Einschüchterungsversuche beim ACL?

Personaldelegierte seit 130 Tagen suspendiert

Gestern waren im Rahmen der beginnenden »Fête de la Musique« auf der Place d’Armes in der Hauptstadt aus allen Ecken musikalische Töne zu vernehmen, während sich vor dem Cercle Cité eine schweigende Gruppe mit demonstrativ verschlossenem Mund versammelte: Der OGBL erinnerte mit einem Schweige-Piquet und dem Verteilen von Flugblättern daran, daß am morgigen Sonntag, dem 18. Juni die Delegationssekretärin der ACL Services S.A. seit 130 Tagen suspendiert ist.

Der OGBL sieht hierin auch den Beweis dafür, daß die Rechte und der Schutz der Personaldelegierten in Luxemburg, trotz des 2016 in Kraft getretenen Gesetzes zum Sozialdialog in den Betrieben, noch immer nicht ausreichend geschützt werden. Die im Februar 2017 von der ACL-Direktion veranlaßte Suspendierung der OGBL-Personalvertreterin sei »schockierend und ungerechtfertigt«, wie es heißt.

Denn die Delegierte habe sich nach Auffassung der Gewerkschaft keines schwerwiegenden Fehlers schuldig gemacht. Ein Gerichtsurteil im Mai hatte indes den ACL dazu verurteilt, der Betroffenen während der Zeit der Suspendierung das Gehalt weiter zu zahlen. »Geld, das von den Beiträgen der ACL-Mitgliedern stammt«, so der OGBL. Mit den Zahlungen der Klubmitglieder führe der ACL einen durch Anwalts- und Gerichtskosten teuren Kampf gegen seine eigenen Angestellten. Erst vor kurzem habe der Automobilklub Schadenersatz an einen unrechtmäßig gekündigten Beschäftigten zahlen müssen. Weiteren Ärger gibt es für den ACL nach Aussage des OGBL auch aufgrund eines während einer ordnungsgemäßen Krankmeldung schriftlich gekündigten Angestellten.

Die Gewerkschaft wies in ihrem Schreiben außerdem darauf hin, daß mittlerweile das Betriebsklima beim Automobilklub derart schlecht sei, daß bereits rund ein Drittel der Angestellten ihr Heil in der eigenen Kündigung gesucht hätten. Interessante Notiz: Am Rande der Veranstaltung war auch der ehemalige ACL-Direktor Daniel Tesch zu sehen.

CK

Christoph Kühnemund : Freitag 16. Juni 2017