Nationale Politik

Letzter Eintrag : 20. September.

98 HIV-Neuinfektionen im letzten Jahr

Wie ein am Mittwoch vorgestellter Bericht des »Comité de surveillance du Sida« festgestellt hat, gab es im abgelaufenen Jahr 2016 insgesamt 98 neue Diagnosen von HIV-Infektionen. Davon sind 73 Männer und 25 Frauen, wie aus dem Aktivitätsbericht hervorgeht.
Dabei wird wieder einmal bewiesen, daß das häufig als »Schwulenkrankheit« bezeichnete Virus eine Gefahr für die gesamte Bevölkerung darstellt und nicht nur für eine bestimmte Gruppe. Die Statistik aus dem vergangenen Jahr spricht hier eine (...)

>> mehr

Macron kommt

Gegenwärtig reist der französische Präsident Emmanuel Macron in Mitteleuropa und auf dem Balkan herum, nächste Woche, und zwar am 29. August, wird er für mehrere Stunden nach Luxemburg kommen.
Hierzulande wird er erst, zusammen mit seiner Ehefrau Brigitte, vom großherzoglichen Paar empfangen, bevor ein Gespräch mit Premierminister Xavier Bettel eingeplant ist.
Bei der Begegnung im Senninger Schloß soll über die bilateralen Beziehungen und aktuelle EU-Fragen geplaudert werden, darunter vielleicht (...)

>> mehr

Projekt Varroaresistenz in Luxemburg:

In 10 Jahren kein Varroa-Problem mehr?

Gestern wurde in Brandenburg eifrig gezählt. Belgische Kollegen unterstützten ihre Freunde von der FUAL (»Fédération des Unions d’Apiculteurs Luxembourgeois«) bei der Auswertung eines Forschungsprojekts, dessen Ziel es ist, die Imkerei und die damit verbundene Bestäubung der Kultur- und Wildpflanzen nachhaltig zu sichern. Das indem die Bienen selbst den Befall der Varroa-Milben wirksam bekämpfen können.
Projektleiter ist der hauptberufliche Braneburger Imker Paul Jungels: »Varroamilben stammen (...)

>> mehr

Protest mit Musik

Friedensaktivisten blockierten Luftwaffe der deutschen Bundeswehr

An einen am Haupttor des Fliegerhorstes Jagel stehenden »Tornado« hängten Friedensaktivisten am Montag einen Nachdruck von Picassos Gemälde »Guernica« und musizierten gegen den Krieg _____________________________________
Seit Anfang August starten »Tornado«-Flugschüler des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 »Immelmann«, die bisher über die Wüste New Mexicos geflogen waren, vom Fliegerhorst im schleswig-holsteinischen Jagel aus ihre Kampfjets. Zehn der 14 Tornados aus den USA stehen laut NDR bereits auf (...)

>> mehr

CFL dabei zu entgleisen?

Die aktuelle Regierung rühmt sich ständig dessen, mehr als jede andere in die Schiene zu investieren. Die Zahlen mögen beeindrucken, die alltägliche Situation nicht nur mit sonderlichen Verspätungen und Zugausfällen auf der Schiene aber nicht. Selbst wenn einige der teuren Baustellen abgeschlossen sind, droht sich die Lage nur zu verschlimmbessern.
Das liegt daran, daß zuletzt immer mehr gefahren wurde, und demnächst noch mehr gefahren werden soll, ohne aber neues Material zuzukaufen. Das, obwohl (...)

>> mehr

Schlechte Arbeitsbedingen führen zu niedrigerer Arbeitsmotivation

Die von der »Chambre des Salariés« und der Universität Luxemburg herausgegebene Studie über die Arbeitsmotivation der Lohnabhängigen in Luxemburg im Jahre 2016 hält fest, dass die durchschnittliche Arbeitsmotivation hierzulande 74,9 auf einer bis 100 reichenden Skala betrug. Für die Studie wurden von Infas insgesamt 1.500 telefonische Interviews durchgeführt.
In unseren Nachbarländern Belgien (78,5/100) und Frankreich (75,5/100) soll die Arbeitsmotivation höher gewesen sein, in Deutschland (69,1/100) (...)

>> mehr

Reaktionäre Klage

Warum sind die Zinsen so niedrig? Die Standardantwort auf diese Frage lautet: Die Europäische Zentralbank (EZB) hat’s getan. Nicht nur hält sie den Leitzins bei Null. Sie kauft im Verein mit den anderen Notenbanken des Euro-Systems laufend auf Milliardenbeträge lautende Staatsanleihen auf. Beides führt dazu, daß der Sparer ebenfalls null oder nicht nennenswerte Minizinsen erhält. Das ist die These, die von Bankern, Politikern und Journalisten gleichermaßen vertreten wird. Sie ist nicht völlig (...)

>> mehr

Macht Luxemburg Unmögliches möglich?

Tram-Wahnsinn mit System

Ist genügend Platz vorhanden, ist eine Tram ein zwar teures, aber tolles Gefährt, erlaubt es doch mit weniger Personal mehr Leute zu transportieren als im Bus. Daß der Tramfahrer, den man wohl heute kaum noch wie früher Wattmann nennen darf, dann auch noch wesentlich weniger Lohn bekommt als ein Busfahrer, ist die erste Spezialität der Luxtram SA, die – vergessen wir das nicht – zur Hälfte in Staatseigentum ist und zur zweiten Hälfte im Eigentum der Stadt Luxemburg. Regierung und (...)

>> mehr

Sozialprogramme für bedürftige Haushalte

Offizielle Studien belegen, dass im reichen Luxemburg nahezu jeder siebte Haushalt von Armut bedroht ist. Als armutsgefährdet gelten Personen, deren Einkommen weniger als 60 Prozent des nationalen Medianeinkommens beträgt. Der Medianwert teilt die Einkommensbezieher in zwei Gruppen, eine Hälfte liegt über dem Wert, die anderen 50 Prozent liegen darunter. Im vorigen Jahr lag dieser Wert in Luxemburg bei rund 1.650 Euro im Monat.
Besonders schlimm ist es um Alleinerziehende und kinderreiche (...)

>> mehr

Die Macht der Herrschenden in Frage stellen!

Die KPL steht weiter zu den Forderungen der gewerkschaftlichen Großmanifestation vom 16. Mai 2009 ___________________________________
Als Ende der 80er, Anfang der 90er Jahre in den Ländern der »freien Welt« der Sieg über den Sozialismus gefeiert wurde und viele dabei sogar vom »endgültigen Sieg des Kapitalismus« sprachen, wurde den Menschen auch hierzulande vorgegaukelt, fortan werde sich alles zum Positiven ändern. Seither hat sich auch wirklich so manches geändert. Jedoch nicht im Interesse der (...)

>> mehr

... | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 |...