Nationale Politik

Neuester Eintrag : 18. September.

Bruttoinlandprodukt geht stark zurück

In einer ersten Schätzung kommt das statistische Amt zur Schlussfolgerung, dass das Bruttoinlandprodukt, im Vergleich zum Vorjahr, um 7,8 Prozent zurückging. Verglichen mit dem ersten Trimester dieses Jahres wird der Rückgang auf 7,2 Prozent geschätzt.
Besonders heftig vom Konjunkturrückgang und der anschließenden Wirtschafts- und Gesundheitskrise getroffen wurden der Industriesektor, das Bauwesen, der Handel und der Horesca-Bereich.
Für die Industrie hält das STATEC einen Rückgang von 17,7 (...)

>> mehr

Journalistenverband ALJP solidarisch mit von Entlassung bedrohten Beschäftigten beim Verlagshaus Saint-Paul

In einer Stellungnahme hat sich der Journalistenverband ALJP solidarisch mit den von Entlassung bedrohten Kolleginnen und Kollegen beim Verlagshaus Saint-Paul, zu welchem auch die Tageszeitung »Luxemburger Wort« gehört, erklärt und die belgische Mediengruppe Mediahuis aufgefordert, die Kürzungen zurückzunehmen und sich an den Kollektivvertrag zu halten.
In der Erklärung des Journalistenverbandes heißt es unter anderem: »Diese Hiobsbotschaft ist leider nicht die einzige für den Luxemburger (...)

>> mehr

Entwurf für neue Konvention

Telearbeit ist weder die Lösung für alles Mögliche vom Klimaschutz bis zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei gleichzeitiger Effektivitätssteigerung für die Betriebe. Sie verursacht Kosten vor allem für den Staat, wenn nicht am Ende die Einwohner in Luxemburgs zu Hause arbeiten sollen und die Grenzgänger im Büro, was verheerende Folgen für soziale Kohäsion und gewerkschaftliche Arbeit hätte. Mancher Betriebsleiter fürchtet um seine Kontrolle über die Arbeit, mancher Telearbeiter um eine (...)

>> mehr

Gewerkschaften mobilisieren für Arbeitsplätze und gegen Sozialabbau

Knapp 600 Beschäftigte waren dem Aufruf von OGBL, LCGB und NGL-Snep gefolgt und manifestieren am Donnerstagmorgen im Vorfeld der sektoriellen Tripartite im Luftfahrtbereich auf dem Europaplatz auf Kirchberg gegen den von der Luxair-Generaldirektion angekündigten Sozialabbau. Die hatte damit gedroht, unter anderem die Löhne für drei Jahre einzufrieren, den 13. Monatslohn für die gleiche Zeitspanne auszusetzen, die aktuellen Laufbahnen zu zerschlagen und die Urlaubstage auf das gesetzliche Minimum (...)

>> mehr

Gemeinden sollen mehr tun für Naturschutz

Trotz aller schönen nationalen Pläne für Natur- und Wasserschutz ist die Entwicklung bei der Bio-Diversität sowohl bei Pflanzen wie Tieren alles andere als positiv, wie wir kürzlich berichten mußten. Umweltministerin Carole Dieschbourg will das mit einem »Naturpakt« ändern, den sie den Gemeinden anbietet wie zuvor den Klimapakt, dem alle beigetreten sind. Dafür sind im Budget für den Zeitraum 2021-25 insgesamt 8,7 Millionen Euro vorgesehen und bis einschließlich 2030 rund 32 Millionen. Das ist (...)

>> mehr

Telearbeit ist kein Allheilmittel

Das Sozialpartnerschafts-Gremium Wirtschafts- und Sozialrat (WSR), in dem Regierung, Patronat und Gewerkschaften vertreten sind, hat in der Vollversammlung vom vergangenen Freitag ein Gutachten zur Telearbeit einstimmig durchgewunken, das am Ende den Entwurf einer neuen Konvention zum Thema umfaßt. Das Ganze wurde sofort dem Arbeitsminister übermittelt, der darob höchst erfreut war. Eine Aktualisierung der bisherigen Konvention, die noch vom 21. Februar 2006 datiert, auch wenn sie erst am 15. (...)

>> mehr

KPL spricht von einem »Kniefall vor den Baulöwen«

In einem Brief an die Regierung hatten die Gemeinden Differdingen und Sanem am 7. Juli 2020 deutlich gemacht, dass sie sich einer Abänderung des Gesamtplans für Bauschuttdeponien, der durch großherzogliches Reglement vom 9. Januar 2006 für obligatorisch erklärt wurde, widersetzen werden, da vorgesehen ist, dass privatwirtschaftliche Interessenvertreter Standorte für Bauschuttdeponien vorschlagen können. Das erhöhe und ermutige den Druck auf den Grundbesitz, fördere die Spekulation und führte zu (...)

>> mehr

Cinq syndicats insistent

Le 15 septembre 2020, les 5 syndicats représentant (entre autres) le personnel éducatif et psycho-social dans les différents ordres d’enseignement ont remis à Monsieur Meisch, Ministre de l’Éducation nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse une invitation concrète à une réunion commune afin d’initier enfin un dialogue social en pleine sérénité.
Différentes notes de plusieurs chefs de service concernant l’envergure de la tâche du personnel éducatif et psycho-social intervenant auprès des élèves à besoins (...)

>> mehr

L’équité salariale n’est toujours pas rétablie !

Suite aux trois dernières réunions de négociations avec la direction de Post Luxembourg qui se sont tenues entre juillet et août 2020, l’OGBL doit constater que la direction de POST Luxembourg continue à ignorer la principale revendication syndicale visant à rétablir l’égalité salariale au sein de POST Luxembourg.
Depuis la libéralisation de POST Luxembourg en 2009, pas moins de quatre statuts renvoyant à des situations de rémunérations toutes différentes les unes des autres ont été créés au sein de (...)

>> mehr

Vandalismus wider Sandsteine

Es sage niemand, Bauträger seien nicht einfallsreich. Dies gilt sowohl, wenn sie Leuten nachsteigen, um sie dazu zu bringen, ihnen, und nur ihnen, ihr schmuckes Häuschen zu verkaufen, wenn sie den Schöffenrat mit einspannen, wenn die Leute gar nicht wollen, und dann, wenn sie‘s endlich haben, um zu verhindern, daß ein schönes Haus denkmalgeschützt wird und damit der geplante große rechteckige Kasten sich nicht verwirklichen läßt.
Wir wissen leider nicht, wie ein Bauträger erreichen kann, daß über (...)

>> mehr

-10 |...