Leitartikel

Letzter Eintrag : 28. April.

Unser Leitartikel:
Schlechtes Arbeitsklima überwiegt

Wer in regelmäßigem Kontakt mit den Schaffenden steht und dabei öfters hinter die Betriebsfassaden schaut, dem fällt unschwer auf, dass sich Arbeitsbedingungen und Arbeitsklima in den letzten Jahren deutlich verschlechtert haben. Besonders die hohe Arbeitsintensität, die kaum noch zumutbare Flexibilisierung der Arbeitsorganisation, der allgegenwärtige Druck sowie der zunehmende Stress springen einem dabei ganz besonders ins Auge. Eine Entwicklung, die den arbeitenden Menschen so nicht weiter (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
»green new deal« am Volk vorbei

Der Jahreswechsel nähert sich mit großen Schritten und mit ihm auch das Inkrafttreten der Steuerreform, welche, unter grüner Federführung, einige Veränderungen im Bereich der Mobilität mit sich bringen wird. Dabei wurde sich selbstverständlich stark an den Ideen des »green new deal« orientiert, die dem Kapitalismus einen grünen Anstrich geben sollen. Coca-Cola hat ja bekanntlich bereits damit angefangen, doch dahinter steckt noch immer der ausbeuterische Konzern einer ungesunden Zuckerbrause, auch (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Langzeitarbeitslose ohne Chance

Entgegen der regelmäßigen Jubelmeldungen in der Presse werden die Gewerkschaften nicht müde zu betonen, nicht nur die Zahl der Arbeitslosen befinde sich – trotz eines leichten Rückgangs seit Januar 2015 – noch immer auf einem noch vor wenigen Jahren unvorstellbaren Rekordhoch, auch der Anteil der Langzeitarbeitslosen nehme seit zwei Jahrzehnten beständig zu.
Aus älteren Ausgaben des Adem-Bulletins geht hervor, daß von den 14.908 Arbeitslosen »im engeren Sinn«, die im November 2011 gezählt wurden, (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Vielfach keine Feiertagsstimmung

Dem verdutzten Nachtwächter wurde dieser Tage in einem kurzen Schreiben mitgeteilt, dass ihm die üblich im Dezember anstehende Jahresendprämie in diesem Jahr leider nicht ausbezahlt werden könne. Als Grund für diese Maßnahme gab die Direktion die negativen Folgen der Finanz und Wirtschaftskrise an, die der Hotelleitung weiterhin schwerer als erwartet zu schaffen mache.
Schlechte Nachrichten gab es auch für den jungen Handwerker, der in einem Zulieferbetrieb beschäftigt ist und in diesem Jahr (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Gipfel der Blamage

Wieder ist ein blamables Gipfeltreffen der Staats- und Regierungsoberen der EU zu Ende gegangen, ohne daß zumindest die Anhänger des Staatenbundes irgendeine Hoffnung schöpfen können für einen Ausweg aus dem Tal der Tränen. Kommissionschef Juncker hatte am Abend zuvor im deutschen Staatsfernsehen zumindest den Versuch unternommen, nach der Feuerwehr zu rufen. »Es brennt an allen Ecken und Enden«, hatte er die Situation beschrieben, höchstwahrscheinlich zutreffend.
Doch die Feuerwehr kam nicht beim (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Krank zur Arbeit gehen hilft keinem

Vor etwa fünf Jahren wurde die neue Internetpräsenz des »Observatoire de l’Absentéisme au travail« vorgestellt, in deren Rahmen seither der sogenannte »Absentismus« analysiert werden soll, also das Fernbleiben vom Arbeitsplatz. Eine Forderung der Unternehmerschaft im Zuge des Einheitsstatuts.
Trotz einer im EU-weiten Vergleich sehr geringen Abstinenzquote scheint das Patronat allerdings noch nicht wirklich zufrieden mit dieser Maßnahme, mußte es doch zudem ärgerlicherweise den Betriebsräten Zugang zu (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Mehr als 56.000 Schaffende warten auf »strukturelle Verbesserung« des Mindestlohns

Für das kommende Jahr, das aus Sicht der Gewerkschaften wohl nicht nur im Bausektor und im Pflegebereich heiß wird, hat der OGBL eine offensive Lohnpolitik, vor allem aber eine Steigerung des Drucks zur Durchsetzung einer »strukturellen Verbesserung« des Mindestlohns angekündigt.
Wie wichtig eine solche Maßnahme für mittlerweile mehr als 56.000 Schaffende wäre, die in Luxemburg mit dem Mindestlohn oder ein wenig mehr abgespeist werden, zeigt ein Blick in das aktuelle Sozialpanorama der (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz gibt es nicht zum Nulltarif

Es gibt kaum Baustellenkontrollen, bei denen die Beamten der Gewerbeinspektion (ITM) und der Zollverwaltung keine Verstöße gegen die Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz feststellen müssen. Ungerecht wäre allerdings, den Bausektor als schwarzes Schaf abstempeln zu wollen. Er steht nur öfters als andere im schlechten Licht, weil auf Baustellen ganz einfach die meisten Kontrollen durchgeführt werden. Würde in anderen Sektoren genauso oft kontrolliert, die festgestellten Verfehlungen wären (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Die mit dem Feuer spielen

Der Westen steht wieder mal vor einem Scheiterhaufen der eigenen Politik. Doch statt das lodernde Feuer zu löschen, setzen die USA samt ihren Verbündeten, den selbsternannten EU-Großmächten Britannien, Deutschland, Frankreich und Italien sowie den erzreaktionären Golfmonarchien die Zündelei weiter fort.
Die Stadt Aleppo ist durch den andauernden Krieg in ein riesiges Trümmerfeld verwandelt worden, ebenso wie große Teile Syriens. Die führenden Kräfte der USA und ihrer Verbündeten werden nicht müde, (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Nur ein Tropfen auf den heißen Stein

In diesem Jahr wird es also doch keine Indextranche mehr geben. Den vom statistischen Amt veröffentlichten Angaben zur Preisentwicklung zufolge stieg der semestrielle Durchschnitt des Index zwar auf 831,80 Punkte, das aber reichte nicht aus für den Erfall einer Indextranche. Dafür wäre ein Durchschnitt von 831,84 Punkten notwendig gewesen.
Ob es in diesem Fall mit rechten Dingen zuging oder beim semestriellen Durchschnitt mit einer künstlichen Bremse nachgeholfen wurde, entzieht sich unserer (...)

>> mehr

... | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 | 100 | 110 | 120 |...