Stadtentwicklungsstudie für die Industriebrache Esch-Schifflingen

Zwischen dem 29. März und dem 5. April 2019 wird ein Workshop zur Stadtgestaltung auf der Industriebrache des früheren Hüttenwerks Esch-Schifflingen stattfinden.

Der Staat und der Stahlkonzern ArcelorMittal, die in der Gesellschaft Agora zusammenarbeiten, sowie die Gemeinden Esch/Alzette und Schifflingen haben inzwischen erste Vorschläge zur Umstrukturierung des Geländes begutachtet, zu welchem 54 Hektar Industriebrache und weitere 8 Hektar aus dem »Fonds du rail« gehören.

Vier Gesellschaften, die im Bereich der Stadtentwicklung tätig sind und von der Agora ausgewählt werden, sollen an der Entwurfswerkstatt, zu welcher auch die Öffentlichkeit eingeladen wird, teilnehmen.

Mittwoch 13. Februar 2019