Nationale Politik

Letzter Eintrag : 19. Februar.

»Ännert Är Perspektiv – Virurteeler verbauen eis Zukunft«

Das Nationale Frauenkomitee der Sozialistischen Partei Amerikas hatte zu einem nationalen Kampftag für das Frauenwahlrecht aufgerufen für den 28.2.1909, was ein Erfolg wurde, der 1910 eine Wiederholung fand. In Kopenhagen auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz schlug daraufhin Clara Zetkin, später eine der Mitbegründerinnen der KPD, am 27.8.1910 die Einführung eines Internationalen Frauentags vor. Der Beschluß lautete: »Im Einvernehmen mit den klassenbewußten politischen (...)

>> mehr

Vorbereitung einer Pillenkiste 140 Prozent teurer!

Die Reform der Pflegeversicherung hatte bereits, bevor sie zum 1. Januar 2018 in Kraft trat, für Protest gesorgt, da abzusehen war, dass es wegen der Einführung eines Pflegestufensystems und einer Einschränkung der Fördermaßnahmen zu Verschlechterungen kommen werde.
Auch die Einschränkung, beziehungsweise die Abschaffung von Einkaufsbegleitungen sorgt bis heute für viel Unmut, umso mehr der zuständige Sozialversicherungsminister Romain Schneider zuvor jede Verschlechterung abgestritten hatte. (...)

>> mehr

Protestaktion gegen Atomtransporte durch Trier und Region

Für Samstag, den 24. Februar, ruft das Trierer Antiatomnetz zur Protestaktion »Gelber Tod auf Schienen« gegen die regelmäßigen Transporte durch die Region auf:
Gekleidet mit Strahlenschutzanzügen wird eine Gruppe Aktivisten die Moselstrecke Richtung Koblenz mit der Bahn abfahren und dabei an mehreren Zwischenstopps symbolisch gelbes Material verteilen.
Mit dieser Aktion entlang der Strecke soll die Aufmerksamkeit der Bürger auf die gefährlichen Transporte gelenkt werden, die trotz vermeintlichem (...)

>> mehr

Pflegeversicherung: OGBL fordert Treffen mit Minister

Im Zusammenhang mit der Reform der Pflegeversicherung fordert der OGBL ein Dringlichkeitstreffen mit Ressortchef Romain Schneider. Die Gewerkschaft fordert den Sozialversicherungsminister in einem am Freitag veröffentlichten Pressekommuniqué auf, für eine gesetzliche Regelung in Sachen Unterstützungsleistungen, Einkaufsbegleitungen (»Courses-sorties«), individuelle und Gruppenbetreuung sowie Hilfe bei der Haushaltsführung für Pflegebedürftige, die in den eigenen vier Wänden betreut werden, zu (...)

>> mehr

Dossiers landen immer häufiger vor dem Schlichter

Eine der wichtigsten Errungenschaften der Schaffenden war am 12. Juni 1965 das Inkrafttreten des Kollektivvertragsgesetzes. Ein Vertrag, der zwischen der Direktion eines Unternehmens oder einem Patronatsverband und den Gewerkschaften abgeschlossen wird, Löhne und Arbeitsbedingungen festhält – dazu gehören auch die Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz – und für Unternehmer, Gewerkschaften und Mitarbeiter für die Dauer des Vertrags verbindlich ist.
Seit Jahren schon muss allerdings immer (...)

>> mehr

Milliardenprofit bei Airbus unter Vorbehalt

Konzern mit guten Zahlen, aber Problemen. »Militärtransportflugzeug A400M« kann nicht fliegen

Die mutmaßliche Fehlkonstruktion »Militärtransportflugzeug A400M« hat den Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus eine weitere Milliardensumme gekostet. Vorstandschef Thomas Enders hofft dennoch weiter hartnäckig, das Kapitel mit den nun eingeplanten 1,3 Milliarden Euro finanziell weitgehend abschließen zu können. Ansonsten suggerieren die Zahlen des Konzerns, daß es prima läuft: Trotz dieser Sonderbelastung verdreifachte er seinen Gewinn im abgelaufenen Jahr auf fast 2,9 Milliarden Euro, wie Airbus am (...)

>> mehr

1,1 Prozent Inflation im Januar

Nächste Indextranche soll erst im Herbst erfallen

Wie das Statistikamt am Freitag mitgeteilt hat, ist der Nationale Verbraucherpreisindex IPCN im Januar um 0,9 Prozent im Vergleich zum Vormonat zurückgegangen. Aufs Jahr gerechnet habe die Inflationsrate bei 1,1 Prozent gelegen. Das sei – wie stets am Jahresanfang – auf Preissenkungen anläßlich des Winterschlußverkaufs zurückzuführen. Höhere Preise für Erdölprodukte hätten diesem Trend jedoch entgegengewirkt. Rechne man beide Phänomene heraus, wären die Preise der Waren und Dienstleistungen im (...)

>> mehr

Bausektor: »Die Mobilisierung beginnt jetzt«

OGBL und LCGB fordern Patronat zur »Rückkehr an den Verhandlungstisch« auf. 18.000 Schaffende warten auf neuen Kollektivvertrag

Im Bausektor, in dem rund 18.000 Personen arbeiten, wird es in den kommenden Wochen gewerkschaftliche Aktionen für einen neuen Kollektivvertrag geben. Das kündigten OGBL und LCGB am Donnerstag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Esch/Alzette an. Bereits im September 2016 ist der alte Kollektivvertrag ausgelaufen, in den seit 20 Monaten laufenden Verhandlungen habe es erst vier Treffen mit dem Patronat gegeben, die Salariatsvertreter seien nun mit ihrer Geduld am Ende, erklärte Jean-Luc De (...)

>> mehr

Neuer Élysée-Vertrag soll EU renovieren

Nach zehn Jahren scheint die Weltwirtschaftskrise weitgehend überwunden, zumindest wenn man der deutschen Regierungspropaganda glauben will. Deutsche Panzer stehen wieder an der russischen Grenze. Der türkische Türsteher hält uns die Flüchtlinge zuverlässig vom Leib. Und selbst die griechische Wirtschaft nimmt eine »sehr positive Entwicklung«, wenn man dem amtierenden deutschen Finanzminister Peter Altmeier vertraut. Zeit also, die nächsten Schritte in den Fokus zu nehmen.
Der 55. Jahrestag des (...)

>> mehr

Von Strichcodes und der Flexibilisierung der Arbeitszeiten

Am Donnerstag teilte das statistische Amt auf seiner Internet-Seite mit, 2018 werde man die Daten aus den elektronischen Registrierkassen von großen Handelsketten nutzen, um den Index der Verbraucherpreise zu errechnen. Damit soll dann die manuelle Erhebung von Preisdaten in den Geschäften wegfallen. Es lebe die Elektronik!
Doch aufgepasst: Die Strichcodes auf den Waren, die elektronischen Registrierkassen und die Kundenkarten lassen sich auch nutzen, um die Konsumgewohnheiten und Vorlieben (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...