Wie die Jugendlichen ihren Tag verbringen

Viel Bildschirm, Chatten und Surfen, aber kaum noch Lesen

Diese Woche veröffentlichte das statistische Amt in seiner Serie »Regards« eine Untersuchung über den Tagesverlauf der zehn- bis 24-Jährigen Jungen und Mädchen, welche sich auf das Jahr 2014 bezieht.

Daraus geht hervor, dass die Jugendlichen, vorausgesetzt sie lernen als unqualifizierte Arbeitskraft nicht bereits früh das harte Arbeitsleben kennen, ein Viertel des Tages in der Schule verbringen und zusätzlich im Durchschnitt 70 Minuten für Hausaufgaben aufbringen – eine halbe Stunde für die zehn- bis 14-Jährigen und zwei Stunden für die 15- bis 19-Jährigen. Fast so viele Zeit wie für die Schule verbringen die Jugendlichen pro Tag mit Freizeitaktivitäten. Eindeutig die meiste Zeit geht vor dem Bildschirm (Fernsehen, DVD und Video) drauf. Je nach Alterskategorie sind das zwischen einer Stunde 28 Minuten und 2 Stunden 21 Minuten. Hinzu kommen dann noch zwischen 23 Minuten und einer Stunde 38 Minuten für Chatten und Surfen im Internet und für Videospiele.

Für Kultur und Sport ist es deutlich weniger, während das Lesen gänzlich aus der Mode gekommen ist. Die 15- bis 19-Jährigen bringen dazu gerade mal zwischen 7 und 9 Minuten auf, die 20- bis 24-Jährigen noch weniger, unabhängig davon, ob es sich um die Papierversion oder die digitale Version eines Buches, einer Zeitung oder eines Magazins handelt. Hervor sticht bei der Untersuchung auch, dass die Mädchen aller Alterskategorien deutlich mehr Zeit für Schönheits- und Körperpflege aufwenden und mehr Hausarbeiten verrichten als Jungen. Bei sportlichen Aktivitäten ist es umgekehrt.

Nur bei der Schlafzeit gibt es kaum Unterschiede. Für Jungen und Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahre sind es im Durchschnitt 10 Stunden sieben Minuten, beziehungsweise 10 Stunden und elf Minuten. Bei 15- bis 19-Jährigen beträgt die Schlafzeit 9 Stunden und 14 (15) Minuten und bei den 20- bis 24-Jährigen 9 Stunden und 18 (11) Minuten.

A.R.

Ali Ruckert : Mittwoch 9. August 2017