Inland

Letzter Eintrag : 20. Juli.

Adem meldet 14.482 Arbeitslose im Juni

Wie die »Agence pour le développement de l’emploi« (Adem) am Freitag mitgeteilt hat, gab es Ende Juni offiziell 14.482 Arbeitslose, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung standen, gerade nicht an einer Beschäftigungsmaßnahme teilnahmen und die bei ihr eingeschrieben waren. Im Vergleich zum Vormonat entspricht dies einem Rückgang um 326 Betroffenen, geht aus den von der Adem zusammen mit dem Pressekommuniqué verschickten »Chiffres-clés« hervor.
Innerhalb eines Jahres sei die Zahl der Betroffenen um 638 (...)

>> mehr

Für weniger Lohn zu jeder Schandtat bereit

Die Absichten und Interessen hinter dem, was geschieht, aufzuzeigen, ist das, was die »Zeitung vum Lëtzebuerger Vollek« von den anderen Medien des Landes unterscheidet. Das stört Regierungs- wie Schöffenratsmitglieder, wobei das einzige, was sie dabei tröstet, ist, daß das von uns erreichte Publikum beschränkt ist. Es ist also einfach, sie wirksam zu ärgern: helft mit, diese Zeitung breiter bekannt zu machen!
Dies gesagt, wenden wir uns der Verkehrspolitik zu, die mit Sachverstand nicht zu erklären (...)

>> mehr

»Kein Revanchismus, kein Kaputtschlagen«

Auch die CSV veröffentlicht ihr Programm zur Chamberwahl am 14. Oktober in mehreren Etappen. Erst am 15. September soll es verabschiedet werden

Der nationale Spitzenkandidat der CSV zur Chamberwahl, Claude Wiseler, hätte auch Zarathustra zitieren können, der sagt: Was fällt, das sollst du noch stoßen. Es blieb aber bei einem »JFK«-Zitat (»Das Dach repariert man, wenn die Sonne scheint.«), als Wiseler mit CSV-Präsident und Spitzenkandidat im Bezirk Süden, Marc Spautz, der Presse am Mittwoch »Auszüge aus dem Wahlprogramm 2018 (Teil 1)« präsentierte. Die Teile 2 und 3 sollen am 13. August und am 10. September folgen, bevor ein Parteikongreß dann am (...)

>> mehr

Wahlprogramm scheibchenweise

Gestern gab die DP ihre Positionen zur Wirtschafts- und Finanzpolitik preis. Ihre steuerpolitischen Vorstellungen sollen erst wenige Wochen vor der Chamberwahl folgen

Nein, Pierre Gramegna blieb hart: Kein Wort zu den steuerpolitischen Vorstellungen der DP; noch nicht einmal die Journalistenfrage nach der Haltung seiner Partei zum Wahlversprechen des derzeitigen Koalitionspartners LSAP, wenn man nach der Chamberwahl am 14. Oktober weiterhin an der Regierung beteiligt sei, werde es eine zweite Steuerreform geben, mit der man die (in Wahlkampfzeiten von der LSAP noch stets angeprangerte) immer weiter auseinanderklaffende Schere zwischen den nicht oder wenig (...)

>> mehr

Aufklärung mit Polizei-Auftritt

Am vergangenen Samstagnachmittag klärten die Aktivisten der Sek­tion Zentrum der KPL erneut auf. Es sind die Kommuni­sten, die für eine wirkliche Demokratie in Politik und Wirtschaft eintreten, und nicht jene, die den real existierenden Kapitalismus verteidigen.
In diesem System ist die Kapitalseite die einzige mit Entscheidungsbefugnis im Bereich der Wirtschaft, und das Ergebnis ist nicht wirklich großartig: 1 Milliarde Menschen hat nicht genug zu essen, 800 Millionen haben keinen Zugang zu (...)

>> mehr

Mäi Frënd, de Kiischtebaam

E Samsden den Owend um Wee an de Supermarché sinn ech a menger fréierer Heemechtsstad laanscht d’Maison Mousset gaangen, an hunn dunn hei ee Bléck op deen ominöse Chantier geheit, deen do ronderëm d‘Haus vum bekannten Escher Moler amgaang ass. Mat Entsetzen, ech konnt mengen Ae bal net trauen, hunn ech du misse feststellen, datt, nodeem se d’Mirabellen- a Quetschebeem am Guart do ofgeholzt haten, elo och dem leschte Kiischtebam, vir um Eck, seng Wuerzelen uerg massakréiert hunn!
Ass dat dote da (...)

>> mehr

Budget abgesegnet – und so manches durchgepeitscht

Nicht nur am Krautmarkt gilt die Unsitte, alles Mögliche neben dem Budget durchzupeitschen: am Knuedler läuft es exakt gleich! Es wäre ja auch zu schön gewesen, am Montag dem Budget und den Motionen drumherum den Raum einzuräumen, der nötig ist, um mitzukriegen, warum dies geschieht und jenes nicht. Das aber soll dem Volk verborgen bleiben, und so wird eine überfrachtete Tagesordnung schon zur Tradi­tion. Es sind eben Scheindebatten in einer Scheindemokratie! Am vorigen Freitag kamen in etwas mehr (...)

>> mehr

Differdingen bekommt neuen Konsumtempel

Gestern wurde in Differdingen der Startschuss für einen neuen Konsumtempel, einen Hypermarkt mit einer Fläche von 5.000 Quadratmetern, 27 weitere Geschäfte, fünf Restaurants, drei Kioske und ein Parkhaus für 500 Autos gegeben.
Auf dem Plateau du Funiculaire am Rande des Stadt- und Geschäftszentrums – dort wo auch die neue »Europaschule« geplant ist – sollen unter dem Namen »Opkorn« insgesamt 33.000 Quadratmeter Verkaufsfläche entstehen, 270 Arbeitsplätze wurden angekündigt, davon 150 im neuen Hypermarkt (...)

>> mehr

»Imageschaden verhindern«

Der im September 2014 am Flughafen Findel eröffnete »Freeport« kommt nicht aus den Schlagzeilen. Das »ex-territoriale« Zentrum zur Lagerung von Luxusgütern der Superreichen, die auf diese Weise Steuern vermeiden wollen, wenn sie ihre Kunst- und Wertgegenstände hin- und herschieben, sucht nun einen neuen Investor, nachdem im Mai dieses Jahres der bisherige Präsident der Einrichtung, Olivier Thomas, wegen Diebstahl, Betruges und Hehlerei angeklagt worden war. Bereits einen Monat zuvor trat (...)

>> mehr

Annas komplexe Strukturen

Nur wenige Künstler beschäftigen sich im Allgemeinen mit wissenschaftlichen Grundlagen und beschränken sich eher auf die benötigte Technik, um einem Kunstwerk seine notwendige Ausstrahlung zu geben: Farbenlehre, Geometrie, Komposition, Perspektive, um nur einige zu erwähnen. Die Künstlerin Anna Recker bildet eine interessante Ausnahme und stellt ihre rezentesten Werke noch bis zum kommenden 29. November in der hauptstädtischen Kunst-»galerie simoncini« aus.
Seit Jahren beschäftigt sich die (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...