Aus den Betrieben

Letzter Eintrag : 1. April 2016.

Schweizer Börse SIX kauft alle Cetrel-Aktien

Zum 31. März 2014 riß sich die Schweizer Börse SIX den Luxemburger Kreditkartenherausgeber Cetrel gänzlich unter den Nagel. Cetrel ist seit 1987 operativ, macht gegenwärtig einen Umsatz von 55 Millionen Euro und beschäftigt rund 200 Mitarbeiter in Munsbach.
SIX war seit 2008 im Besitz der Hälfte der Aktien der Cetrel. Die andere Hälfte gehörte bisher einem Dutzend Banken vom Luxemburger Finanzplatz, darunter die Staatssparkasse, die BGL, die BIL, die KBL, die Raiffeisen, die ING und die Luxemburger (...)

>> mehr

An einem toten Punkt angekommen

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die Beschäftigten aus dem Bankenbereich scheinen an einem toten Punkt angekommen zu sein. Im Gegensatz zu den Gewerkschaften, die keine direkten finanziellen Ansprüche gestellt, sondern auf die Fortsetzung des bisherigen Kollektivvertrags, die Sicherung der Arbeitsplätze und bessere Weiterbildungsmöglichkeiten orientiert hatten, hatte die Vereinigung der Banker (ABBL) die Abschaffung der Konjunkturprämie (»Juni-Prämie«), die Senkung der Zahl der Ruhetage für (...)

>> mehr

EAW in Konkurs: 65 Beschäftigte auf der Straße

Zu einer Informationsversammlung, an welcher auch Vertreter des Arbeitsamtes teilnahmen, hatte der LCGB am Mittwoch die 65 Beschäftigten des Industrieunternehmens »Ateliers Electriques de Walferdange« (EAW) eingeladen.
Das Unternehmen, das hauptsächlich Industrieelek-tromotoren und Transformatoren reparierte, war am 14. März 2014 in Konkurs gegangen. Die Auftragslage hatte sich während der vergangenen Monate zunehmend (...)

>> mehr

Reinigungspersonal will besseren Kollektivvertrag

Mit einer Protestmanifestation vor dem Gebäude der Handwerkskammer auf Kirchberg begannen am Donnerstag die gewerkschaftlichen Aktionen, welche die Tarifkommission des OGBL am 12. Januar dieses Jahres beschlossen hatte, um kollektivvertragliche Verbesserungen im Reinigungssektor durchzusetzen.
Die Patronatsvereinigung hatte sich nicht nur geweigert, Gespräche über die Erneuerung des Kollektivvertrags, der bis zum 30. April 2012 galt, zu führen, sondern hatte auch höhere Flexibilität und (...)

>> mehr

RTL-Gruppe mit Nettoprofit von 870 Millionen Euro

Trotz eines leichten Umsatzrückgangs auf 5,9 Milliarden Euro, verzeichnete die RTL-Gruppe, die zu 75 Prozent im Besitz des deutschen Medienkonzerns Bertelsmann ist, für 2013 einen Nettoprofit von 870 Millionen Euro. Das sind 45 Prozent mehr, als ein Jahr zuvor.
RTL steigerte nicht nur seinen Digitalumsatz um 26 Prozent auf 236 Millionen Euro, sondern mauserte sich durch den Kauf der Aktienmehrheit von BroadbandTV zum drittgrößten Anbieter auf Youtube und erwarb zusätzlich ein Viertel der Aktien (...)

>> mehr

SES wird höhere Dividende ausschütten

Die Astra-Satellitenbetreibergesellschaft SES, die ihren Sitz in Betzdorf hat, verkündete am Freitag einen Umsatz von 1,863 Milliarden Euro für das Jahr 2013. Das entspricht, im Vergleich zum Vorjahr, einer Steigerung von 3,4 Prozent.
Der Konzerngewinn ging auf 566,5 Millionen Euro zurück (-12.7 Prozent). Berücksichtigt man die einmalige Auflösung von Steuerrückständen nicht, stieg der Konzerngewinn hingegen um 4,7 Prozent.
Angesichts dieser positiven Entwicklung will SES gelegentlich der (...)

>> mehr

Stahlbaron Mittal prophezeit wachsende Nachfrage in Europa

Branchenprimus ArcelorMittal prophezeit für 2014 eine Trendwende auf dem europäischen Stahlmarkt und wieder steigende Ergebnisse. Da Europa mittlerweile aus der Rezession komme, werde die Stahlnachfrage auf dem Kontinent wieder steigen, glaubt Konzernchef Lakshmi Mittal einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung zufolge. Zuletzt hatten krisenbedingte Überkapazitäten in Europa den Stahlkonzernen Verluste bereitet.
Nach Einschätzung des Stahlbarons dürfte die weltweite Nachfrage nach Eisen und (...)

>> mehr

lux-Airport a le vent en poupe

Il est clair que la crise que nous connaissons actuellement n’affecte pas lux-airport.
Durant l’année 2013, pas moins de 2,2 millions de passagers y ont été accueillis, et 673.500 tonnes de fret y ont été traitées, ce qui représente des augmentations de, respectivement, 14,5% et 9,5%. Avec ce résultat au niveau du fret, lux-Airport devient la 5ème plate-forme d’Europe. Ces résultats confirment la croissance que lux-Airport connaît depuis l’ouverture, en 2008, du nouveau terminal.
Lux-Airport rappelle (...)

>> mehr

»Wir arbeiten viel daran«

Gestern trat Post-Generaldirektor Claude Strasser vor die Presse mit Hjoerdis Stahl, die seit sieben Monaten Briefpost-Direktorin ist, und Pierre Zimmer, der seinen dritten Arbeitstag bei der Post beging und der Telekommunikation die Informationstechnologie beibringen soll. Dies eigentlich um mitzuteilen, es sei viel gearbeitet worden in den letzten sechs Monaten, und die Bäume seien 2013 nicht in den Himmel gewachsen. Genaueres zum finanziellen Ergebnis werde es bei der (...)

>> mehr

945 von 1.373 stimmten gegen den Abbau der Ruhetage und das Einfrieren der Löhne

In der Januarausgabe der Monatszeitschrift »Aktuell« des OGBL werden erstmals die Resultate der im Dezember 2013 unter den Beschäftigten der Stahlindustrie durchgeführten Urabstimmung veröffentlicht. Die Stahlherren hatten u.a. einen Abbau der Anzahl der Ruhetage und das Einfrieren der Löhne während der 2014 und 2015 gefordert.
»Aktuell« schreibt, an der Urabstimmung hätten sich 1.373 Beschäftigte beteiligt (39 Prozent), von denen 945 die Patronatsvorschläge zurückgewiesen hatten. Zum Zeitpunkt der (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...