Leitartikel

Letzter Eintrag : 27. Juni.

Unser Leitartikel:
Will die Regierung Verschlechterungen mit dem Brecheisen erzwingen?

Obwohl das Reformvorhaben schon einen langen Bart hat, wissen viele Menschen noch gar nicht, wie groß das Ausmaß der Verschlechterungen bei der Pflegeversicherung sein könnte, sollte die Regierung ihr Vorhaben in die Tat umsetzen können. Da war es keineswegs verwunderlich, dass die Rentnerinnen und Rentner der Sektion Differdingen des »Lëtzebuerger Rentner- an Invalideverband« in helle Aufregung gerieten, als ihnen vergangene Woche anlässlich ihrer Generalversammlung das Ausmaß der beabsichtigten (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Raffgierig und schamlos

Am Mittwochabend hatte der Konsumentenschutz (»Union Luxembourgeoise des Consommateurs«, kurz ULC) zur Generalversammlung geladen. Ganz im Mittelpunkt der Versammlung stand wie zu erwarten die derzeitige Gebührensituation bei Post und Banken, sowie das Roaming.
Präsident Nico Hoffmann kritisierte dabei zu Recht die Unternehmenspolitik von Post und Banken, die ihre Kundschaft mit absurden Gebührenerhöhungen zum Online-Banking treiben wollen. Absurd deshalb, weil wirtschaftlich gar keine (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Es kriselt weiter

Genaue Statistiken, die sich mit den rezenten Bewegungen auf dem Arbeitsmarkt befassen, gibt es hierzulande kaum. Jedenfalls sind uns solche nicht bekannt. So dass man sich nur schwer ein Bild darüber machen kann, in welchen Wirtschaftssektoren die Fluktuation in den letzten Jahren am größten war, wo echte oder nur fiktive Arbeitsplätze geschaffen wurden, was mit Arbeitsuchenden geschah, die über die ADEM an Betriebe vermittelt wurden, dort jedoch, nachdem sie während Monaten als billige (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Faschistische Gesinnung, Korpsgeist und »europäische Werte«

Ein Offizier der deutschen Bundeswehr hat sich als syrischer Flüchtling ausgegeben, um mit dieser Legende – also »unter falscher Flagge« – Terroranschläge vorzubereiten und zu begehen. Die Anschlagsziele lagen nicht etwa in Syrien oder in Israel, sondern der Terror sollte in Deutschland stattfinden, offensichtlich um einen weiteren Vorwand für schärfere Ausnahmegesetze und für Repressionen gegen Andersdenkende zu liefern. Das wirft Fragen auf, auf die es allerdings kaum Antworten geben wird. Wie (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Damit der Felsblock nicht immer wieder ins Tal rollt

In vielen Ländern der Welt werden am 1. Mai Demonstrationen stattfinden, bei denen die gewerkschaftlich organisierten Lohnabhängigen ihre sozialen und politischen Forderungen stellen werden.
Auch in Luxemburg war das über Jahrzehnte der Fall, bevor die Demonstrationen größtenteils durch Manifestationen im Saal oder Familienfeste ersetzt wurden. Man könnte das damit rechtfertigen, dass es eher auf den Inhalt denn auf die Form ankommt, aber zwischen Form und Inhalt gibt es immer einen dialektischen (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
EU-weite Maut kann keine Lösung sein

In einem Statement, den der Automobil Club Luxembourg gemeinsam mit seinen Partnerclubs aus den Niederlanden, Dänemark, Österreich und Frankreich veröffentlichte, wird die Offenlegung aller Details zur umstrittenen Maut in Deutschland eingefordert und eine Reihe von Fragen an die zuständige EU-Kommission gerichtet.
Für den ACL sei diese Maut nicht im Kontext der Nichtdiskriminierung vereinbar, mit dem sich die EU gerne schmückt. Besonders aufgrund seiner zentralen Lage und der Größe würde eine (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
»En panne«

Weil Regierung und Chamber am Dienstag mitten in der digitalen Revolution ein Problem mit dem Ton hatten, konnte das Land erst einen Tag später mit der traditionellen Rede zur Lage der Nation berieselt werden.
Was die Menschen, die nicht gerade bei der Arbeit waren, um das Bruttosozialprodukt zu steigern, dann zu hören bekamen, hatte eigentlich wenig mit der tatsächlichen Lage der Nation zu tun. Es sei denn, man will die Bemühungen des liberalen Premierministers, eine Zukunft zu zeichnen, in (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Für eine unabhängige Arbeitsmedizin

1994 trat das Gesetz über die Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz in Kraft, zehn Jahre später wurde die Arbeitsmedizin Bestandteil des »code du travail«. In den beiden letzten Jahrzehnten hat sich also so manches auf dem Gebiet der Arbeitsmedizin getan.
Gab es bis Ende des letzten Jahrhunderts Arbeitsmediziner eigentlich nur in wenigen großen Unternehmen – den ersten gab es offiziell 1948 in der Stahlindustrie –, so bestehen heute allein in der Privatwirtschaft acht arbeitsmedizinische (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Macron läßt die Kassen klingeln

Seit Sonntagabend wurden nach den ersten Hochrechnungen eine Menge Spekulationen und Interpretationen durch die Medien gejagt. Superlative wie »Duell für Europa« oder »Schicksalswahl für Frankreich« täuschen darüber hinweg, worum es eigentlich ging bei der ersten Runde der Auswahl eines neuen Präsidenten der Fünften Republik.
Wirklich politische Aussagen der Kandidatinnen und Kandidaten wurden erneut übertönt von leeren Worthülsen, deren trauriger Höhepunkt wohl die Ansprache von Emmanuel Macron an sein (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Vor der Präsidentenwahl in Frankreich

Nachdem das Tageblatt in seiner gestrigen Ausgabe den Luxemburgern mit einer Umfrage verordnete, wie sie bei der Präsidentenwahl in Frankreich zu wählen hätten, obwohl die Wahl den Franzosen vorbehalten ist, dürfen wir mit Spannung darauf warten, wie die Wahlberechtigten in unserem Nachbarland bei der ersten Wahlrunde am Sonntag abstimmen werden.
Was man beobachten kann, ist eine große Unsicherheit, die sich während der vergangenen Jahre der Massenarbeitslosigkeit und des wirtschaftlichen (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...