Nationale Politik

Neuester Eintrag : 2. April.

Minister verspricht jedem Schüler »faire Chance«

Schuljahr soll trotz Coronakrise abgeschlossen werden. Schulpflicht gilt auch zuhause. Premièresexamen sollen wie gewohnt stattfinden

Nachdem die Regierung aufgrund einer Neueinschätzung der Lage durch die Gesundheitsbehörden am Mittwoch entschieden hat, daß der Unterricht in allen Schulen, der Universität und anderen Bildungseinrichtungen mindestens bis Montag, 4. Mai ausgesetzt bleibt, und auch sämtliche Kinderbetreuungsstrukturen bis dann geschlossen bleiben, erläuterte Erziehungsminister Claude Meisch am Donnerstagnachmittag auf einer per Videostream übertragenen Pressekonferenz, wie sich sein Ministerium die Fortsetzung der (...)

>> mehr

Gebaut wird – vielleicht etwas später

Eingestiegen wurde in die gestrige Sitzung mit dem Einbringen eines Gesetzesvorschlags, mit dem die Piraten erreichen wollen, daß Leute, die in finanzielle Schwierigkeiten geraten wegen dem Coronavirus ihre Miete bis zu 24 Monaten gestundet erhalten.
Weiter ging es mit Staatsnotariat, denn es galt in nationales Recht die EU-Direktive 2017/1564 vom 12.9.2017 umzusetzen. Es geht ums Aufheben der Autorenrechte für Leute mit Lese- und Sehschwächen, worunter in Luxemburg 20.000 bzw. 12.000 (...)

>> mehr

Pflege und Sozialwesen

OGBL prangert die Ausbeutung der »Helden unserer Gesellschaft« durch das Patronat an

Solidarität und Zusammenhalt sind die obersten Prinzipien, die unsere Gesellschaft durch eine Krise, wie wir sie derzeit erleben, führen müssen. Leider, so eine Stellungnahme des OGBL Syndikats Gesundheit und Sozialwesen, würden rezente Entwicklungen im Pflege- und Sozialsektor beweisen, dass sogar in Krisenzeiten privatkommerzielle Überlegungen auf der Seite des Patronats dominieren, und auf Kosten des Personals gespart werden soll.
Während die Regierung Maßnahmen ankündigt habe, um die (...)

>> mehr

Keine Schule bis zum 4. Mai

Aufgrund einer Neueinschätzung der Lage durch die Gesundheitsbehörden entschied die Regierung am Mittwoch, dass alle Schulen und Bildungseinrichtungen bis zum 3. Mai einschließlich geschlossen bleiben.
Ursprünglich sollte der Schulbetrieb wieder am 20. April, eine Woche nach den Osterferien, aufgenommen werden.
Betroffen sind alle Schulen bis hin zur Universität, Musikschulen und Betreuungseinrichtungen.
Einzelheiten darüber, wie es im Schul- und Bildungswesen weitergehen wird, will (...)

>> mehr

Erster COVID-19-Patient konnte Intensivstation verlassen

Die Gute Nachricht zuerst: Wie der Service de réanimation des Centre Hospitalier de Luxembourg (CHL) am Mittwoch in der Mittagsstunde via Twitter mitgeteilt hat, konnte der erste COVID-19-Patient die Intensivstation wieder verlassen. Auf einem über den Kurznachrichtendienst geteilten Foto ist der Patient von hinten in seinem Bett zu sehen, wie er sich mit einer triumphierenden Geste von den Ärzten und Pflegern der Intensivstation verabschiedet.
Wie der CGDIS mitgeteilt hat, wechseln sich die (...)

>> mehr

Dreimal abstimmen erlaubt

Dieses Parlament hält sich nicht eine Regierung, diese Regierung, die sich absolute Vollmachten bis 28. Juni geben ließ, läßt gnadenhalber die gehorsame Chamber über ein paar Gesetze abstimmen, was den Abgeordneten Gelegenheit gibt, ein paar Sitzungsgelder bei zumindest zwei Sitzungen zu kriegen in dieser Woche. Die Abgeordneten werden zusätzlich zum normalen Sitzungssaal in zwei weitere Säle im Nebenhaus verteilt, die inzwischen aber mit Mikros und Kameras versehen sind. Entschuldigt sind die (...)

>> mehr

2.178 bestätigte Corona-Infektionen in Luxemburg

Sterberate liegt bei knapp über einem Prozent. Parlament tagt nach Ostern im Cercle Cité

Die Zahl der Infizierten mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 ist trotz der von der Regierung angeordneten Gegenmaßnahmen weiter gestiegen. In Luxemburg, wo allerdings seit Beginn der Krise erstens überdurchschnittlich viel getestet wird, und wo zweitens auch viele Verdachtsfälle überprüft werden, die im nahen Ausland wohnen, gibt es nach Angaben des Gesundheitsministeriums von Dienstag 17.40 Uhr unter 17.511 Getesteten 2.178 bestätigte Corona-Infektionen. 1.883 positiv Getestete seien Einwohner und (...)

>> mehr

Nun auch kostenloses Parken in Differdingen-Zentrum

In unserer Freitagausgabe hatten wir davon berichtet, dass der Schöffenrat der Gemeinde Differdingen die Entscheidung traf, dass eine Reihe Parkplätze ab sofort kostenlos genutzt werden könnten. Es waren dies die Parkplätze in der Rue Pierre Gansen, Rue de l’Hôpital, Place Nelson Mandela, Place Jéhan Steichen, Rue Neuwies, Parking des Hauts-Fourneaux und Parking Centre-ville. Hinzu kam der Besucherparkplatz beim CHEM-Krankenhaus in Niederkorn. Auch das CHEM-Personal soll ab sofort auf dem (...)

>> mehr

LCGB: Alle Arbeiten einstellen, die nicht lebenswichtig sind

Angesichts täglich steigender Infektionszahlen und ihrer Einschätzung von Freitag, wir stünden in der Coronakrise »erst am Anfang«, hat der LCGB die Regierung am Montag aufgefordert, »alle wirtschaftlichen Aktivitäten, die nicht wesentlich sind für die Aufrechterhaltung der lebenswichtigen Belange der Bevölkerung und des Landes«, sofort einzustellen. Nicht lebenswichtig seien u.a. die Stahlproduktion und der Automobilsektor. Man sei sich bewußt, daß eine solche Maßnahme der Regierung »eine (...)

>> mehr

Reorganisation des RGTR-Busdienstes vertagt

Medizinische Einrichtungen können auf nationale Reserve zurückgreifen. Staatsdienst auf Zeit für Angehörige von Gesundheitsberufen

Wie Gesundheitsmini­sterin Paulette Lenert auf einer Online-Pressekonferenz am Montagnachmittag erklärt hat, ist die Zahl der bestätigten Coronavirusinfektionen um 38 Fälle auf 1.988 gestiegen. Ein weiterer Covid-19-Patient starb, so daß die Pandemie hierzulande bereits 22 Menschenleben gefordert hat. Derzeit würden 202 Patienten stationär behandelt, 31, darunter sechs aus Frankreich, auf der Intensivstation. 80 Personen konnten wieder aus dem Spital entlassen werden und mittlerweile wurden 16.199 (...)

>> mehr

-10 |...