Nationale Politik

Letzter Eintrag : 23. April.

ADR und Wee2050 kooperieren

Am Freitag gaben ADR und Initiative Wee2050 bekannt, sie wollten zu den Parlamentswahlen kooperieren. Das rechtspopulistische ADR will Mitgliedern der Initiative acht Kandidatenplätze auf seinen Listen freihalten. Der Gründer der Initiative, Fred Keup, hat bereits zugesagt, im Südbezirk zu kandidieren.Die Initiative Wee2050, die zuvor Nee2015 hieß und sich beim Referendum von 2015 gegen das »Ausländerwahlrecht« ausgesprochen hatte, sagte bisher von sich, sie sei »in der Mitte der Gesellschaft« (...)

>> mehr

Accord trouvé pour une nouvelle convention collective chez Delhaize

Le 26 février 2018, le LCGB, majoritaire et l’OGBL ont signé avec une nouvelle convention collective de travail pour tous les salariés des 9 magasins de Delhaize Luxembourg S.A. Les négociations, qui ont duré plus de 4 ans, relevaient un vrai défi pour les parties impliquées comme ils visaient à réunir les deux conventions collectives distinctes des salariés de Pommerloch et Schmiede, (ancienne convention collective du Knauf Center) et celle des salariés des magasins Delhaize Luxembourg S.A. sans (...)

>> mehr

Weiteres Bauunternehmen in Konkurs

Am 28. Februar wurde das Bauunternehmen »L’Habitat Construction« mit Sitz in Ettelbrück in Konkurs erklärt. Betroffen sind über 20 Beschäftigte. Einem Teil der Bauarbeiter wurde der Januar-Lohn noch nicht ausbezahlt.
Im Vorfeld der Insolvenz hatte der Bauunternehmer die Beschäftigten am 23. Februar angewiesen, die Lieferwagen am Firmensitz abzustellen und sämtliche Werkzeuge zurückzugeben, bevor er sie unter Rückgriff auf die Schlechtwetterregelung in Urlaub schickte.
Noch bevor der Konkurs gesprochen (...)

>> mehr

Und sie bewegt sich doch!

Banken-Kollektivvertrag: Gewerkschaften können »Bewegungen« bei der ABBL ausmachen

Eigentlich hatten die drei Bankengewerkschaften Aleba, OGBL-SBA und LCGB-SESF für gestern um 14 Uhr zu einer Pressekonferenz in die Räumlichkeiten der Salariatskammer in Luxemburg-Merl geladen, um ein weiteres Mal von der Verweigerungshaltung der ABBL (»Association des Banques et Banquiers, Luxembourg«) in den laufenden Kollektivvertragsverhandlungen zu berichten.
Doch dann wurde die Pressekonferenz in der Mittagsstunde kurzfristig abgesagt, und die Gewerkschaften teilten mit, bei der (...)

>> mehr

Mahle-Behr entlässt 63 Beschäftigte in Foetz

Die Direktion des Unternehmens Mahle kündigte eine Restrukturierung und die Entlassung von 63 Beschäftigten in Foetz an.
Die deutsche Mahle Stiftung GmbH aus Stuttgart hatte 2015 die Thermomanagement-Sparte des US-Autozulieferers Delphi Automotive in ganz Europa übernommen und die 165 Beschäftigten in Luxemburg gleich auf zwei Unternehmen aufgegliedert, Mahle Luxemburg und Mahle-Behr Luxemburg.
Die Direktion von Mahle begründete den Abbau von 63 der 90 Arbeitsplätze bei Mahle-Behr mit dem (...)

>> mehr

Hornberger Schießen zur Wohnungsnot

Eingangs der öffentlichen Sitzung am Krautmarkt gab’s gestern eine erweiterte Frage der adr zum Übergang von der Sekundarschule auf die Hochschule. Probleme gibt es vor allem mit den späten Terminen der Nachexamen, die so spät sind, daß damit ein Semester oder gar ein Jahr Uni flöten geht. Die adr hätte gerne auch zusätzliche freiwillige Zusatzstudien zertifiziert. Laut Erziehungsminister sei das schon gelöst mit dem kürzlich gesetzlich festgelegten Auftrag an alle Schulen, sich eine (...)

>> mehr

»Tiers payant« ja oder nein?

Es wurde 2013 der »tiers payant social« übers Sozialamt installiert und die Scheck-Rückzahlung am selben Tag bei Rechnungen über 100 Euro (über 250.000 davon wurden im Jahre 2016 ausgestellt!). Wer über 2,5 Prozent seines Einkommens belastet wird, kann am Ende des Jahres eine zusätzliche Rückzahlung bei der Gesundheitskasse beantragen. Das zählte Chamberpräsident Mars di Bartolomeo auf, einleitend zur öffentlichen Debatte über die Petition zur generellen Einführung des »Tiers Payant«, die in sechs Wochen (...)

>> mehr

Hauptsache mitregieren

Der letzte Satz der am Samstag auf dem statuarischen Kongreß von Déi Gréng verabschiedeten Resolution sagt eigentlich alles: »Wir haben die Ideen, den Willen und die Energie, Luxemburg die nächsten fünf Jahre mitzugestalten.«
Nach fünf Jahren an den großen nationalen Fleischtöpfen will die expazifistische Umweltpartei, die in diesem Jahr ihren 35. Geburtstag feiert, die langersehnten Minister- und Staatssekretärsposten unbedingt über den 14. Oktober hinaus behalten. Und da beide größeren (...)

>> mehr

Médicaments : Ruptures de stock

A la fin de l’année dernière et en début d’année, on a dénombré un nombre toujours plus important de médicaments en rupture de stock, parmi lesquels figuraient également des médicaments pour le traitement de problèmes cardiovasculaires tels que, par exemple, l’hypertension, les troubles du rythme cardiaque...
S’il est vrai qu’il était possible de trouver des produits génériques, il est cependant connu que des changements en la matière sont généralement mal vécus par les personnes âgées.
Suite à ces ruptures (...)

>> mehr

Tram frißt Platz und garantiert für Chaos

Es wurde gestern der Presse bei Luxtram wunderhübsche, fast autofreie Computergraphiken präsentiert, um zu »beweisen«, daß die Hauptstadt mit der Tram erst so richtig schön wird. Daß ein Verkehrsmittel dazu da sein sollte, Verkehrsprobleme zu lösen, ging dabei völlig unter.
Präsidentin und Vize-Präsident der USILL, des Dachverbands der lokalen Interessenvereine der Stadt, sowie die IÖT (»Innovatioun Öffentlechen Transport 2015 asbl«), sind gebeten worden, der Pressekonferenz fern zu bleiben, da sonst die (...)

>> mehr

... | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 | 100 | 110 |...