von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Generationen und Organisationen entsteht. Aktuell leihen in (...)

>> mehr

Staus wachsen unbeirrt weiter

Gestern stellte der Verkehrsverbund zum letzten Mal an der Arloner Straße die »Europäische Mobilitätswoche« vor, braucht doch die »Direction de l’Immigration« mehr Büros. Daher heißt es provisorisch auf den Kirchberg umziehen, bevor der neue Bahnhof in Ettelbrück in drei (?) Jahren der endgültige Sitz wird. Auch wenn damit nicht viele Arbeitsplätze aus der Hauptstadt wegziehen, positiv ist es allemal.
»Alle Theorie ist grau«
Allerdings gelingt es uns im Gegensatz zu Camille Gira nicht, ob solcher (...)

>> mehr

Kandidatenliste der KPL in Luxemburg-Stadt deponiert

Joséane Schroeder, Präsidentin des Bezirksgerichts Luxemburg, nimmt die KPL-Liste von Jean-Marie Jacoby entgegen. Rechts im Bild: Marco Ourth ______________________________________________________
Nach der Deponierung der Kandidatenlisten der KPL in Esch/Alzette, Differdingen, Rümelingen und Beles wurde am Freitagnachmittag die Liste der Kommunisten zu den am 8. Oktober anstehenden Gemeindewahlen in der Stadt Luxemburg von Sektionspräsident Jean-Marie Jacoby und Sektionssekretär Marco Ourth (...)

>> mehr

Kapazität auf der Bahn schnell steigern

Die USILL (»Union des Syndicats d’Intérêts locaux de la Ville de Luxembourg«) hat zusätzlich zur Verkürzung der bereits erwähnten Blockabstände zehn »flankierende Maßnahmen im Schienenverkehr« gefunden, deren Verwirklichung es erlaubt, mehr Passagiere zu transportieren.
Sofort mehr Rollmaterial
Alle Forderungen nach Schließung von Fahrplanlücken oder nach Fahrwegverlängerungen hängen jedenfalls von Punkt 7 ab: »Kurzfristige Anmietung von französischen Doppelstocktriebwagen und von deutschen wendezugfähigen (...)

>> mehr

Eisenbahnausbau hier und in der Großregion

Die USILL (»Union des Syndicats d’Intérêts locaux de la Ville de Luxembourg«) hat derart viele Vorschläge zum Bahnausbau daß wir sie nicht alle in einem Artikel besprechen konnten – dies ist so der zweite. Der erste erschien in diesen Spalten am Donnerstag, 7. September.
Großregionales
Aus Frankreich kommen heute bereits über 93.000 Menschen zur Arbeit nach Luxemburg, weshalb jeder Bahnausbau in diese Richtung Sinn macht, natürlich auch in Frankreich. Dabei ist sich die USILL bewußt, daß das (...)

>> mehr

Lineare Laufbahnen für Gemeindearbeiter

Südgemeinden und Gewerkschaften unterzeichnen Kollektivvertrag für 2.000 Gemeindearbeiter

Gut einen Monat vor den Gemeindewahlen haben die Südgemeinden und die Gewerkschaften OGBL und LCGB am Mittwoch den neuen Kollektivvertrag für die insgesamt rund 2.0000 Mitarbeiter der Gemeinden Bettemburg, Differdingen, Dippach, Düdelingen, Esch/Alzette, Garnich, Hobscheid, Käerjeng, Kayl, Koerich, Monnerich, Petingen, Reckingen/Mess, Roeser, Rümelingen, Sassenheim, Schifflingen und Steinfort unterzeichnet. Wobei die Escher Bürgermeisterin Vera Spautz, die in den Verhandlungen auf Seiten der (...)

>> mehr

Starker Preisauftrieb

Nach dem Sommerschlußverkauf im Juli war im August ein starker Preisauftrieb für Frauen-, Männer- und Kinderkleidung festzustellen. Laut statistischem Amt stiegen diese Preise im Durchschnitt um 15,7 Prozent, wobei Frauenkleidung deutlich teurer wurde als Männerkleidung. Im Vergleich zu August 2016 betrug der Preisanstieg ein Prozent für Kleidung und 0,9 Prozent für Schuhe.
Im August wurden aber auch Sportartikel (+5,9 Prozent), Möbel (+5,3 Prozent), Schmuck und Uhren (+4,5 Prozent) und (...)

>> mehr

Viele neue Schienen braucht das Land

Die USILL (»Union des Syndicats d’Intérêts locaux de la Ville de Luxembourg«) hat eine ganze Reihe von Forderungen zum Schienenausbau bei der Eisenbahn, der die KPL nur zustimmen kann. Erfreulich ist, daß sich dabei die Dachorganisation der hauptstädtischen Interessenvereine nicht nur Gedanken gemacht hat zur direkten Umgebung der Hauptstadt, denn auch wenn es in ihr den geforderten tendenziellen Abbau von Arbeitsplätzen mittels Dezentralisierung des Landes geben sollte, wird es noch Jahrzehnte (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...