Internationale Politik

Letzter Eintrag : 17. August.

USA weisen kubanische Diplomaten aus

»Mysteriöse Erkrankungen« von USA-Botschaftsmitarbeitern in Havanna

Heather Nauert, Sprecherin des USA-Außenministeriums, kann den Zusammenhang zwischen den Erkrankungen und der Diplomaten-Ausweisung nicht erklären ______________________________________________
Die Sprecherin des USA-Außenministeriums Heather Nauert bestätigte am Mittwoch (Ortszeit) auf Nachfrage, daß die USA bereits am 23. Mai zwei kubanische Diplomaten ausgewiesen haben. Ihr Ministerium begründete die Maßnahme mit »mysteriösen Erkrankungen« von US-Botschaftsmitarbeitern in Havanna. Einzelheiten der (...)

>> mehr

Aufmarsch im neuen Kalten Krieg

Wie die NATO mit Truppenstationierungen versucht, das Baltikum und die Ostsee zu beherrschen, um Rußland zu bedrohen

Es war das größte NATO-Marinemanöver 2017 in der Ostsee und eines der größten der Teilstreitkräfte des Militärpaktes im laufenden Jahr überhaupt: die Übung »Baltops 2017« (»Baltic Operations«), die am 17. Juni zu Ende ging. Gut 4.000 Soldaten, mehr als 50 Schiffe und U-Boote sowie 55 Flugzeuge und Helikopter aus 14 Ländern nahmen an dem zweiwöchigen Kriegstraining teil, das vom Bündnishauptquartier Strikfornato (Naval Striking and Support Forces NATO) in Oeiras, einem Vorort von Lissabon, geführt wurde. (...)

>> mehr

Auslöser der Weltwirtschaftskrise

Warum der Zusammenbruch der Spekulation so schwerwiegende Folgen hatte

Manifestation am 30. September 2012 in Paris _________________________________________________________ Nicht wenige Linke und sogar nicht wenige, die sich Marxisten nennen, vertreten die Ansicht, die 2007 begonnene Finanz- und globale Wirtschaftskrise fordere uns zu ihrer Erklärung ganz besondere theoretische Anstrengungen ab. Tatsächlich scheint aber diese große Krise, mit der wir es immer noch zu tun haben, eigentlich die leichteste Übung zu sein. Erklärt werden muß weniger, wie und warum es (...)

>> mehr

Militante »Hilfestellung«

USA-Truppen sind erneut im Süden der Philippinen im Einsatz

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte mit USA-Außenminister Rex Tillerson am 7. August in Manila _________________________________________________________
Seit Herbst vergangenen Jahres hat der philippinische Präsident Rodrigo R. Duterte mehrfach verkündet, er sei »zwar kein Kommunist«, doch »der erste sozialistische Präsident« des Inselstaates. Die einstige Kolonialmacht USA (1898–1946), so Duterte, habe viel Unheil über das Land gebracht, so daß er die mit Washington bestehenden bilateralen (...)

>> mehr

Der 9. August 2007

Die Spekulation mit USA-Hypotheken bricht zusammen und läutet die Finanzkrise ein

Es ist der Vormittag des 9. August 2007, ein Donnerstag. Der Zentralbankrat der Deutschen Bundesbank tagt, um über die Rettung der kleinen IKB, einer Bank in Düsseldorf, zu beraten. In den Räumen der Schweizer Nationalbank berät das Direktorium die aktuelle Geldpolitik. Es habe sehr heftig an der Tür geklopft, berichtet zwei Jahre später ihr Präsident Jean-Pierre Roth. Es sei der Chef der Marktabteilung gewesen, der atemlos von nach oben schießenden Sätzen, großer Nervosität und scheinbar einem (...)

>> mehr

Logbuch der Finanzkrise

Die New Yorker Investmentbank Lehman Brothers erklärt Insolvenz. Es ist der größte Bankrott in der Geschichte der USA ____________________________________________________
9. August 2007: Der Interbankenmarkt friert ein. Die EZB pumpt an diesem Tag 95 Mrd. Euro zusätzlich in das Bankensystem, in den kommenden Wochen noch weitaus mehr. Die Zentralbanken der USA, Japans und kleinerer kapitalistischer Länder handeln ähnlich.
13. August 2007: Die New Yorker Investmentbank Goldman Sachs pumpt 3 Mrd. (...)

>> mehr

Italiens unbewältigte schwarze Vergangenheit

Mailänder Zeitung warnt vor drohender faschistisch-rassistischer Regierung

Mit Berlusconi im Rücken: Premierminister Matteo Renzi am 29. April 2014 in der TV-Show »Porta a Porta« ________________________________________________________________
Die Mailänder Zeitung »L’Espresso« warnt nach Meinungsumfragen vor einer bei den Parlamentswahlen im Februar 2018 drohenden Rückkehr einer faschistisch-rassistischen Allianz »unter dem Kommando Berlusconis« an die Regierung. In drei Beiträgen hat die renommierte Wochenschrift sich mit den Ursachen dieses Kapitels unbewältigter (...)

>> mehr

Vor einem Weltkrieg

Nach Hiroshima und Nagasaki erwog USA-General MacArthur im Koreakrieg erneut den Einsatz von Atombomben

Wollte auch im Korea-Krieg Atombomben einsetzen: USA-General Douglas MacArthur _____________________________________________________________________
Am gestrigen Mittwoch wurde in Japan der Opfer des Atombombenabwurfes über Nagasaki gedacht. Schätzungen gehen von bis zu 80.000 Toten durch den Angriff aus. Bereits drei Tage zuvor hatte das USA-Militär diese neue Massenvernichtungswaffe auf die Stadt Hiroshima geworfen. Die Bomben auf Hiroshima und Nagasaki waren nach Ansicht selbst hochrangiger (...)

>> mehr

Terrorangriff abgewehrt

Venezuelas Oberkommando informiert erneut über Attacke auf Kaserne in Valencia

Die Panzer blieben in der Kaserne. Valencia, 6. August 2017 _______________________________________________________
Umgeben von den Mitgliedern des Oberkommandos der Streitkräfte hat Venezuelas Verteidigungsminister Vladimir Padrino López am Montag (Ortszeit) in einem Kommuniqué weitere Informationen über den terroristischen Angriff auf die Paramacay-Kaserne in Valencia am Sonntag gegeben. Wie der oberste General Venezuelas erklärte, wurde die Attacke von einem ehemaligen Hauptmann der (...)

>> mehr

Von wegen »gute Arbeit«

Wer in Britannien schuftet, wird oft in Leiharbeits- oder Zero-Hours-Verträge gedrängt. Eine von der Regierung in Auftrag gegebene Studie beschönigt die Lage

Beschäftigte der »Bank of England« haben am 1. August ihren dreitägigen Streik begonnen ______________________________________________
Mitte Juli erschien der von der britischen Regierung in Auftrag gegebene »Taylor-Report«, der sich mit den Arbeitsbedingungen auf der Insel auseinandersetzt. Vor rund einem Jahr hatte Premierministerin Theresa May den Bericht bestellt. Damals wollte sie sich noch als Vertreterin der Lohnabhängigen präsentieren und den regierenden Tories den Mantel einer (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...