Nationale Politik

Letzter Eintrag : 23. Mai.

Weltbank soll künftig deutlich mehr Kredite gewähren können

Die 189 Mitgliedstaaten der Weltbank haben sich auf der mit dem Internationalen Währungsfonds gemeinsam veranstalteten Frühjahrstagung in Washington auf eine Kapitalaufstockung um 13 Milliarden US-Dollar geeinigt. Sie reagieren damit auf den globalen Einflußgewinn der Volksrepublik China – in mehrfacher Hinsicht. Ziel ist, daß die Weltbank künftig deutlich mehr Kredite genehmigen kann. Beliefen sich die Darlehen, die sie im vergangenen Jahr gewährte, auf insgesamt rund 59 Milliarden US-Dollar, so (...)

>> mehr

Korruption? Kein Problem

In mehr deutschen Unternehmen gibt es Fälle von Betrug und Korruption. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie, die die Beratungsgesellschaft Ernst and Young (EY) am Montag in Stuttgart vorstellte. »Nachdem der Anteil von Unternehmen, die innerhalb der letzten zwei Jahre einen größeren Betrugs- oder Korruptionsfall registrierten, 2016 noch auf 14 Prozent gesunken war, liegt er in diesem Jahr mit 18 Prozent wieder höher«, erklärte EY in einer Pressemitteilung. Für die Studie wurden 2.550 Manager aus (...)

>> mehr

Für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Aktionsbündnis Votum Klima präsentiert 15 Forderungen zur Chamberwahl im Herbst

Knapp zehn Jahre nach seiner Gründung im Vorfeld der Chamber- und EU-Wahlen im Juni 2009 hat das Aktionsbündnis Votum Klima am Mittwoch seine Forderungen zur Chamberwahl im Herbst präsentiert. Die Plattform appelliert an alle politischen Parteien und die künftige Regierung, sich »den Herausforderungen des Klimaschutzes konsequent zu stellen«.
Mit dem Pariser Klimaschutzabkommen habe sich Luxemburg verpflichtet, seinen Beitrag zu leisten, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Dazu müßten »die (...)

>> mehr

Es besteht viel Aufklärungsbedarf

Bei der Differdinger Braderie, die am 19. Mai 2018 vom lokalen Geschäftsverband veranstaltet wurde, war auch die Kommunistische Partei mit einem Informations- und Verkaufsstand in der Fußgängerzone in Differdingen zugegen.
Zum Verkauf angeboten wurden Bücher, Getränke, Kuchen und Brötchen mit Würstchen und Sauerkraut, aber das Hauptaugenmerk lag auf Gesprächen mit Braderie-Besuchern und der Verteilung der Samstagausgabe der »Zeitung vum Lëtzebuerger Vollek«. »Die Parktarife abschaffen«, (...)

>> mehr

Nouvelle convention collective chez Engie Cofely

L’OGBL, seul syndicat contractant présent dans l’entreprise, a signé récemment une nouvelle convention collective de travail pour les 114 salariés de Engie Cofely pour une durée de 3 ans, à savoir du 1er janvier 2018 au 31 décembre 2020.
Engie Cofely est une société qui propose aux entreprises et aux collectivités des solutions pour mieux utiliser les énergies et réduire leur impact environnemental, elle assure la production locale d’énergies renouvelables et gère la maintenance «multitechnique» et le (...)

>> mehr

Staatsbesuch des niederländischen Königspaars

Der niederländische König Willem-Alexander und Königin Máxima werden heute in Luxemburg erwartet. Bei dem dreitägigen Staatsbesuch soll es um Wirtschaftsbeziehungen, Hightech-Forschung und die Familiengeschichte des Hauses Nassau gehen. Die Niederländer sind nämlich entfernt mit Großherzog Henri verwandt: Willem-Alexanders Ururgroßvater, der niederländische König Wilhelm III. aus dem Haus Oranien-Nassau, war bis zu seinem Tod 1890 auch luxemburgischer Großherzog, danach herrschte das Haus (...)

>> mehr

Arbeitslosigkeit noch immer über Vorkrisenniveau

Am Dienstag hat die »Agence pour le développement de l’emploi« (Adem) die Arbeitslosenzahlen im Vormonat veröffentlicht. Demnach gab es in Luxemburg am 30. April 15.369 Arbeitslose, die dem Arbeitsmarkt am Stichtag zur Verfügung standen und bei der Adem eingeschrieben waren. Gegenüber April 2017 bedeute dies einen Rückgang um 557 betroffene Personen oder 3,5 Prozent, wird in der Pressemitteilung betont. Die Arbeitslosenquote wird mit »saisonbereinigt« 5,6 Prozent angegeben, was demnach ein (...)

>> mehr

Post meldet Umsatzplus trotz Wegfall der Roaming-Gebühren

Generaldirektor Strasser will in allen drei Geschäftsbereichen »an Effizienz gewinnen«

Dank des sogenannten Roaming funktioniert das Mobiltelefonieren im Ausland in der Regel ohne Probleme: Das Handy verbindet sich automatisch mit dem sendestärksten Anbieter, und im EU-europäischen Ausland müssen seit Mitte 2017 normalerweise auch keine Extragebühren für die Handynutzung mehr gezahlt werden. Den Umsatz des Postunternehmens hat der Wegfall der Roaming-Gebühren hingegen um rund acht Millionen Euro gedrückt, klagte Generaldirektor Claude Strasser am Freitag auf der (...)

>> mehr

Wie sind diese Arbeiten zu entlohnen?

Die zunehmende Flexibilisierung und Deregulierung der Arbeitszeitorganisation hat dazu geführt, dass seit Jahren immer häufiger an Sonn- und Feiertagen gearbeitet wird. So werden im Gegensatz zu früheren Jahren auch morgen erneut viele anzutreten haben – zumal inzwischen besonders im Handel sowohl der Ostersonntag wie auch der Pfingstsonntag zu »normalen« Arbeitstagen geworden sind. Wenn den meisten aus diesem Grund auch bekannt sein dürfte, wie ihnen die Sonntagsarbeit zu vergüten ist, so ist (...)

>> mehr

Gebührenerhöhungen rückgängig machen!

Gelegentlich der Generalversammlung der 44.000 Mitglieder zählenden »Union Luxembourgeoise des Consommateurs« (ULC) am 16. Mai 2018 in Walferdingen ging der Präsident der Konsumentenschutzorganisation, Nico Hoffmann, erneut hart ins Gericht mit den Banken, der Staatsbank BCCE und der staatlichen Postgesellschaft wegen der drastischen Gebührenerhöhungen bei Geldabhebungen, Einzahlungen und Überweisungen am Schalter und wegen der Schließung von Bank- und Postfilialen.
2017 hatte die ULC knapp 10.000 (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...