Nachricht senden

Antwort auf:

Unser Leitartikel:
Sklaverei über den Wolken

Ab 3 Uhr früh am Freitagmorgen war es also soweit: Der länderübergreifende Streik des Personals beim Billigflieger Ryanair begann mit einem Paukenschlag: Die größte Zahl der Flüge fiel aus und das mitten in der Urlaubszeit. Was in anderen Branchen entweder nur holprig oder gar nicht funktioniert, hat hier gegriffen: Internationale Solidarität von Beschäftigten und ihren Vertretern.
Dies im Kampf für eine Verbesserung der seit Jahren bekannten erbärmlichen Arbeitsbedingungen. Ryanair zeigt an diesem (...)

Eine Nachricht, ein Kommentar?

(Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.)

Hyperlink (optional)

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)

Wer sind Sie? (optional)