Internationale Politik

Neuester Eintrag : 21. September.

Déjà-vu

Als vor zwölf Jahren Lehman Brothers pleite ging, explodierte die Finanzkrise. Sie hatte schon mehr als ein Jahr lang in einer Art Schwelbrand große und kleine Banken in enorme Schwierigkeiten gebracht. Einige waren vom Staat aufgefangen worden (wie die beiden riesigen Hypothekenbanken Fannie Mae und Freddie Mac in den USA, die IKB und die Sachsen LB in Deutschland und Northern Rock in Britannien). Und alle wurden durch ihre jeweiligen Notenbanken in zuvor unbekannter Art freigebig mit (...)

>> mehr

»Von den Fluten des Nils mitgerissen«

Jahrhundertflut im Sudan

Jedes Jahr erlebt der Sudan Überschwemmungen – doch dieses Jahr ist das Ausmaß schier apokalyptisch. Hunderttausende Menschen haben ihr Hab und Gut verloren, auch Kulturstätten sind bedroht. Kann der umstrittene Staudamm in Äthiopien künftig das Problem lindern?
An dem Tag, an dem Sumaia Hammad Sulaiman ihr drittes Kind zur Welt brachte, kamen die Fluten. Sie ging abends erschöpft und mit Schmerzen schlafen. Wenige Stunden später wurde sie von ihrem Mann geweckt. »Als ich aus dem Bett stieg, war (...)

>> mehr

Mit aufrechtem Gang – durch ein ganzes Jahrhundert

Irma Hertel wurde am 12. September 1920 in Saarbrücken als jüngstes von acht Kindern in einer Arbeiterfamilie geboren, in der fast alle in der Gewerkschaft, im kommunistischen Jugendverband KJVD oder in der KPD aktiv waren. Als Irma nach acht Jahren Volksschule dreizehnjährig eine Lehre als Verkäuferin begann, trat auch sie der Gewerkschaft bei. Das proletarische Bewußtsein der Familie bereitete den Boden dafür, daß einige ihrer Geschwister nach dem Anschluß des Saargebiets an das Deutsche Reich (...)

>> mehr

»Ade, mein Land Tirol«

Andreas Hofer führte den Befreiungskampf der Tiroler Bauern gegen Napoleon an

In den Jahren 1808 und 1809 erlitt Napoleon die er­sten schweren Niederlagen in seinen Feldzügen, Europa der Vorherrschaft der französischen Bourgeoisie, die nach der Revolution an die Macht gekommen war, zu unterwerfen. 1808 erhob sich das spanische Volk gegen die Invasoren, 1809 wurde zum Jahr des Aufstandes gegen die Fremdherrschaft in Tirol. Seit dem Sieg bei Austerlitz 1805 geriet neben dem norditalienischen Venetien und Vorarlberg auch Tirol unter französische Vorherrschaft. Das Alpenland (...)

>> mehr

Rolle der USA bei Protesten in Belarus

Polens Regierungschef schlägt Marshall-Plan für Belarus vor

Moskau/Vilnius – Rußland beschuldigt die USA, hinter den Protesten in Belarus zu stecken und Präsident Alexander Lukaschenko stürzen zu wollen. Es handle sich um einen »schlecht getarnten Versuch«, in der ehemaligen Sowjetrepublik eine »Revolution« und einen verfassungswidrigen Putsch zu organisieren, zitierte die Agentur TASS den Chef des russischen Auslandsgeheimdiensts, Sergej Naryschkin. Mit den Interessen der Menschen in Belarus habe das nichts zu tun.
Von Washington aus seien seit Beginn (...)

>> mehr

Anschläge verhindert

Generalstaatsanwalt Venezuelas informiert über USA-Spion und Hintergründe zu Anschlagsplänen auf Ölraffinerien

Venezolanischen Sicherheitskräften ist es gelungen, eine Terrorzelle aufzulösen, die Angriffe auf militärische Einrichtungen und Sabotageakte gegen die Ölindustrie und das Stromnetz des Landes vorbereitet hatte. Generalstaatsanwalt Tarek William Saab informierte am Montag in Caracas über Details eines Einsatzes der Bolivarischen Nationalgarde (GNB) und die Pläne der mutmaßlichen Terroristen. Der Chefankläger verwies auch darauf, daß Präsident Nicolás Maduro bereits am Freitag die Festnahme eines (...)

>> mehr

Großmacht-Bestrebungen in Richtung Asien

Berlin veröffentlicht Strategiepapier zur »Indopazifik«-Region. Positionen lassen Konfrontation mit China erwarten

Mit einer strammen Ansage hat der deutsche Außenminister Heiko Maas zur Verabschiedung des jüngsten Strategiepapiers der Bundesregierung am Mittwoch vergangener Woche Stellung bezogen: »Der Indopazifik ist eine Priorität der deutschen Außenpolitik«, erklärte er anläßlich der Veröffentlichung der »Leitlinien zum Indopazifik«. Diese zurren einen konzeptionellen Rahmen für die deutsche Politik gegenüber einer riesigen Region fest, die von Südasien bis zu den zahlreichen weitverstreuten Inseln im Pazifik (...)

>> mehr

Mammut-Votum in Italien

Wahlen in sieben Region und Referendum über Verkleinerung des Parlaments. Test für Regierung Contes mit Sozialdemokraten und Fünf Sternen

Am Sonntag und Montag findet in Italien ein Mammut-Votum statt. In sieben der 21 Regionen (Campanien, Puglien, Toscana, Marken, Veneto, Ligurien und dem autonomen Aosta) und in über 1.100 von 8.000 Gemeinden werden die Regierungschefs bzw. Bürgermeister und die Parlamente gewählt, wozu 18,5 Millionen Wähler aufgerufen sind.
Gleichzeitig können 51,5 Millionen Wahlberechtigte in einem Referendum darüber entscheiden, ob das Parlament – die Abgeordnetenkammer und der Senat – von bisher 630 auf 400 (...)

>> mehr

Rückfall auf das Niveau von 1975 zu erwarten

Meinungsforscher befürchten »massive Folgen« der Corona-Pandemie für Italiener

Eine Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstituts »Coop« zum Thema »2020 Wirtschaft, Verbrauch und Lebensstile der Italiener von heute und morgen« erregte in diesen Tagen Aufsehen in Italien.
Die international bekannte Einrichtung mit 4.600 Mitarbeitern und Sitz in der Schweiz hielt einleitend fest: »Selbst Monate nach dem Lockdown gelingt es den meisten Italienern nicht, sich von den wirtschaftlichen, aber auch von den gesellschaftlichen sowie psychologischen Folgen des Lockdown zu (...)

>> mehr

Kampf um Preise

Melonen, Trauben und Tomaten, die Sanktionen des Westens, ein subventionierter Brotpreis und ein Besuch auf einem Volksmarkt in Syriens Hauptstadt

»Ich vertrete hier meinen Vater, er ist krank«, sagt Nasira al Hariri, die auf dem Volksmarkt in Ruk’n Deen Obst und Gemüse verkauft. Die schmale Frau steht zwischen riesigen Melonen vom Berg des Scheichs, dem Jbeil Sheikh in Qunaitra, Trauben aus Zabadani im Qalamoun Gebirge und Tomaten aus dem Horan in der südlichen Provinz Deraa.
Seit einer Woche sei ihr Vater krank und sie sei froh an dem Gemüsestand arbeiten zu können. »Außer mir sind drei Frauen zu Hause, die alle ihre Ehemänner verloren (...)

>> mehr

-10 |...