Härter durchgreifen

Seit Jahren schon führen die Beamten der Gewerbeinspektion und der Zollverwaltung in regelmäßigen Abständen landesweit Baustellenkontrollen durch, bei denen häufig Verstöße gegen die Gesetzgebung festgestellt werden. Sei es, dass Firmen den Kontrolleuren die zur Durchführung der Arbeiten notwendigen Dokumente – wie beispielsweise die per Gesetz vorgeschriebene Handelsermächtigung – nicht vorzeigen können, Schwarzarbeiter beschäftigen oder gegen den Branchentarifvertrag verstoßen.
Darüber hinaus ergeben (...)

>> mehr

Luxtram: Gewerkschaften befassen Schlichtungsamt

Angesichts der Weigerung der Direktion der Gesellschaft Luxtram, die Gehälterstruktur und die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten an diejenigen im öffentlichen Dienst anzupassen, befassten die Gewerkschaften OGBL und FNCTTFEL-Landesverband das Schlichtungsamt mit dem Sozialkonflikt.
Zuvor hatten die Beschäftigten in einer Belegschaftsversammlung am 3. Oktober die Vorschläge der Direktion als unannehmbar abgelehnt. Luxtram hatte wohl eine Verbesserung der Einstiegsgehälter angeboten, aber die (...)

>> mehr

LCGB stellt Forderungen im Vorfeld der Sozialwahlen

Im Hinblick auf die Sozialwahlen vom 12. März 2019 legte LCGB-Nationalpräsident Patrick Dury am Dienstag anläßlich einer Pressekonferenz fünf Programmpunkte vor, mit denen die Gewerkschaft während der nächsten Monate in der Arbeitswelt werben will.
Unter dem Punkt »Kaufkraft« setzt sich die Gewerkschaft für eine Stärkung derselben, den Erhalt des Index, eine Anpassung der Sozial- und Familienleistungen, die steuerliche Entlastung der Niedriglohnverdiener und eine Glättung des Mittelstandsbuckels ein. (...)

>> mehr

Das heutige Geld

Festzuhalten ist: Geld tritt als Verrechnungseinheit auf, bevor es als Ware die Bühne betritt. Es gibt bereits Warentausch, der in einem (oder mehreren) allgemeinen Äquivalenten abgerechnet wird. Nur möglichst geringe Nettobeträge des Äquivalents werden einem Besitzwechsel unterzogen. Das ist auch in Zeiten des entwickelten Münzgeldes so. Sogar in der BRD nach dem 2. Weltkrieg haben Handwerker, Krämer und Bauern im Dorf Leistungen und Lieferungen »angeschrieben« und am Ende (des Jahres) mit denen (...)

>> mehr

Belgische Marxisten im Aufwind

In Zelzate ist die Partei der Arbeit zum ersten Mal Teil einer Kommunalregierung

In Belgien hat am Wochenende die Nachricht für Aufregung gesorgt, daß die marxistische Partei der Arbeit (auf Niederländisch abgekürzt PVDA, auf Französisch PTB) in der Kleinstadt Zelzate in Flandern als Juniorpartnerin eine Koalition mit der sozialdemokratischen SPA eingehen wird. Damit steht die PVDA zum ersten Mal in ihrer Geschichte in einer belgischen Gemeinde in der politischen Verantwortung.
22,9 Prozent der Wähler der Stadt mit knapp 13.000 Einwohnern haben bei der belgischen (...)

>> mehr