Nationale Politik

Letzter Eintrag : 11. Dezember.

Freie Meinungsäußerung oder was?

Im Oktober 2012 fand in Doha ein Kongreß der Weltpostunion, einer der spezialisierten Institutionen der UNO mit 192 Mitgliedsländern, statt. Produziert wurde da ein allgemeines Reglement und eine Konvention, zu denen gestern die Chamber fünf Jahre später die Zustimmung einstimmig mit 60 Ja von An- und Abwesenden erteilte. Damit darf die internationale Zusammenarbeit im Postwesen sichergestellt sein, wobei Luxemburg nicht mehr Teil der Postanweisung für Leute ohne Bankkonto ist.
Weiter ging es (...)

>> mehr

Chamber und Regierung machen den Beruf des Schwimmlehrers kaputt

In einem offenen Brief macht die Vereinigung der Schwimmlehrer ALIN, die der Gewerkschaft des Gemeindpersonals FGFC angeschlossen ist, darauf aufmerksam, dass die Schwimmlehrer sich von der Regierung und der Chamber im Stich gelassen fühlen.
Die Vereinigung kritisiert, dass die Schwimmlehrer seit dem Gesetz von 2009 beiseite geschoben werden, seit die Kommunen nicht mehr verpflichtet sind, ausgebildete Bademeister einzustellen, da Grundschullehrer berechtigt sind, alle Fächer, darunter auch (...)

>> mehr

Regierung soll jetzt Gas geben

Gestern stellte der Mouvement Ecologique seine Analyse der Regierungsarbeit im Bereich der nachhaltigen Entwicklung vor und stellte zusammenfassend fest, daß trotz der nahenden Zielgeraden der Legislaturperiode noch großer Nachholbedarf bestehe. Der Mouvement Ecologique griff dazu zentrale Themen des Koalitionsabkommens betreffend »nachhaltige Entwicklung« auf und überprüfte deren Entwicklungsstand. Heraus kam, daß Themenübergreifend 13 der Regierungs-Ankündigungen bisher noch gar nicht angegangen (...)

>> mehr

»Alle Indikatoren im grünen Bereich«

Gestern informierte Romain Wolff von der CHFEP (»Chambre des fonctionnaires et employés publiques«) über den neuesten Avis zum Gesetzesprojekt der Regierung betreffend den Exercice 2018 sowie das Gesetzesprojekt zur »programmation financière pluriannuelle 2017-2021.
Das Budgetsprojekt für den exercice 2018 sei in einem makroökonomisch teils favorablen Umfeld entstanden. Die Hauptachsen der öffentlichen Investitionen betreffen hauptsächlich die Schulbildung, den Wohnungsbau, die Kultur, den (...)

>> mehr

80 Beschäftigte verlieren ihre Arbeit

Gestern wurde bekannt, daß die Firma Sermelux aus Kehlen Insolvenz anmelden wird. Die 80 Beschäftigten des Unternehmens, welches auf Glasfassaden und Stahlbau spezialisiert war, traf dies offenbar wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Diese Entwicklung habe sich keineswegs abgezeichnet, hieß es. Am vergangenen Freitag sei dem Personal lapidar mitgeteilt worden, daß es nicht mehr am Arbeitsplatz zu erscheinen bräuchte. Auch der Betriebsrat sei nicht ins Bild gesetzt worden über die Lage.
Der OGBL (...)

>> mehr

Wir kommen dem Patronat entgegen

Eingangs der gestrigen öffentlichen Sitzung am Krautmarkt deponiert die CSV ein Motion zu den »stock options«, die ein Gesetz fordert, das vorm 1.1.2018 in Kraft tritt und deutliche Obergrenzen zieht. Anschließend wurden durch Handaufheben drei Mandate am Luxemburger Rechnungshof verlängert, und zwar des Präsidenten, des Vize-Präsidenten und eines Rats.
Danach wurde die »préretraite solidarité« abgeschafft, außer sie steht in laufenden Kollektivverträgen, und sonst so einiges an den (...)

>> mehr

Luxemburg unterschreibt Militärvertrag Pesco mit EU-Staaten

Als begeisterte Rüstungsanhänger unterzeichneten sie den neuen Militärvertrag für ihre jeweiligen Länder (von links nach rechts): Didier Reynders (Belgien), Jean Asselborn (Luxemburg) und Alfonso Dastis (Spanien) _________________________________________
Zusammen mit Vertretern von weiteren 22 EU-Ländern unterzeichnete Außenminister Asselborn als Vertreter der Dreierkoalition von DP, LSAP und Déi Gréng am Montag in Brüssel ein Grundsatzdokument für einen weiteren Militärvertrag der den Namen (...)

>> mehr

Das Geld spielt die wichtigste Rolle

Zwischen dem 24. April und dem 31. Mai 2017 befragte TNS-Ilres im Auftrag des Innenministeriums 26.693 Menschen, die im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, zum Thema Arbeitsmotivation und Lebensqualität im Öffentlichen Sektor. Das Resultat wurde am Montagvormittag von Innenminister Dan Kersch vorgestellt. Antworten auf die Befragung kamen, trotz absolut anonymisierten Erhebungsverfahrens, wie betont wurde, von lediglich 6.848 Personen, was einer prozentualen Beteiligung von gerade einmal 26 (...)

>> mehr

Mustervertrag erregt Ärzte

Dr. Philippe Wilmes, Präsident des Ärzterats der Robert Schumann-Spitäler und AMMD-Verwaltungsrat, Dr. Alain Schmit, AMMD-Präsident, und Dr. Guillaume Steichen, AMMD-Generalsekretär (von links nach rechts), versprechen der Regierung Gegenwehr ____________________________________________
Nicht zum ersten Mal regte sich gestern die AMMD (»Association des Médecins et Médecins-Dentistes«) über das im Werden befindliche Spitalsgesetz auf. Nachdem es bereits Entwarnung gab, das Vertrauensverhältnis (...)

>> mehr

Unendliche Arbeitswelten

Beim fünften Quality of work-Index der Salariatskammer steht die Digitalisierung im Fokus

Nicht wie bei solchen Rankings üblich die Verwertungsbedingungen des Kapitals in Luxemburg (»Wettbewerbsfähigkeit des Standortes«) stehen beim Quality of work-Index der Salariatskammer (CSL) im Mittelpunkt des Interesses, sondern das subjektive Empfinden der Schaffenden hinsichtlich ihrer Arbeitsbedingungen und ihres Befindens am Arbeitsplatz. Bei der bereits fünften Telefonbefragung von insgesamt 1.522 Schaffenden (davon 913 mit Wohnort Luxemburg, 301 Berufspendler aus Frankreich, 159 aus (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...