Sylvain Hoffmann wird neuer CSL-Direktor

Wie die Salariatskammer am Freitag mitgeteilt hat, wird es mit dem nächsten Jahreswechsel auch einen Wechsel in der CSL-Direktion geben. Die 60-köpfige Vollversammlung der Salariatskammer habe ihren bisherigen beigeordneten Direktor Sylvain Hoffmann am 19. Juni einstimmig zum neuen CSL-Direktor gewählt. Sylvain Hoffmann werde sein Amt zum 1. Januar 2019 antreten.

Um einen einwandfreien Übergang zu gewährleisten, werde die Salariatskammer in der ersten Jahreshälfte 2019 von zwei Direktoren, dem bisherigen Amtsinhaber Norbert Tremuth und Sylvain Hoffmann, sowie dem beigeordneten Direktor Carlo Frising geleitet. Zum 1. Juli 2019 scheide Norbert Tremuth aus dem Leitungsgremium aus und trete seinen wohlverdienten Ruhestand an.

Mit Inkrafttreten des Einheitsstatuts im Privatsektor am 1. Januar 2009 wurde die Salariatskammer schon einmal von zwei Direktoren gemeinsam geführt. Damals teilten sich Norbert Tremuth und René Pizzaferri die Direktion.

Im Frühjahr nächsten Jahres werden auch Sozialwahlen stattfinden, bei denen unter anderem die 60 Mitglieder der Salariatskammer neu bestimmt werden. Eigentlich sollten die Sozialwahlen bereits in diesem Herbst durchgeführt werden, wegen der Chamberwahl am 14. Oktober wurden sie aber verlegt, um eine gegenseitige Beeinflussung der Urnengänge zu vermeiden.

oe

Sylvain Hoffmann (r.) und CSL-Präsident Jean-Claude Reding

Oliver Wagner : Montag 2. Juli 2018