Nationale Politik

Letzter Eintrag : 23. Mai.

Post im Glück trotz Träne im Knopfloch

Dort, wo in der Rue de Reims zu Zeiten des Zollvereins französische Schaumweine für Deutschland erzeugt wurden, arbeiten jetzt fast 800 Leute im neuen Postgebäude Mercier, in das im August auch der »Espace Post« aus dem bisherigen Postamt am Bahnhof umzieht. Das dortige Haus, das noch vor dem Ölschock gebaut wurde, wird dann komplett leer sein.
Ziemlich leer ist jetzt schon das repräsentative Gebäude am Aldringen zwischen Av. Monterey und Rue de la Poste, weil die letzten Bediensteten dort vor zwei (...)

>> mehr

Bis zu 442 Schaffende werden auf Kurzarbeit gesetzt

Unter dem Vorsitz von Wirtschaftsstaatssekretärin Francine Closener fand am Dienstag die monatliche Sitzung des Konjunkturkomitees statt. Für den Monat Juni hatten einer Mitteilung ihres Ministeriums zufolge sieben Betriebe Anträge auf staatlich subventionierte Kurzarbeit gestellt. Das seien drei mehr als im Mai gewesen. Allen sieben Anträgen sei von dem Gremium, dem Vertreter der Regierung, des Patronats und der national repräsentativen Gewerkschaften OGBL, CGFP und LCGB angehören, stattgegeben (...)

>> mehr

Claude Turmes sieht nach »Dieselgate« nun »Monsantogate«

Am Dienstagmorgen ging der grüne EU-Abgeordnete Claude Turmes auf die aktuelle Situation in Sachen Glyphosat ein und verglich die Lage mit dem »Dieselgate«, denn auch beim »Monsantogate« gebe es Vertuschungen und Intransparenz mit verheerenden Folgen für Mensch und Umwelt. Vor allem die angestrebte Fusion der Chemie-Giganten Bayer und Monsanto sei mit größter Sorge zu sehen, da auch der Bayer-Konzern, bekannt für seine Pestizide, nicht ganz lupenrein in der Vergangenheit agiert habe. Durch diese (...)

>> mehr

»Wir befinden uns weiterhin in einer historisch schlechten Situation«

Salariatskammer präsentiert ihr »Panorama social 2017«

In ihrer am Montag vorgestellten, bereits siebten Ausgabe ihres »Panorama social« konnte die Salariatskammer zwar eine »leichte Verbesserung für die Haushalte in Luxemburg hinsichtlich Einkommensungleichheit, Armut und Arbeitslosigkeit« feststellen. Doch wie CSL-Präsident Jean-Claude Reding bei der Präsentation betonte, müssen die Befunde des Sozialpanoramas stets im zeitlichen Verlauf betrachtet werden. »Und da ist es noch immer so, daß wir uns in einer historisch schlechten Situation befinden«, (...)

>> mehr

Adem meldet 16.040 Arbeitslose im April

Wie die »Agence pour le développement de l’emploi« am Montag mitgeteilt hat, gab es Ende April offiziell 16.040 Arbeitslose, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung standen, nicht an einer Beschäftigungsmaßnahme teilnahmen und bei der Adem eingeschrieben waren. Im Vergleich zum März entspricht dies einem Rückgang um 435 Betroffene, geht aus dem zusammen mit dem Kommuniqué verschickten »Bulletin de l’emploi« hervor.
Innerhalb eines Jahres sei die Zahl der Betroffenen um 1.000 Personen oder 5,9 Prozent (...)

>> mehr

Suche nach vermißten Kindern im sozialen Netzwerk

Gestern wurde bei der Polizei in Kalchesbruck eine Neuerung beim seit knapp über einem Jahr existierenden »Amber Alert«-System angekündigt und eine entsprechende Zusammenarbeit vorgestellt.
Luxemburg ist weltweit erst das 12. Land, welches mit diesem Suchsystem nach vermißten Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren arbeitet. Um die Effektivität des Systems, welches im bisherigen Zeitraum seines Bestehens hierzulande noch keinen solchen Alarm ausrufen mußte, nennenswert zu verbessern, wurde nun (...)

>> mehr

Einstieg in die Kreislaufwirtschaft

Kronsopan ist ein international tätiges Unternehmen im Besitz der österreichischen Familie Kaindl, das 1897 mit einem Sägewerk startete und heute an 40 Standorten weltweit 14.000 Leute beschäftigt. Knapp mehr als 250 davon sind in Sanem tätig in einem Werk, das 1994 errichtet und ein Jahr später mit der Produktion von Spanplatten begann. Der Umsatz belief sich 2016 auf 135 Mio.
Der Sanemer Bürgermeister Georges Engel bezeichnete den Anfang von Kronospan als »Reizthema« mit viel Lärm und Geruch, (...)

>> mehr

Worauf man bei Massenentlassungen achten muss

Nachdem wir uns in zwei rezenten Artikeln damit beschäftigten, worauf bei Kündigungen durch den Lohnabhängigen oder bei fristgerechten und fristlosen Kündigungen durch die Betriebsleitung zu achten ist, wollen wir unsere Artikelserie heute mit dem Thema Massenentlassungen abschließen. Von einer Massenentlassung ist die Rede, wenn in einem Unternehmen innerhalb von 30 Tagen mindestens sieben Beschäftigte oder innerhalb von 90 Tagen mindestens 15 Mitarbeiter entlassen werden.
Bei Massenentlassungen (...)

>> mehr

Patronat hofft auf Einigung im Pflegesektor

Während beim Gesundheits- und Sozialsyndikat des OGBL die Streikvorbereitungen laufen und Ende Juli die gesetzliche Friedenspflicht endet, in der wegen eines laufenden Schlichtungsverfahrens nicht gestreikt werden darf, wiederholte COPAS-Präsident Marc Fischbach am Freitag noch einmal die Position des Patronats, nach der es ohne ein entsprechendes Zutun der Regierung keine Einigung auf einen neuen Kollektivvertrag im Pflege- und Sozialbereich (SAS) geben kann. Er sei weiterhin guter Hoffnung (...)

>> mehr

Haine et Religion, ou bien Paix et Laïcité ?

En août 2015 et un an plus tard en août 2016, notre bonne vieille Zeitung publia deux de mes articles démontrant le rôle exacerbant des religions et plus particulièrement de l’islam dans les terribles crises politiques, économiques et sociales secouant de nos jours le Proche- et le Moyen-Orient. Je considèrerai aujourd’hui moins l’influence paralysante de l’islam sur l’état social et économique du seul pays musulman qui ait traversé encore quasi-indemne le «printemps arabe», c’est à dire la Tunisie, que (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...