KPL solidarisch mit Briefträgergewerkschaft

Am gestrigen Freitag übermittelte KPL-Präsident Ali Ruckert im Namen des Zentralkomitees der Briefträgergewerkschaft ein Grußschreiben zu ihrem Kongreß, der heute Samstag in Walferdingen stattfindet.

In dem Schreiben heißt es wie folgt: »Aus Anlass eures Kongresses, am 23. März 2019 in Walferdingen, übermittelt die KPL euch die Solidarität in eurem gewerkschaftlichen Einsatz für die Verbesserungen der Arbeitsbedingungen der Kolleginnen und Kollegen des Postunternehmens und für moderne Postdienste im Interesse der Bevölkerung im ganzen Land.

Euer Kongress findet zu einem Zeitpunkt statt, da große Veränderungen im Postbereich anstehen, die Briefpost zurückgeht, die Anzahl der Pakete rasant steigt, und Verwaltungsrat und Direktion des Postunternehmens an ihrer Strategie festhalten, bis 2025 maximal 25 der ehemals 93 Postbüros offen zu belassen. Fragen stellen sich auch, was die Weiterführung des Universaldienstes ohne Einschränkungen angeht.

Diese Herausforderungen werden nicht ohne Auswirkungen auf die Beschäftigten bleiben, zum Beispiel wenn entschieden werden sollte, die Pakete verstärkt in die Rundgänge der Briefträger zu verlagern oder die Verteilerzentren stark auszubauen, gleichzeitig aber Personal einsparen zu wollen.

Aus all diesen und vielen weiteren Gründen wird eine starke Gewerkschaft gebraucht, der die KPL in ihrem weiteren Einsatz ihre Solidarität bekundet und ihr viel Erfolg in ihrer Tätigkeit wünscht.«

Freitag 22. März 2019