GovSat: Im Dienst des Militarismus

Das von der Luxemburger Regierung und der Satellitenbetreibergesellschaft SES gegründete Gemeinschaftsunternehmen GovSat, das den Militärsatelliten GovSat-1 betreibt, ist inzwischen ein militärisches Erfolgsprojekt.

Dazu gehört, dass die Regierung bereits Ende 2016 Übertragungskapazitäten für die NATO in Höhe von 120 Millionen Euro kaufte und dass Verträge mit der belgischen Marine, der norwegischen Niederlassung von »Airbus Defence and Space« und einem der drei baltischen Staaten abgeschlossen werden konnten.

Dazu gehört aber auch und vor allem, dass GovSat seit Ende 2018 eine strategische Partnerschaft mit dem französischen Unternehmen Telespazio France abschloss und den französischen Streitkräften Übertragungskapazitäten zur Verfügung stellt.
Telespazio France ist im Besitz der Unternehmen Leonardo (67 Prozent) und Thales (33%). Thales ist ein wichtiges, börsennotiertes Unternehmen des militärisch-industriellen Komplexes in Frankreich.

A.R.

(Foto: AFP)

Ali Ruckert : Mittwoch 15. Januar 2020